„Stuttgarter Tage“ 2013 im Mercedes-Benz Museum: Expertengespräche zu automobiler Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz

Stuttgart, 11.11.2013
Wissenschaftler europäischer Hochschulen und Fachleute der Daimler AG treffen sich am 19. und 20. November 2013 zu den „Stuttgarter Tagen zur Automobil- und Unternehmensgeschichte 2013“. Veranstaltungsort ist auch in diesem Jahr wieder das Mercedes-Benz Museum.
„Die Stuttgarter Tage sind seit 1991 ein wichtiger Treffpunkt für Forscher, Entwickler und Fachjournalisten der Automobilbranche“, sagt Michael Bock, Leiter von Mercedes-Benz Classic. „In diesem Jahr geht es um ein Thema, das uns als Erfinder des Automobils besonders interessiert: automobile Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz. Im Mercedes-Benz Museum kann sich jeder selbst davon ein Bild machen, welche wesentlichen Beiträge die Ingenieure unseres Unternehmens hier bereits seit vielen Jahrzehnten leisten.“
Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz – gestern, heute und morgen: Die einzelnen Fachvorträge der „ Stuttgarter Tage“ greifen das vielschichtige Thema auf, ordnen es systematisch und stellen es in den unterschiedlichen historischen Zusammenhängen dar. Der Zeithorizont reicht dabei von der Erfindung des Automobils durch Carl Benz und Gottlieb Daimler im Jahr 1886 bis in die nahe Zukunft. Auch aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte der Daimler AG sind Bestandteil der Diskussionsrunden.
Die Stuttgarter Tage zur Automobil- und Unternehmensgeschichte finden alle zwei Jahre statt. Die Federführung haben dabei die Mercedes-Benz Classic Archive. Das Karlsruher Institute of Technology (KIT) unterstützt inhaltlich als Kooperationspartner die Veranstaltung bei Vorbereitung und Durchführung. Das interdisziplinäre Symposium richtet sich insbesondere an Wissenschaftler, interne und externe Fachleute sowie Journalisten.

Medien

Zurück
2395490_Stuttgarter_Tage_2013_de.doc
D283000
2395490_Stuttgarter_Tage_2013_de.doc
2395491_Stuttgarter_Tage_2013_en.doc
D283001
2395491_Stuttgarter_Tage_2013_en.doc
Lade...