Mercedes-Benz auf der NAIAS 2012 in Detroit – Starke Impulse für 2012: Dynamischer Auftakt: Super Leicht und hocheffizient ins Automobiljahr 2012

Mercedes-Benz auf der NAIAS 2012 in Detroit – Starke Impulse für 2012: Dynamischer Auftakt: Super Leicht und hocheffizient ins Automobiljahr 2012
09.
Januar 2012
Stuttgart
Die Weltpremiere des neuen SL und zwei neu entwickelte Hybrid-Modelle standen im Mittelpunkt des Mercedes-Benz Auftritts beim Auftakt der North American International Auto Show 2012 in Detroit. Damit setzte Mercedes-Benz starke Impulse für das neue Autojahr und die Zukunft der Marke – direkt im Anschluss an das bisher beste Verkaufsjahr der Unternehmensgeschichte. Der komplett neu entwickelte SL Roadster ist erstmals fast vollständig aus Aluminium gefertigt und wiegt dank intelligentem Leichtbau bis zu 140 kg weniger als sein Vorgänger. Ergebnis: mehr Agilität und Fahrdynamik bei gleichzeitig verbessertem Komfort und höherer Crashsicherheit. Die neuen BlueDIRECT-Motoren sind stärker und dennoch bis zu 29 Prozent sparsamer als die Motoren des Vorgängers. Mehr Fahrspaß bei weiter reduziertem Verbrauch bieten auch die beiden neuen E-Klasse Hybrid-Modelle: Der E 300 BlueTEC HYBRID begnügt sich als sparsamstes Oberklassemodell der Welt mit 4,2 l Diesel pro 100 km (109 g CO2/km). Der benzinbetriebene E 400 HYBRID, der zuerst in den USA eingeführt wird, erzielt eine Reichweite von 27 mpg (kombiniert).
„2011 haben wir weltweit mehr als 1,36 Millionen Automobile verkauft – so viele wie nie zuvor. 2012 werden wir unsere Produktoffensive konsequent fortsetzen und zwei Dinge wiederholen, die im Vorjahr sehr gut funktioniert haben: Wir bringen erneut sechs Modellneuheiten auf den Markt, und wir werden die Messlatte wiederum höher legen, indem wir grüne Autos cooler und coole Autos grüner machen“, so Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, im Rahmen der NAIAS Pressekonferenz. Als ersten Beleg dafür präsentierte Mercedes-Benz den SL der sechsten Generation. Gegenüber seinem erfolgreichen Vorgänger bietet das neue Modell ein deutliches Plus an Sportlichkeit und Komfort und setzt hier neue Maßstäbe in der Klasse der Luxus-Roadster. Hinzu kommt absolute Alltagstauglichkeit.
Klassische Proportionen und vorbildliche Aerodynamik
Der stilvolle Luxussportwagen zeigt klassische Proportionen mit langer Motorhaube und einem zurückgesetzten, kompakten Passagierabteil. Fein ausgearbeitete Details sowie Belüftungsgitter mit verchromten Finnen aus dem dynamisch-traditionellen Formenschatz von Mercedes-Benz unterstreichen optisch den Mythos des SL.
Dr. Dieter Zetsche: „Es gibt rund 900 Millionen Autos auf der Welt und Tausende Modelle. Aber es gibt nur eine Handvoll Auto-Ikonen. Unser SL ist eine davon: Er hat Klasse, er hat Stil, er ist Komfort und Luxus pur. Aber er verbindet das alles mit einer unglaublichen Sportlichkeit und Dynamik.“
Darüber hinaus glänzt der neue SL mit beispielhafter Aerodynamik. Neben dem geringsten Luftwiderstandsbeiwert (cW = 0,27 im SL 350) bietet er unter anderem auch die geringsten Windgeräusche, die fast auf dem Niveau einer geschlossenen Limousine liegen, sowie den besten Geräusch- und Strömungs­komfort beim Offenfahren.
„Der neue SL bietet alles, was einen Premium-Roadster der absoluten Spitzenklasse ausmacht“, so Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb & Marketing. „Er ist beides in einem: ein dynamischer Sport-Roadster und ein luxuriöses Coupé. Oder wie wir sagen: Er ist Athlet und Ästhet.“
Hybrid-Offensive von Mercedes-Benz mit der E-Klasse
Mit den beiden neuen Hybrid-Modellen der E-Klasse schlägt Mercedes-Benz ein neues Kapitel im Kernsegment der Marke auf und setzt dabei neue Maßstäbe für Business-Fahrzeuge der Oberklasse: Der sowohl als Limousine als auch als T-Modell erhältliche E 300 BlueTEC HYBRID erzielt neue Rekordwerte bei der Effizienz. Das sparsamste Oberklasse-Modell der Welt glänzt mit vorbildlichen Verbrauchswerten (4,2 l/100 km) bei hoher Leistung: Der Vierzylinder-Diesel des E 300 BlueTEC HYBRID leistet 150 kW (204 PS) und entwickelt 500 Nm Drehmoment. Der Elektromotor entwickelt 20 kW und stellt 250 Nm bereit.
Der V6-Ottomotor des E 400 Hybrid leistet 225 kW (306 PS) und entwickelt ein Drehmoment von 370 Nm, hinzu kommen auch hier 20 kW und 250 Nm des Elektromotors. Die Verbrauchswerte nach amerikanischer Norm CAFE: City 24 mpg, Highway 31 mpg, Combined 27 mpg.
„Die modulare Hybrid-Technik öffnet uns den Weg, weitere Baureihen zügig um Hybrid-Modelle zu ergänzen“, so Prof. Dr. Thomas Weber,Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung. „Mit einem klaren Fokus auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der weltweiten Märkte können wir genau die Modelle anbieten, die unsere Kunden verlangen. Die E-Klasse Hybride bieten neben einer deutlichen Verbrauchsreduzierung ein sehr beeindruckendes Fahrerlebnis: Hybrid-Fahren auf Premiumniveau.“
Der E 300 BlueTEC HYBRID ist zunächst für den europäischen Markt vorgesehen, während der E 400 Hybrid auf dem amerikanischen Markt startet und später in weiteren Ländern wie Japan und China angeboten wird.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • 12C2_007
    Weltpremiere des neuen Mercedes-Benz SL auf der NAIAS 2012 in Detroit: Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, auf der Mercedes-Benz Pressekonferenz in Detroit.
  • 12C2_001
    Mercedes-Benz auf der NAIAS 2012 in Detroit: Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, auf der Mercedes-Benz Pressekonferenz in Detroit mit dem neuen SL und dem 300 SL (W 194) von 1952.
  • 12C2_002
    Mercedes-Benz auf der NAIAS 2012 in Detroit: Prof. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars, auf der Mercedes-Benz Pressekonferenz in Detroit am E 400 HYBRID.
  • 12C2_003
    NAIAS 2012: Dr. Annette Winkler, Leiterin smart auf der Mercedes-Benz und smart Pressekonferenz in Detroit mit dem smart for-us.
  • 12C2_004
    Mercedes-Benz auf der NAIAS 2012 in Detroit: Stephen Cannon, Präsident und CEO von Mercedes-Benz USA, Dr. Annette Winkler, Leiterin smart, Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing, Prof. Thomas Weber, Mitglied des Vorstands der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars und Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, auf der Mercedes-Benz Pressekonferenz in Detroit.
  • 12C2_006
    Mercedes-Benz auf der NAIAS 2012 Pressekonferenz in Detroit: Die Jazz Band “De Phazz”.
  • 12C2_005
    Mercedes-Benz auf der NAIAS 2012 in Detroit.
Lade...