Ansprechpartner

Verfügbare Medien

Teilen

Mercedes-Benz Bank 2020 erfolgreich in schwierigem Marktumfeld

Mercedes-Benz Bank 2020 erfolgreich in schwierigem Marktumfeld

04.03.2021
Stuttgart
  • Vertragsbestand für Leasing und Finanzierung von Fahrzeugen lag 2020 mit 25,9 Mrd. Euro auf Niveau des Vorjahres.
  • Im Banking steigen Geldanlagen von Kunden auf 13 Mrd. Euro.
  • Potential in diesem Jahr durch neue Mercedes-Benz C-Klasse und Trend zu Hybrid- und Elektrofahrzeugen.

Stuttgart. Die Mercedes-Benz Bank AG hat das herausfordernde, von der COVID-19-Pandemie geprägte Jahr 2020 erfolgreich abgeschlossen. Das Gesamtvolumen der Leasing- und Finanzierungsverträge für Pkw und Nutzfahrzeuge aus dem Daimler-Konzern lag Ende 2020 mit 25,9 Mrd. Euro auf dem Niveau des Vorjahres. Den in der Pandemie im Gesamtjahr insgesamt rückläufigen Fahrzeugmarkt und das dadurch abgeschwächte Neugeschäft mit Leasing und Finanzierung konnte das Stuttgarter Unternehmen dank der langjährigen Vertragslaufzeiten im Portfoliobestand ausgleichen. Zudem verzeichnete die Automobilbank 2020 mit einem Volumen von 2,1 Mrd. Euro einen Rekord im Gebrauchtwagengeschäft und einen neuen Höchststand bei Vans mit einem Vertragsbestand von 5,7 Mrd. Euro.

„Mit unseren Finanzdienstleistungen haben wir 2020 in einem herausfordernden Marktumfeld den Absatz von Fahrzeugen aus dem Daimler-Konzern in Deutschland bestmöglich unterstützt. Für dieses Jahr sehen wir Chancen durch die kürzlich vorgestellte neue Mercedes-Benz C-Klasse, unser Volumenmodell im Pkw-Markt, sowie durch die stetig wachsende Kundennachfrage nach Hybrid- und Elektrofahrzeugen. In diesem Segment ist der Anteil an Leasingverträgen überproportional groß“, sagt Benedikt Schell, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank.

Im Nutzfahrzeuggeschäft startete die Mercedes-Benz Bank im vergangenen Jahr Leasing- und Finanzierungsangebote für den vollelektrischen Leicht-Lkw Fuso eCanter. Insgesamt lag das Vertragsvolumen Ende 2020 für Lkw und Busse der Marken Mercedes-Benz, Fuso und Setra bei 3,9 Mrd. Euro.

Erfolg mit Gebrauchtwagen und im Online-Banking

Die Wachstumsraten bei Gebrauchtwagen sind seit vielen Jahren zweistellig. Seit 2013 hat sich das Neugeschäft für die Mercedes-Benz Bank so nahezu verdoppelt. Im Banking wuchsen die Geldanlagen der Kunden bis Ende 2020 auf rund 13 Mrd. Euro und damit auf ein neues Rekordhoch. Das Einlagenvolumen dient der Mercedes-Benz Bank als Refinanzierungsbasis für ihre Leasing- und Finanzierungsangebote. Die Mercedes-Benz Bank steuerte 2020 einen wichtigen Beitrag zum bereits veröffentlichten Gewinn der Daimler Mobility AG von 1,4 Mrd. Euro bei.

Ausblick 2021

Abhängig vom weiteren Verlauf der COVID-19-Pandemie sieht die Mercedes-Benz Bank in diesem Jahr gute Geschäftschancen durch die Markteinführung der neuen C-Klasse sowie weiterer Hybrid- und Elektrofahrzeuge wie EQA, EQS und EQE. Hybridfahrzeuge sind als Dienstwagen sehr erfolgreich, zudem werden Elektrofahrzeuge auch von privaten Kunden vornehmlich geleast. Weiteres Wachstum sieht die Bank in der Einführung weiterer Abo-Modelle für Elektrofahrzeuge, wie im vergangenen Jahr für den EQC oder den Van EQV.

Um Kunden den Wechsel zur E-Mobilität möglichst einfach und zu kalkulierbaren Monatsraten zu ermöglichen, bietet die Mercedes-Benz Bank auch einen umfassenden Versicherungsschutz speziell für Hybrid- und Elektrofahrzeuge an, beispielswiese für Batterien, die Ladeinfrastruktur und Serviceleistungen. Rund um Elektromobilität gibt es im Verbund mit Mercedes-Benz und Daimler Mobility weitere Services und Hardware, dazu gehören unter anderem Mobilitätspakete für längere Fahrten über Mercedes-Benz Rent, die Finanzierung von Wallboxen sowie Abrechnungssysteme für gewerbliche Kunden.

Mercedes-Benz Bank 2020 erfolgreich in schwierigem Marktumfeld
21C0129_02
Mercedes-Benz Bank 2020 erfolgreich in schwierigem Marktumfeld
21C0129_01
Benedikt Schell, Vorsitzender des Vorstands der Mercedes-Benz Bank AG
19C0601_03
Mercedes-Benz Bank
18C0203_02


Lade...