Mercedes-AMG GmbH: Mit neuen Modellen und Werkserweiterung weiter auf Erfolgskurs

Mercedes-AMG GmbH: Mit neuen Modellen und Werkserweiterung weiter auf Erfolgskurs
17.
Oktober 2002
Stuttgart
  • E 55 AMG und C 30 CDI AMG: Neue Hochleistungsfahrzeuge vorgestellt
  • Nutzfläche der Mercedes-AMG GmbH in Affalterbach verdoppelt
  • Neubau Motorenmanufaktur und neuer Showroom
Mit zwei neuen Hochleistungsfahrzeugen, dem E 55 AMG und dem C 30 CDI AMG, sowie den AMG-Versionen der modellgepflegten S- und CL-Klasse setzt die Mercedes-AMG GmbH die Erfolgsgeschichte fort, die vor 35 Jahren in Burgstall bei Stuttgart begann. "Wir sind mit der aktuellen Modellpalette optimal aufgestellt, um weltweit die Erwartungen unserer Kunden nach AMG-Hochleistungsfahrzeugen der Marke Mercedes-Benz zu erfüllen," sagt Prof. Jürgen Hubbert, im Vorstand der DaimlerChrysler AG verantwortlich für Mercedes-Benz Pkw & smart. "Mit dem Ausbau des Standortes Affalterbach schaffen wir eine weitere Voraussetzung, der weltweit steigenden Nachfrage nach AMG-Fahrzeugen auch weiterhin gerecht zu werden."
Motorenmanufaktur: Produktionsphilosophie "One Man, One Engine"
Kernstück der Werkserweiterung ist die neue Motorenmanufaktur, in der nach der Produktionsphilosophie "One Man, One Engine" die AMG-Hochleistungsaggregate entstehen. Jeweils ein Techniker montiert einen Motor und zeichnet mit seiner Unterschrift auf dem fertiggestellten Aggregat verantwortlich. Es werden Ottomotoren und CDI-Dieselmotoren gefertigt. Die Produktionskapazität liegt derzeit im Einschichtbetrieb bei 80 bis 100 Motoren am Tag. "Wir arbeiten in unserer Motorenproduktion sehr flexibel und können uns jederzeit an die Marktbedingungen anpassen," erläutert Ulrich Bruhnke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.
Der neue repräsentative Showroom, der im Zuge der Werkserweiterung gebaut wurde, ermöglicht mit seiner architektonisch anspruchsvollen Stahl-Glas-Konstruktion eine angemessene Präsentation der AMG-Fahrzeuge. Daneben entstehen derzeit zwei neue Entwicklungsgebäude. Die Gesamtinvestition in die bislang abgeschlossene Werkserweiterung beträgt rund €20 Mio. Die Nutzfläche wird sich nach Abschluss aller Maßnahmen von 18.500 auf knapp 40.000 Quadratmeter mehr als verdoppeln.
Die Mercedes-AMG GmbH ist die Performance Division für Mercedes-Benz im DaimlerChrysler-Konzern. Von 1967 bis 2002 hat sich das Unternehmen vom Motorsport- und Veredelungsbetrieb zum Anbieter von exklusiven Hochleistungs-Automobilen entwickelt. Seit 1990 werden die AMG-Produkte über die Niederlassungen und Vertriebspartner von Mercedes-Benz verkauft. Zum 1. Januar 1999 übergab Hans Werner Aufrecht, Mitbegründer von AMG, die Mehrheit der Anteile an die DaimlerChrysler AG, die 51 Prozent an der Mercedes-AMG GmbH hält. Im Jahr 2001 erzielte die Mercedes-AMG GmbH mit einem Anstieg um 60 Prozent gegenüber 2000 auf 18.700 ausgelieferte Fahrzeuge den besten Absatz in der Firmengeschichte. Der Umsatz stieg im Jahr 2001 auf €428 Mio. Die Mercedes-AMG GmbH beschäftigt insgesamt rund 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Der E 55 AMG ist mit 350 kW (476 PS) Leistung die stärkste Mercedes-Benz E-Klasse aller Zeiten. Das Fahrzeug steht seit Oktober in den Showrooms der Niederlassungen und Vertragshändler der Marke Mercedes-Benz. Der C 30 CDI AMG ist als erster Hochleistungsdiesel unter den Sportwagen mit einer Leistung von 170 kW (231 PS) ab Februar 2003 erhältlich.

Medien

Zurück

  • c2002cd8052_03
    Mercedes-AMG GmbH: Motorenmanufaktur in Afalterbach, Produktionsphilosophie: One Man, One Engine
  • c2002cd8052_02
    Mercedes-AMG GmbH: Motorenmanufaktur in Afalterbach, Produktionsphilosophie: One Man, One Engine
  • c2002cd8052_06
    Mercedes-AMG GmbH: Motorenmanufaktur in Afalterbach, Produktionsphilosophie: One Man, One Engine
  • a2002f5719
    C-Klasse Sportcoupé, C 30 CDI AMG, Standaufnahme, seitlich von vorn
  • a2002f1208
    E-Klasse, E 55 AMG, Standaufnahme, Frontansicht
Lade...