Luke Finney schwört auf Unimog

13.
August 2020
Stuttgart / Leicestershire
  • Luke Finney aus Leicestershire hätte sich in der Rückschau schon viel früher einen Unimog gekauft
  • Bis zu 36 Tonnen Lastzuggesamtgewicht
  • Garantieverlängerung auf fünf Jahre

Stuttgart / Leicestershire – Luke Finney aus Leicestershire besitzt mehrere Pferde – und seit neuestem auch einen Mercedes-Benz Unimog. „Hätte ich gewusst, dass Unimog so gut sind, hätte ich mir schon vor Jahren einen gekauft. Nachdem ich die erstaunliche Bandbreite der Fähigkeiten des Fahrzeugs erlebt habe, kann ich nicht verstehen, warum jemand in meiner Branche etwas Anderes wählen würde“, ist der Mann aus dem Vereinigten Königreich überzeugt.

Vor vierzehn Jahre begann der vielseitige Unternehmer, einen Pferdehof zu betreiben und Dienstleistungen für die Landwirtschaft anzubieten. Mit dem neu erworbenen Unimog U 530 führt er vor allem Erdarbeiten und Bauaufträge für Bauernhöfe, ländliche Unternehmen und Privatpersonen aus.

„Der Unimog ist eine fantastisch vielseitige Arbeitsmaschine“, schwärmt der stolze Neubesitzer. „Er kann alle Gerätschaften schleppen, die ich mitführen muss, während seine eigene Ladefläche mit Bordwänden ideal für den Transport von Werkzeugen und anderem Gerät ist.“ Für den Transport der Gerätschaften steht ein dreiachsiger Tieflader bereit, der Maschinen wie einen kompakten Bagger transportiert, oder mit einem Kippanhänger zum Transport von Erde.

Bis zu 36 Tonnen Lastzuggesamtgewicht

Bis zu 36 Tonnen beträgt das Lastzuggesamtgewicht des U 530, dem stärksten Pferd im Stall der Unimog-Baureihe. Das Modell wird von einem 7,7 Liter Sechszylindermotor mit einer Leistung von 220 kW (299 PS) und einem Drehmoment von 1200 Nm angetrieben und ist mit einem elektro-pneumatischen 16-Gang-Getriebe ausgerüstet. Permanenter Allradantrieb, Portalachsen mit Differenzialsperren und extreme Verschränkung tragen zu hoher Geländegängigkeit bei.

Entscheidend für den Kauf des Unimog war neben der Geländegängigkeit die schnelle Fahrt auf der Straße mit bis zu 89 Kilometer pro Stunde, „wo er weitaus kraftstoffeffizienter ist als ein landwirtschaftlicher Traktor“, so Luke Finney.

Das Fahrzeug ist mit Sonderausstattungen wie der Reifendruck-Regelanlage Tirecontrol ausgerüstet. Diese ermöglicht es dem Fahrer, den Reifendruck während der Fahrt schnell und einfach zu senken und minimiert dadurch Schäden auf weichem Boden. Mit dem VarioPilot lassen sich Lenkrad und Instrumente in wenigen Minuten von einer Seite der Kabine auf die andere schieben: ein Vorteil, zum Beispiel beim Mähen von Seitenstreifen.

Garantieverlängerung auf fünf Jahre

Weiter ist das Fahrzeug vorne und hinten mit elektrischen und hydraulischen Anschlüssen, einer Frontanbauplatte, auf dem Dach montierten Kennleuchten und Fernscheinwerfern sowie mit Kameras ausgestattet. Ein fünfjähriges Paket mit verlängerter Garantie schützt vor unliebsamen Überraschungen.

Luke Finney beschäftigt vier Vollzeitmitarbeiter. Seit der Gründung seines Unternehmens im Jahr 2006 hat er sich darauf konzentriert, einen erstklassigen Service für High-End-Kunden anzubieten – und seine Wahl der Werk- und Fahrzeuge spiegelt dies wider.

Ansprechpartner

Medien

Zurück

  • 20C0375_001
    Luke Finney und sein neuer Unimog U 530 – mit High-End-Geräten bietet er erstklassigen Service für High-End-Kunden.
  • 20C0375_003
    Bis zu 36 Tonnen beträgt das Lastzuggesamtgewicht des U 530 – hier mit einem dreiachsigen Tieflader, der Maschinen wie einen kompakten Bagger transportiert, oder mit einem Kippanhänger zum Transport von Erde.
  • 20C0375_004
    Bis zu 36 Tonnen beträgt das Lastzuggesamtgewicht des U 530 – hier mit einem dreiachsigen Tieflader, der Maschinen wie einen kompakten Bagger transportiert, oder mit einem Kippanhänger zum Transport von Erde.
Lade...