Kindertagesstätte „sternchen“ im Mercedes-Benz Werk Gaggenau feiert zehnjähriges Jubiläum

17.
August 2018
Gaggenau

Gaggenau - Unsere Kleinsten ganz groß: In diesem Jahr wird die an das Mercedes-Benz Werk Gaggenau angegliederte Kinderkrippe „sternchen“ bereits zehn Jahre alt. Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat das Gaggenauer „sternchen“ 275 Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren aufgenommen, derzeit werden insgesamt 42 Kinder betreut. Dabei wird viel Wert auf eine gute Beziehungsqualität zwischen den Kindern und ihren Betreuern sowie auf eine qualifizierte Bildung gelegt. Insbesondere auch die Entwicklung der Sprachfähigkeit wird groß geschrieben: Englisch sprechende Fachkräfte begleiten die Kinder in ihrem Alltag, sodass die Zweitsprache konsequent neben der Erstsprache verwendet wird. Darüber hinaus umfasst die vielseitige Förderung der Kleinen auch die Steigerung des Interesses an Bewegung, Musik, Kreativität sowie Natur und Technik.

„Familienfreundliche Arbeitsplätze sind uns im Mercedes-Benz Werk Gaggenau ein zentrales Anliegen. Unsere Kinderkrippe ‚ sternchen‘ hilft den Eltern dabei, Beruf und Privatleben zu organisieren. Wir wissen, dass eine qualitativ hochwertige und verlässliche Kinderbetreuung für Eltern die Grundlage ist, um erfolgreich berufstätig zu sein. Ich bin stolz, dass wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dem ‚sternchen‘ seit nunmehr zehn Jahren darin unterstützen. Es sind Maßnahmen wie diese, die das Mercedes-Benz Gaggenau zu ‚unserem‘ Werk machen“, so Dr. Matthias Jurytko, Standortverantwortlicher des Mercedes-Benz Werkes Gaggenau.

Auch Sebastian Zwickl, Leiter Personal im Mercedes-Benz Werk Gaggenau, gratuliert zum zehnten Geburtstag und unterstreicht die Bedeutung der Kindertagesstätte: „Das ‚sternchen‘ bietet unseren Beschäftigten ein vielfältiges und tolles Betreuungsangebot. Wir legen dabei auf optimale Gruppengrößen, Zweisprachigkeit und eine frühkindliche Bildung Wert, welche durch gut qualifiziertes Personal ermöglicht wird.“

Michael Brecht, Betriebsratsvorsitzender des Mercedes-Benz Werkes Gaggenau, ergänzt anlässlich der Feierlichkeit: „Ich finde es großartig, dass wir im letzten Jahrzehnt so viele Kinder betreuen und unseren Mitarbeitern somit eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten konnten. Das Thema ‚Ausgleich zwischen Arbeit und Beruf‘ ist in unserer Betriebsratsstrategie tief verankert. Insbesondere für diese sorgenden Berufe brauchen wir mehr Wertschätzung und Unterstützung. Gerade hier ist unsere Gesellschaft viel zu nachlässig mit jenen Menschen, die jeden Tag eine so wichtige Arbeit leisten. Ich bedanke mich bei unseren ‚ sternchen‘-Mitarbeitern und gratuliere recht herzlich zum Jubiläum!“

Neben der „sternchen“-Krippe in Gaggenau gibt es an 13 weiteren Standorten in Deutschland derartige Betreuungsangebote. So stellt Daimler deutschlandweit insgesamt rund 900 Betreuungsplätze zur Verfügung. Die „sternchen“-Krippen tragen dazu bei, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu erleichtern und den Anteil von Frauen in der Belegschaft und in Führungspositionen weiter zu steigern. Dies ist ein wesentlicher Beitrag im Rahmen des Diversity-Management der Daimler AG zur Förderung einer vielfältigen Belegschaft.

Ansprechpartner

  • Wirtschaftskommunikation Nutzfahrzeuge Aggregatewerke/Produktionsplanung Werke Kassel und Gaggenau
  • Tel: +49 711 17-41552
  • Fax: +49 711 17-79035352

Medien


  • 18A0621
    Die Kinderkrippe „sternchen“ im Mercedes-Benz Werk Gaggenau feiert zehnjähriges Jubiläum. Von links nach rechts: Dr. Matthias Jurytko, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Gaggenau, Sebastian Zwickl, Leiter Personal Mercedes-Benz Werk Gaggenau, Simone Daxl, Leiterin „sternchen“-Kinderkrippe in Gaggenau (vorne sitzend), Carolin Denk, Gruppenleiterin „sternchen“-Kinderkrippe in Gaggenau (hinten sitzend), und Michael Brecht, Betriebsratsvorsitzender Mercedes-Benz Werk Gaggenau, gemeinsam mit einigen „sternchen“-Kindern.
Zurück
Lade...