Historische Mercedes-Benz Lkw auf der Retro Classics 2017: Ab 2. März auf der Retro Classics in Stuttgart: 14 Nutzfahrzeuge auf dem Daimler Stand

02.
März 2017
Stuttgart

Stuttgart – 55 PS waren eine stolze Leistung für einen leichten Lkw im Jahr 1932 – vor allem, wenn es sich um den ersten serienmäßigen Dieselmotor in einem Lkw handelt. OM 59 hieß dieser Typ, hatte vier Zylinder und 3770 cm³ Hubraum. Eingebaut war er im „Lo 2000“, einem leichten Lkw mit zwei Tonnen Nutzlast, den Daimler-Benz 1932 auf dem Genfer Salon präsentierte. Das auf der Messe Stuttgart in Halle 8 (Stand B 53) ausgestellte Fahrzeug stammt aus dem Jahr 1935 und befindet sich im Besitz des Mercedes-Benz Werks Wörth. Es verfügt noch über den Original-Motor und wurde im Werk Gaggenau gebaut.

Dieses und 13 weitere „Schätzchen“ – vom Renntransporter O 3500 aus dem Jahr 1957 über den LP 322 der Stuttgarter Möbelspedition Auracher (Bj. 1959) bis hin zum ersten Lkw aus dem Werk Wörth (LP 608, 1965) - werden vom 2. bis 5. März auf der Retro Classics in Stuttgart gezeigt.

Ansprechpartner

  • Head of Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses
  • Tel: +49 711 17-53058
  • Fax: +49 711 17-52030

Medien

Zurück

  • 17C119_190
    82 Jahre alt ist dieser leichte Lkw mit der Typenbezeichnung „Lo 2000“, der über zwei Tonnen Nutzlast verfügt und 1935 im Werk Gaggenau/Baden gebaut wurde. Hier bei der Anlieferung zur Retro Classics 2017 in Stuttgart
  • 17C119_188
    82 Jahre alt ist dieser leichte Lkw mit der Typenbezeichnung „Lo 2000“, der über zwei Tonnen Nutzlast verfügt und 1935 im Werk Gaggenau/Baden gebaut wurde. Hier bei der Anlieferung zur Retro Classics 2017 in Stuttgart
  • 17C119_189
    82 Jahre alt ist dieser leichte Lkw mit der Typenbezeichnung „Lo 2000“, der über zwei Tonnen Nutzlast verfügt und 1935 im Werk Gaggenau/Baden gebaut wurde. Hier bei der Anlieferung zur Retro Classics 2017 in Stuttgart
Lade...