Ferienprogramm im Mercedes-Benz Werk Kassel: Kinder übernehmen ihre eigene Stadt

Ferienprogramm im Mercedes-Benz Werk Kassel: Kinder übernehmen ihre eigene Stadt
10.
August 2015
Kassel
  • Beliebtes Ferienangebot läuft vom 10. bis 21. August
  • Rund 300 Kinder von sechs bis dreizehn Jahren zu Gast
  • 30 verschiedene Berufe wollen in der Kinderstadt entdeckt werden
Große Feier im Mercedes-Benz Werk Kassel: Die Kinderstadt Sternental öffnete heute Vormittag die Türen. Das bewährte und beliebte Ferienprogramm richtet sich an Mitarbeiterkinder von sechs bis dreizehn Jahren und deren Freunde, sowie an Kinder der Uni Kassel, der Stadtreiniger sowie befreundeter Firmen. Insgesamt über 300 Kinder werden in Sternental zu Gast sein, davon je rund 150 pro Woche.
Bei der Eröffnungsfeier richteten Ludwig Pauss, Standortleiter des Mercedes-Benz Werk Kassel und Christof Nolda, Stadtbaurat der Stadt Kassel und Vertreter für Stadträtin Anne Janz, der Schirmherrin der Kinderstadt Sternental, Grußworte an die Kinder und deren Eltern. Nach Erläuterungen zum pädagogischen Konzept von Sandra Struckmann, Geschäftsführerin der K+ GmbH und pädagogische Leiterin der Kinderstadt Sternental, konnten die Kinder dann endlich die Stadt in Besitz nehmen.
Standortleiter Ludwig Pauss sagte anlässlich der Eröffnung: „Familienfreundliche Personalpolitik ist bei Daimler ein bedeutendes Thema. Es ist uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter Beruf und Familie miteinander vereinbaren können. Gerade in den Ferien stellt die Kinderbetreuung oft ein Problem dar. Wir freuen uns, durch die Kinderstadt Sternental bereits seit vielen Jahren den Eltern bei der Betreuung ihrer Kinder unter die Arme greifen zu können.“
Die Bewohner des Sternentals haben jeden Tag viele Möglichkeiten ihren „Arbeitstag“ zu gestalten. Zur Auswahl stehen rund 30 unterschiedliche Berufe und spannende Workshops. So testen kleine Handwerker in der Holzwerkstatt, der Spielzeugwerkstatt oder im Schmuckatelier ihr Geschick und werden kreativ. Auch eine Verwaltung existiert in Sternental: Rathaus, Finanzamt oder Einwohnermeldeamt dürfen nicht fehlen. Für gute Unterhaltung sorgen das eigene Stadttheater, die Artistenschule sowie viele wechselnde Sport- und Spielangebote. Dabei wird jeder Arbeitstag den jungen Arbeitnehmern selbstverständlich vergütet. Jeden Abend erfolgt die Lohnauszahlung in „Sterntaler“ bei der Bank. Beim Einkaufsbummel am Feierabend durch die Stadt locken dann Angebote der Karibik-Bar oder der Beautyfarm.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder besondere Highlights und Workshops: so besuchen vier Handball-Spieler des MT Melsungen die Stadt, verraten Trainingsgeheimnisse und geben Autogramme. Einen Tag steht der Besuch des Wassererlebnishauses in Fuldatal auf dem Programm, oder auch die Besichtigung des Star Care Kinderbauernhofs in Kassel. Zudem gibt es einen Workshop mit der Werkfeuerwehr und erste Erfahrungen mit Graffiti-Spraykunst werden beim Gestalten einer Großfläche gesammelt. Ein Seifenkisten-Workshop lässt angehende Ingenieure Fahrzeugkonstruktion erleben. Unter der Leitung von Studierenden der Uni Kassel erfahren junge Spürnasen Wissenswertes über Energie aus Wasser, Sonne und Luft. Auch eine Führung durch die Achsproduktion im Werk wird vom Standortleiter Ludwig Pauss persönlich angeboten. Abwechslung ist somit garantiert.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Ferienprogramm im Mercedes-Benz Werk Kassel: Kinder übernehmen ihre eigene Stadt
15A924
Lade...