EvoBus eröffnet neuen Gebäudekomplex in Mannheim

Mannheim, 13.10.2009
  • EvoBus GmbH investiert 9,3 Mio. Euro am Standort Mannheim
  • Neue Gebäude bieten Platz für knapp 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Bau nach zehn Monaten abgeschlossen
Mannheim – Die EvoBus GmbH hat heute einen neuen Gebäude-komplex am Standort Mannheim offiziell eröffnet. Das 9,3 Mio. Euro teure Großprojekt umfasst ein Bürogebäude und eine Werkhalle, die Bauzeit betrug zehn Monate. Damit führt EvoBus die beiden Entwicklungsbereiche Versuch und Musterbau unter einem Dach zusammen. Gäste der offiziellen Einweihung waren Christian Specht, Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim, am Bau beteiligte Unternehmen sowie Vertreter der EvoBus GmbH Geschäftsführung.
Hartmut Schick, Leiter Daimler Buses und Vorsitzender der Geschäftsführung EvoBus GmbH: „Mit diesem Neubau haben wir wieder ein zukunftsträchtiges Großprojekt auf den Weg gebracht und zeigen, wie wichtig der Standort Mannheim für uns ist. Die damit verbundenen hohen Investitionen machen deutlich, dass wir unsere Rolle als großer Arbeitgeber in der Region sehr ernst nehmen und auf die ständige Weiterentwicklung des Standorts setzen.“
In dem neuen Verwaltungsgebäude stehen auf vier Stockwerken über 3.700 Quadratmeter als Büroflächen zur Verfügung. Knapp 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ziehen in den Trakt ein, der mit modernen Büroplätzen und Besprechungszimmern eingerichtet ist. Direkt daran angeschlossen ist eine dreiteilige Werkhalle mit einer Gesamtfläche von knapp 7.000 Quadratmetern.
Wolfgang Hänle, Geschäftsführer Produktion EvoBus GmbH und verantwortlich für den Standort Mannheim: „ Besonders freut uns, dass wir das Projekt in so kurzer Zeit realisieren konnten. Deshalb bedanke ich mich vor allem bei den beteiligten Partnern und Zulieferern für die gute und enge Zusammenarbeit. Und ich bin mir sicher, dass sich unsere Kolleginnen und Kollegen in den neuen Räumlichkeiten sehr wohl fühlen werden.“
Nutzer der Halle sind zwei Entwicklungsabteilungen von EvoBus, die jetzt unter einem Dach zusammengeführt sind: Der Bereich Versuch testet Komponenten, Systeme und Fahrzeuge, bevor diese zum Serieneinsatz kommen. Und im Bereich Musterbau werden die Rohbauten für Prototypfahrzeuge erstellt. Anschließend werden dort die Technik-Einbauten, also Chassis und Motorraum-Umfänge aller Niederflurfahrzeug-Prototypen vorgenommen. Die jetzt geschaffene räumliche Nähe der beiden Entwicklungsbereiche führt Kompetenzen zusammen und erleichtert so die Zusammenarbeit zwischen den Teams. Zudem sind logistische Abläufe deutlich schlanker organisiert, wie beispielsweise durch die Zusammenlegung von Lagerflächen.
Richard Averbeck, Geschäftsführer Entwicklung EvoBus GmbH: „Für uns in der Entwicklung erfüllt sich mit dem neuen Entwicklungsgebäude ein Traum: Wir haben nunmehr optimale Voraussetzungen, um beispielsweise die Entwicklung von Hybrid- und Brennstoffzellenbussen voranzutreiben. Daneben stellt die Investition auch ein klares Bekenntnis zum Forschungsstandort Mannheim dar.“
Am Standort Mannheim beschäftigt die EvoBus GmbH über 3.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stellt dort Stadt- und Überlandbusse der Marke Mercedes-Benz her.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • D272844
    1764032_091012_PI_Eoeffnung_Versuch_Musterbau_MA_final.rtf
    1764032_091012_PI_Eoeffnung_Versuch_Musterbau_MA_final.rtf
Lade...