Die EQA Modellfamilie wächst zügig: Zwei weitere Versionen mit Allradantrieb sind ab sofort bestellbar

05.
Mai 2021
Stuttgart

Stuttgart.  Über 20.000 Kunden haben seit Februar bereits einen EQA bestellt. Jetzt bekommt die Modellfamilie des vollelektrischen Kompakt-SUV Zuwachs: EQA 300 4MATIC mit 168 kW (Stromverbrauch kombiniert: 15,8 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km)[1] und EQA 350 4MATIC mit 215 kW (Stromverbrauch kombiniert: 15,8 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km)1 runden das Programm nach oben ab; die Reichweiten nach NEFZ betragen 493 Kilometer, nach WLTP[2] 400-426 und 409-432 Kilometer. Die beiden Allradmodelle können ab sofort bestellt werden. Später im Jahr folgt noch eine besonders reichweitenstarke Version.

Der EQA bildet den Einstieg in die vollelektrische Fahrzeugwelt von Mercedes-EQ. Nach dem bereits erfolgreich gestarteten EQA 250 (Stromverbrauch kombiniert: 15,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)1 mit 140 kW und Frontantrieb können jetzt mit EQA 300 4MATIC und EQA 350 4MATIC zwei leistungsstarke und effiziente Allradler bestellt werden. Die Preise beginnen bei 53.538,10 und 56.215,60 Euro[3]. Die Mercedes-Benz Bank bietet Privat- und Gewerbekunden attraktive Finanzierungs- und Leasingkonditionen.

In Deutschland unterstützen Mercedes-Benz und die Bundesregierung den Umstieg in die Elektromobilität: Aufgrund des Nettolistenpreises von unter 65.000 Euro für diese beiden EQA sind 5.000 Euro Umweltbonus  der Bundesregierung und 2.500 Euro Zuschuss von Mercedes-Benz möglich[4]. Die effektiven Preise unter Berücksichtigung von Hersteller- und Bundesanteil betragen dann 45.443,10 beziehungsweise 48.515,60 Euro.

Beim EQA ist ein Jahr Mercedes me Charge inklusive. Für europäische Mercedes me Charge Kunden erfolgt Green Charging an allen öffentlichen Ladepunkten in diesem Zeitraum ohne Aufpreis. Kunden beider Allradvarianten können außerdem das europäische Schnellladenetz von IONITY ab Aktivierung ein Jahr lang zum Vorteilspreis von 0,29 Cent pro kWh nutzen. Für den EQA 250 kann dies im Rahmen des Businesspakets hinzugebucht werden.

Darüber hinaus bietet Mercedes-EQ Kunden in Deutschland das attraktive Paket eFlexibility+ an. Das Paket umfasst:

  • Einen Gutschein in Höhe von 300 Euro, einzulösen bei Mercedes-Benz Rent – beispielsweise für ein Urlaubs- oder ein Umzugsfahrzeug.
  • Einen kostenfreien SHARE NOW Pass50 für einen Monat: Damit kosten die Minutenpreise des Carsharing-Dienstes nur die Hälfte.
  • Die Mercedes Credit Card electric edition kostenlos im ersten Jahr. Mit der Kreditkarte sind Leistungen wie eine zwölfmonatige Garantieverlängerung der Wallbox, Rabatte im Mercedes-Benz Onlineshop oder im Onlineshop des Mercedes-Benz Gebrauchtteile Centers und Vorzugskonditionen bei großen Mietwagenpartnern verbunden.

Zur umfangreichen Serienausstattung zählen auch bei EQA 300 4MATIC und EQA 350 4MATIC unter anderem LED High Performance-Scheinwerfer mit Adaptivem Fernlicht-Assistenten, EASY-PACK Heckklappe mit elektrischer Betätigung zum Öffnen und Schließen, 18 Zoll große Leichtmetallräder, Ambientebeleuchtung mit 64 Farben, Doppel-Cupholder, Komfortsitze mit vierfach verstellbarer Lordosenstütze, Rückfahrkamera für mehr Übersicht und Komfort beim Rangieren sowie ein Multifunktions-Sportlenkrad in Leder. Serienmäßig an Bord sind ferner das intuitiv bedienbare Infotainmentsystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) sowie die Navigation mit Electric Intelligence.

Praktische Ausstattungspakete

Beim EQA hat Mercedes die Angebotslogik deutlich vereinfacht. Statt sich zwischen vielen einzelnen Sonderausstattungen entscheiden zu müssen, hat der Kunde die Wahl zwischen drei praxisnah vorkonfigurierten Paketen:

  • Das Advanced-Paket (2.570,40 Euro, enthalten bei der Edition 1) ergänzt die Serienausstattung des EQA um Komfort- und Sicherheitsextras. Im Innenraum verschmelzen zwei 10,25-Zoll-Displays zu einem Widescreen-Cockpit. Der Fahrer wird unterstützt vom Totwinkel-Assistenten, dem Spiegel-Paket sowie dem Park-Paket mit Rückfahrkamera.
  • Das Advanced-Plus-Paket (3.677,10 Euro, in Kombination mit der Edition 1: 1.106,70 Euro) baut auf dem Advanced-Paket auf und steigert den Komfort zusätzlich. Bestandteile sind das KEYLESS-GO Komfort-Paket, die Zwei-Zonen-Klimaautomatik THERMOTRONIC, ein klangstarkes Soundsystem sowie die kabellose Smartphone-Aufladung.
  • Das Premium-Paket (5.557,30 Euro, in Kombination mit der Edition 1: 2.986,90 Euro) bietet zusätzlich zu den Ausstattungsdetails der Advanced- und Advanced-Plus-Pakete ein Panorama-Schiebedach, das Burmester® Surround-Soundsystem und das Park-Paket mit 360°-Kamera.

Auf Wunsch ist der EQA in der Mercedes-EQ spezifischen Ausstattungsversion Electric Art (940,10 Euro) erhältlich. Farbakzente in modernem Roségold zieren Polsterung und Lüftungsdüsen, das Zierelement ist hinterleuchtet. Zur Ausstattungslinie gehören ferner besondere 18-Zoll-Leichtmetallräder.

Effizienter Elektroantrieb

An der Vorderachse kommt eine Asynchronmaschine zum Einsatz. Die E-Maschine, ein Getriebe mit fester Übersetzung samt Differenzial, das Kühlsystem sowie die Leistungselektronik bilden dabei eine hochintegrierte, kompakte Einheit – den elektrischen Antriebstrang (eATS).

Zusätzlich besitzen EQA 300 4MATIC und EQA 350 4MATIC an der Hinterachse einen eATS mit einer neu entwickelten permanenterregten Synchronmaschine. Diese baut besonders kompakt. Bei permanenterregten Synchronmaschinen ist der Rotor des Wechselstrommotors mit Permanentmagneten bestückt. Die Magnete – und damit der Rotor – folgen dem umlaufenden Wechselstromfeld in den Wicklungen des Stators. Synchron heißt der Motor, weil sich der Rotor mit der Frequenz des Stator-Magnetfelds dreht. Die Frequenz wird in den Frequenzumrichtern der Leistungselektronik an die Geschwindigkeitsanforderungen des Fahrers angepasst. Zu den Vorteilen dieser Bauart zählen hohe Leistungsdichte, hoher Wirkungsgrad sowie hohe Leistungskonstanz.

Die Leistungsanforderung zwischen Vorder- und Hinterachse wird bei diesen 4MATIC Versionen je nach Fahrsituation 100-mal pro Sekunde intelligent geregelt werden. Mercedes-EQ Philosophie ist es, zur Verbrauchsoptimierung möglichst häufig die hintere E-Maschine zu betreiben, während die Asynchronmaschine an der Vorderachse im Teillastbetrieb nur geringe Schleppverluste erzeugt.

Die wichtigsten Daten[5]

 

 

EQA 300 4MATIC

EQA 350 4MATIC

Antrieb

 

Allrad

Allrad

E-Maschinen vorne/hinten

Typ

Asynchronmaschine (ASM)/
Permanenterregte Synchronmaschinen (PSM)

Max. Antriebsleistung[6]

kW

168

215

Max. Drehmoment

Nm

390

520

Beschleunigung 0-100 km/h

s

7,7

6,0

Höchstgeschwindigkeit[7]

km/h

160

160

Akku-Energieinhalt, nutzbar (WLTP)

kWh

66,5

66,5

Max. Ladeleistung, DC

kW

100

100

Ladezeit, DC, 10 – 80 % SoC

min

30

30

 

Verbrauch kombiniert (WLTP)

kWh/100 km

18,5-17,5

18,5-17,5

CO2-Emissionen (WLTP)

g/km

0

0

Verbrauch kombiniert (NEFZ)

kWh/100 km

15,8

15,8

CO2-Emissionen (NEFZ)

g/km

0

0

 

 

Preis[8] ab

Euro

53.538,10

56.215,60

[1] Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Die Verbrauchswerte nach WLTP (ermittelt auf der Grundlage der VO 2017/1151/EG): EQA 300 4MATIC Stromverbrauch kombiniert 17,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen 0 g/km; EQA 350 4MATIC Stromverbrauch kombiniert 17,5 kWh/100 km, CO2-Emissionen 0 g/km.

[2] Die Reichweiten wurden auf der Grundlage der VO 2017/1151/EG ermittelt.

[3] Unverbindliche Preisempfehlungen für Deutschland inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer

[4] Der Kauf und die Zulassung von neuen vollelektrischen Fahrzeugen und Plug-in-Hybrid Fahrzeugen werden im Rahmen des Umweltbonus gefördert. Die Förderung leisten Automobilhersteller und Bund grundsätzlich zur Hälfte für Neufahrzeuge, die auf der Liste der förderfähigen Fahrzeuge stehen. Bei der „Innovationsprämie“ wird der Bundesanteil am Umweltbonus für Fahrzeuge, die nach dem 03.06.2020 zugelassen wurden, befristet bis zum 31.12.2021 verdoppelt. Für neue vollelektrische Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von mehr als 40.000 € bis max. 65.000 € beträgt der Umweltbonus als „Innovationsprämie“ 7.500 € (Bundesanteil: 5.000 €, Herstelleranteil: 2.500 €). Der Anteil des Herstellers am Umweltbonus wird automatisch vom Nettolistenpreis abgezogen. Die Höhe und Berechtigung zur Inanspruchnahme der „Innovationsprämie“ bzw. des Umweltbonus sind durch die auf der Webseite des BAFA (www.bafa.de/umweltbonus) abrufbare Richtlinie geregelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung der „Innovationsprämie“ bzw. des Umweltbonus. Der Erhalt des Bundesanteils erfolgt vorbehaltlich einer positiven Entscheidung des Antrags durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Der Umweltbonus endet mit Ausschöpfung der zur Verfügung stehenden Fördermittel, spätestens jedoch am 31.12.2025.

[5] Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt (NEFZ). Stromverbrauch und Reichweite nach WLTP ermittelt auf der Grundlage der VO 2017/1151/EG

[6] Die Systemleistung ergibt sich nicht durch die einfache Addition einzelner Leistungswerte.

[7] Elektronisch abgeregelt

[8] Unverbindliche Preisempfehlungen für Deutschland inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer

Ansprechpartner

  • Manager Globale Produktkommunikation Kompaktfahrzeuge, SUV & Customer Solutions
  • Tel: +49 160 8680338

Medien

Zurück
Mercedes-EQ, EQA, Exterieur: Mountaingrau Magno, AMG Line; Interieur: Ledernachbildung ARTICO / Mikrofaser DINAMICA - schwarz
21C0057_021
Mercedes-EQ, EQA, exterior: denim blue, Electric Art; interior: ARTICO Stoff Cupertino zweifarbig rosŽgold / titangrau pearl
21C0058_006
Elektrischer Antriebstrang (eATS) für EQA 300 4MATIC und EQA 350 4MATIC, EQA 300 4MATIC (Stromverbrauch kombiniert: 15,8 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km) , EQA 350 4MATIC (Stromverbrauch kombiniert: 15,8 kWh/100 km; CO2-Emissionen: 0 g/km)
21C0266_001
Lade...