Der Geburtstag des Automobils

Stuttgart, 30.12.2005
  • 29. Januar 1886: Karl Benz meldet das Patent für seinen Motorwagen an
  • Der ganzheitliche Entwurf macht das Fahrzeug zum ersten Automobil
  • An dieser Originalität orientiert sich Mercedes-Benz bis heute
Der Geburtstag des Autos hat ein Datum: Am 29. Januar 1886 meldet Karl Benz seinen Motorwagen zum Patent an. Mit dem im November desselben Jahres erteilten Deutschen Reichspatent Nr. 37435 wird sein Patent-Motorwagen, wie das dreirädrige Gefährt fortan heißt, offiziell als erstes Automobil anerkannt.
Es ist die technische Eigenständigkeit, die den Patent-Motorwagen zum ersten Auto macht. Im Unterschied zu anderen Erfindern hat Benz nicht lediglich einen Verbrennungsmotor in ein vorhandenes Kutschen-fahrgestell eingebaut und damit zum Selbstbeweger (altgriechisch/lateinisch: auto/mobil) gemacht. Seine Konstruktion umfasst das gesamte Fahrzeug: Ihm ist vollkommen klar, dass ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor anderen technischen Gesetzen folgt als eine Pferdekutsche.
Mit klassischen Ingenieursmethoden schafft Benz innovative Technik: einen kleinen, schnell laufenden, Benzin betriebenen Einzylinder-Viertaktmotor, die elektrische Zündung, den Vergaser, den Wasserkühler, die Lenkung und den Stahlrohrrahmen. Damit ausgestattet, rollt der erste Motorwagen im Jahr 1886.
Der ganzheitliche Entwurf macht den Motorwagen patentwürdig. Damit ist das Fahrzeug ein absolutes Original: Alle Autos seitdem stehen in der Tradition des Patent-Motorwagens und knüpfen an dessen Originalität an. Diese Originalität – also immer wieder etwas Neues zu schaffen – ist Basis für die gesamte Markenphilosophie, die auf einzigartige und äußerst vielfältige Weise auch im neuen Mercedes-Benz Museum zum Ausdruck kommt, das im Mai 2006 eröffnet wird.
Die weitere Biographie des Patent-Motorwagens ist Geschichte. 1888 nimmt sich Bertha Benz, die Ehefrau des Erfinders, heimlich ein Exemplar und fährt damit mit ihren Söhnen 100 Kilometer von Mannheim nach Pforzheim. Die Reise verschafft dem Fahrzeug starke Publizität, und Benz verkauft eine Reihe von Fahrzeugen an Kunden. 1893 folgt ein vierrädriges Fahrzeug, der Benz „Victoria“, das wiederum mehrere Innovationen enthält, unter anderem die Achsschenkellenkung, die bei modernen Autos immer noch ihre Gültigkeit hat. Und so geht es weiter: Mit jedem neuen Fahrzeug wird das Automobil ein Stück besser – bis heute.

Medien

Zurück

  • 22584
    Werbeplakat Benz Patent-Motorwagen
  • U32190
    Bertha Benz und ihre Söhne Eugen und Richard kaufen während der Fernfahrt von Mannheim nach Pforzheim im Jahr 1888 in der Stadt-Apotheke in Wiesloch Leichtbenzin, um den Benz Patent-Motorwagen zu betanken. Zeichnung.
  • 442311_730749_1493_2369_374999dreirad_12
    Replica des ersten Benz Patent-Motorwagens. Im Hintergrund die Patentschrift.
Lade...