Der 100.000ste Mercedes-Benz BlueTec-Lkw an den Autotransporteur Mosolf übergeben

Der 100.000ste Mercedes-Benz BlueTec-Lkw an den Autotransporteur Mosolf übergeben
09.
Januar 2008
Stuttgart/ Wörth am Rhein
  • 100.000 BlueTec-Lkw in knapp drei Jahren
  • Mercedes-Benz BlueTec zeigt sich als die treibstoffsparendste Technologie bei Erfüllung neuer Euro 4-/5-Standards
  • 55 Kilometer langer Mineralöl-Güterzug an Dieselkraftstoff eingespart
  • Emissionen von 700.000 Tonnen CO2 vermieden
Stuttgart/ Wörth am Rhein – Anfang Januar 2008 wurde der 100.000ste Mercedes-Benz Lastkraftwagen mit BlueTec-Ausstattung von Hubertus Troska, Geschäftsleitung Mercedes-Benz Lkw Europa/Lateinamerika an Dr. Jörg Mosolf, Sprecher der Geschäftsführung der Mosolf GmbH und an Georg Mekle, Geschäftsführer der Mosolf GmbH übergeben. Bei dem Jubiläumsfahrzeug handelt es sich um eine Sattelzugmaschine mit Niedrigrahmen Mercedes-Benz Actros 1841 LSNRA für den Autotransport. Mit einer speziellen Fahrerhauslagerung beträgt die Gesamthöhe des Fahrzeuges nur 2.642 mm. Damit ist eine Überdach­beladung des Actros 1841 LSNRA mit einem zusätzlichen Pkw möglich.
Georg Mekle, Geschäftsführer der Mosolf GmbH und verantwortlich für den Fuhr­park der MOSOLF-Gruppe, erklärte bei der Fahrzeugübernahme:„Für uns bestan­den zu keinem Zeitpunkt Zweifel, in diese zukunftsweisende Technologie zu in­ves­tieren, zumal hier wirtschaftliche Vorteile genutzt werden können und gleich­zeitig ein Beitrag zum Schutz der Umwelt geleistet wird".
Hubertus Troska führte bei der Übergabe des 100.000sten BlueTec-Lkw von Mer­cedes-Benz aus:“ Die Entscheidung für die BlueTec-Technologie erwies sich als ein effizientes Kraftstoff-Sparprogramm, das gerade in Zeiten sich deutlich ver­teuernder Kraftstoffe und der zunehmend diskutierten Klimaproblematik wichtig ist. BlueTec verbindet in einmaliger Weise Ökonomie mit Ökologie. Die 100.000 Mercedes-Benz BlueTec-Lkw haben rund 300 Millionen Euro an Treibstoffkosten eingespart und die Umwelt um 700.000 Tonnen CO2 entlastet.“
BlueTec auf Basis der SCR-Technologie (Selectiv Catalytic Reduction) ist eine technische Lösung zur Erfüllung der Euro 4- und Euro 5-Norm bei Nutz­fahr­zeugen und verbindet dies mit enormen Kraftstoffeinsparungen. Gegenüber der davor gültigen Euro 3-Vorschrift bedeutet dies mindestens 80 Prozent weniger Partikelemissionen und bis zu sechzig Prozent weniger Stickoxide im Abgas. Gleichzeitig verbrauchen Mercedes-Benz Lkw mit BlueTec-Motoren zwischen zwei und fünf Prozent weniger Sprit. Bei einer durchschnittlichen Laufleistung von 150.000 Kilometern im Fernverkehrseinsatz entspricht dies einer Einsparung von 1.500 bis 2.000 Liter Kraftstoff pro Jahr. Das bringt für Betreiber und für die Umwelt eine deutliche Entlastung. Die BlueTec-Dieseltechnologie fand deshalb bei Kunden eine schnelle und hohe Akzeptanz.
Nach den ersten Zulassungen im Januar 2005, weit vor der gesetzlichen Ein­füh­rung von Euro 4 im September 2006 und September 2009 für Euro 5, gibt es in­zwischen Mercedes-Benz BlueTec-Lkw mit weit über einer Millionen Kilometer Laufleistung, welches die Zuverlässigkeit der neuen Motorengeneration ein­drucks­­voll unterstreicht.
Das mit BlueTec eingesparte Kraftstoffvolumen von rund 300 Millionen Litern entspricht einem Güterzug von 55 Kilometern Länge mit 2.922 vierachsigen Kesselwagen bzw. einem Konvoi von 8.700 Tanksattel-Lkw-Zügen. Im gleichen Atemzug wurde auch der Umwelt Gutes getan. Mit der BlueTec-Technologie der Mercedes-Benz Lkw wurden bis heute rund 700.000 Tonnen C02 eingespart.
Die Dieseltechnologie BlueTec von Mercedes-Benz basiert im Kern auf weiter­entwickelten Motoren sowie einer Abgasnachbehandlung. Dabei sorgt die Ver­brennungseffizienz für Emissionen, die hinsichtlich Rußpartikel und Feinstaub­anteilen bereits gefilterten Abgasen entspricht. Die Stickoxide werden dann mit Hilfe der integrierten Abgasnachbehandlung nach dem SCR-Wirkprinzip unter Zugabe von AdBlue (wässrige Harnstofflösung) in einem Katalysator gezielt in unschädlichen Stickstoff und Wasserdampf umgewandelt.
Die Horst Mosolf GmbH & Co. KG
Vom Hauptsitz in Kirchheim/Teck steuert die global agierende Mosolf-Gruppe mit 2.000 Spezialisten in 31 Technik- und Logistikzentren in Europa und Brasi­lien jährlich 2.000.000 Fahrzeugbewegungen. Die moderne innerbetriebliche Vernetzung verschiedener Verkehrsträger ist die große Stärke von Mosolf. Gegen­wärtig setzt das Unternehmen 800 eigene Spezialtransporter ein, darunter 70 hochgradig spezialisierte Fahrzeuge wie Plateauzüge, Lkw-Transporter mit bis zu drei Metern Breite sowie Tiefbettsattelfahrzeuge mit und ohne Teleskop, dispo­niert ein eigens auf den Automobiltransport ausgelegtes Binnenschiff und ist mit 300 eigenen Doppelstockwaggons sowie einem eigenen Eisenbahnunternehmen auf der Schiene aktiv.

Ansprechpartner

  • Head of Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses
  • Tel: +49 711 17-53058
  • Fax: +49 711 17-52030

Medien

Zurück
  • 08A10
    Der 100.000ste Mercedes-Benz BlueTec-Lkw an den Autotransporteur: Anfang Januar 2008 wurde der 100.000ste Mercedes-Benz Lastkraftwagen mit BlueTec-Ausstattung von Hubertus Troska (rechts), Geschäftsleitung Mercedes-Benz Lkw Europa/ Lateinamerika an Dr. Jörg Mosolf (links), Sprecher der Geschäftsführung der Mosolf GmbH und an Georg Mekle, Geschäftsführer der Mosolf GmbH übergeben. Bei dem Jubiläumsfahrzeug handelt es sich um eine Sattelzugmaschine mit Niedrigrahmen Mercedes-Benz Actros 1841 LSNRA für den Autotransport.
  • 08A11
    Der 100.000ste Mercedes-Benz BlueTec-Lkw an den Autotransporteur: Anfang Januar 2008 wurde der 100.000ste Mercedes-Benz Lastkraftwagen mit BlueTec-Ausstattung von Hubertus Troska (rechts), Geschäftsleitung Mercedes-Benz Lkw Europa/ Lateinamerika an Dr. Jörg Mosolf (links), Sprecher der Geschäftsführung der Mosolf GmbH und an Georg Mekle (mitte), Geschäftsführer der Mosolf GmbH übergeben. Bei dem Jubiläumsfahrzeug handelt es sich um eine Sattelzugmaschine mit Niedrigrahmen Mercedes-Benz Actros 1841 LSNRA für den Autotransport.
Lade...