Bodo Uebber strebt keine Verlängerung seines Vorstandsvertrags bei der Daimler AG an

Stuttgart, 08.10.2018

Stuttgart – Bodo Uebber hat dem Vorsitzenden des Aufsichtsrats, Manfred Bischoff, mitgeteilt, dass er keine Verlängerung seines bis Ende des Jahres 2019 laufenden Vertrags anstrebt. Nach dann 16 Jahren im Vorstand möchte Bodo Uebber dem Unternehmen und dem neuen Vorstandsvorsitzenden, Ola Källenius, die Möglichkeit eröffnen, ein neues langfristig ausgerichtetes Team aufzubauen, um die anstehenden weitreichenden Veränderungen weiterhin erfolgreich zu gestalten.

Der Aufsichtsrat hatte am 26. September 2018 entschieden, Ola Källenius nach der Hauptversammlung im Mai 2019 mit dem Vorstandsvorsitz der Daimler AG und der Leitung von Mercedes-Benz Cars zu betrauen. Dieter Zetsche wird zum Ende der Hauptversammlung am 22. Mai 2019 sein Vorstandsmandat bei der Daimler AG und die Leitung von Mercedes-Benz Cars niederlegen.

Manfred Bischoff, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Daimler AG: „Wir danken Bodo Uebber für seine langjährige erfolgreiche Arbeit als Vorstand für Finanzen & Controlling sowie für das Geschäftsfeld Daimler Financial Services und respektieren seine persönliche Entscheidung.“

„Es ist mir nicht leicht gefallen. Aber jetzt ist für das Unternehmen der richtige Zeitpunkt, auch meine Aufgaben in jüngere Hände zu legen“, begründete Bodo Uebber seine Entscheidung. „Die vor uns liegende Wegstrecke mit ihren fundamentalen Veränderungen erfordert auch in der Unternehmensführung eine langfristige Kontinuität.“

Über seine Nachfolge wird der Aufsichtsrat zu gegebener Zeit entscheiden. Daimler verfügt über eine Vielzahl von hervorragenden Kandidaten mit entsprechender Qualifikation.

Ansprechpartner

Medien

  • D532603
    Bodo Uebber strebt keine Verlängerung seines Vorstandsvertrags bei der Daimler AG an
    Bodo Uebber strebt keine Verlängerung seines Vorstandsvertrags bei der Daimler AG an
Zurück
Lade...