Berufsorientierung für Schüler der Albrecht-Berblinger-Schule in Ulm

Neu-Ulm, 19.03.2010
  • Erfolgreiches Programm wird auch 2010 fortgesetzt
  • Fünf Hauptschüler aus dem Kooperationsprogramm 2009 nehmen Ausbildung bei der EvoBus GmbH 2010 auf
Das Engagement der EvoBus GmbH bei der Berufs-orientierung für Schüler startet in eine neue Runde. 16 Schüler der Albrecht-Berblinger-Schule Ulm haben heute die Möglichkeit, sich einen breiten Überblick über die Ausbildung bei der EvoBus GmbH zu verschaffen. Während des heutigen Tages wird den Schülern in Informationsveranstaltungen und Lehrwerkstattbesichtigungen sowie bei Gesprächen mit Auszubildenden aus dem Werk Neu-Ulm der Arbeitsalltag näher gebracht. Ab April gibt es dann für acht Schüler zusätzlich die Möglichkeit, in einem zweiwöchigen Praktikum, tiefer in Berufe hineinzuschnuppern und nach einem abschließenden Test im Sommer 2011 evtl. eine Ausbildung bei der EvoBus GmbH zu beginnen.
Wie gut das Programm bei den jungen Schülern ankommt, zeigen die Erfolge des Programms: Fünf Hauptschüler, die 2009 an den Informationstagen teilgenommen und anschließend das zweiwöchige Praktikum durchlaufen haben und den Test gut bestanden haben, werden 2010 durch eine Ausbildung den Einstieg ins Unternehmen finden.
Seit 2008 gibt es die Lernpatenschaft zwischen der EvoBus GmbH und der Albrecht-Berblinger Schule in Ulm. Mit der Kooperation ermöglicht EvoBus Schülerinnen und Schülern in der Phase der Berufsorientierung, in der 8. Klasse erste Einblicke in den Berufsalltag zu bekommen. Die Motivation der Zusammenarbeit beschrieb Wolfgang Hänle, Geschäftsführer Produktion beim Neu-Ulmer EvoBus-Werk beim Beginn der Kooperation wie folgt: „EvoBus liegt sehr viel daran, frühzeitig die Schüler für technische Ausbildungsberufe zu begeistern. Und natürlich würden wir uns freuen, wenn wir mit dieser Lernpatenschaft den einen oder anderen Mitarbeiter für uns gewinnen können“.
„Wir wollen zudem auch diejenigen unterstützen, die es aufgrund erschwerter Rahmenbedingungen nicht von alleine schaffen, einen Ausbildungsplatz zu erhalten“, so Hänle weiter. Dass EvoBus für gute Hauptschüler ein interessanter Arbeitgeber ist, zeigt, dass 33% aller Auszubildenden eine Berufsausbildung bei EvoBus mit Hauptschulabschluss gefunden haben.
Die Lernpatenschaft mit der Albrecht-Berblinger-Schule sieht neben Informationsveranstaltungen zur Berufsorientierung und Berufswegeplanung für Schüler, Eltern und Lehrer auch Betriebsbesichtigungen und Praktika von interessierten Schülern im Neu-Ulmer Bus-Werk vor.
Die Bildungspartnerschaft zwischen EvoBus und der Albrecht-Berblinger- GHWRS wurde im Rahmen des Bildungsnetzwerks Schule/ Wirtschaft der IHK Ulm 2008 initiiert und begründet. Ziel solcher Bildungspartnerschaften ist es, die Ausbildungsreife und Berufswahlkompetenz der Schüler bereits in der Schule zu fördern.
Zusätzlich zur Lernpatenschaft engagiert sich EvoBus bereits seit Jahren für die Schüler-Ingenieur-Akademie, die das Technikinteresse bei Gymnasiasten wecken will.
Im EvoBus-Werk Neu-Ulm werden derzeit rund 200 Jugendliche in den technischen Berufen Fertigungsmechaniker, Fahrzeuginnenausstatter, Fahrzeuglackierer und Kfz-Mechatroniker sowie in weiteren kaufmännischen Berufen ausgebildet. Weitere 36 junge Frauen und Männer absolvieren ein berufsbegleitendes duales Studium an der Dualen Hochschule Heidenheim und das sogenannte „ Ulmer Modell“ an der Hochschule Ulm.
Die Lernpatenschaft ist ein Bestandteil der Initiative „Genius – die junge WissensCommunity von Daimler“, die alle Bildungsaktivitäten der Daimler AG zusammenfasst. Mit Genius sollen Kinder und Jugendliche angesprochen und für Naturwissenschaften und Technik begeistert werden. Mit der neuen Art der Wissensvermittlung zu gesellschaftlich relevanten Themen, wie zum Beispiel Mobilität, Zukunftstechnologien, Umwelt, Sicherheit und Verantwortung, leistet Genius einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie von Daimler.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • D273772
    1819439_Albrecht_Berblinger_Schule_final.rtf
    1819439_Albrecht_Berblinger_Schule_final.rtf
Lade...