25. Mercedes-Benz JuniorCup: Pressekonferenz mit Thomas Schneider im Ausbildungs-zentrum des Werks Sindelfingen

25. Mercedes-Benz JuniorCup: Pressekonferenz mit Thomas Schneider im Ausbildungs-zentrum des Werks Sindelfingen
11.
Dezember 2014
Stuttgart
  • Jubiläumsturnier im Sindelfinger Glaspalast am 3. und 4. Januar 2015
  • Acht Mannschaften aus fünf Nationen
  • Fünf ehemalige JuniorCup-Teilnehmer werden 2014 Weltmeister
  • Talkgäste: Michael Hornung und Thomas Schneider
Der Mercedes-Benz JuniorCup ist eine 25-jährige Erfolgsgeschichte. Vor dem Jubiläumsturnier, das am 3. und 4. Januar stattfindet, nahm Thomas Schneider, Co-Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, beeindruckende Zahlen zur Kenntnis:  Fast 3.000 U19-Spieler, fünf Weltmeister und 87 Nationalspieler haben im Sindelfinger Glaspalast gespielt. „Die Qualität ist beeindruckend“, sagte Schneider, 1991 bei der ersten Auflage selbst Teilnehmer mit der U19 des VfB Stuttgart.
Fünf Mannschaften aus acht Nationen ermitteln im Januar in Glaspalast den Sieger, Titelverteidiger ist Schalke 04, zuletzt zwei Mal auf dem ersten Platz. Die Teams von Manchester United, Celtic Glasgow, Fenerbahce Istanbul und Grasshopper Club Zürich wollen versuchen, die Dominanz des Bundesliga-Nachwuchses zu durchbrechen. Seit dem Turnier im Jahre 2000 gewann mit Dinamo Zagreb nur noch eine ausländische Mannschaft das Turnier. Erstmals nimmt 1899 Hoffenheim, der amtierende Deutsche Meister in diesem Altersbereich, teil. Neben Schalke gehört der VfB Stuttgart immer zum Favoritenkreis und Borussia Mönchengladbach tritt nach längerer Pause wieder in Sindelfingen an.
Thomas Schneider erinnert sich auch 25 Jahre später an die erste Auflage des Turniers. „Die Bedingungen mit der Rundumbande, dem Kunstrasen und dem großen Spielfeld waren damals schon außergewöhnlich“, sagte Schneider. Bei einem Besuch beim Turnier im vergangenen Jahr konnte er sich von der gestiegenen Qualität überzeugen. „Der Jugendfußball hat sich vor allem in den vergangenen zehn Jahren erheblich weiterentwickelt“.
Eingebettet in das Turnier ist auch dieses Mal das Turnier der Auszubildenden, an dem zehn Mannschaften aus den Mercedes-Benz Werken teilnehmen. Titelverteidiger in diesem Turnier ist der Gastgeber, das Werk Sindelfingen. Fast 100 Auszubildende haben sich um einen Platz als Spieler beworben, mehrere Sichtungsturniere waren notwendig, um die 12 zu ermitteln, die antreten. „Dieses Turnier ist für unsere Auszubildende ein absolutes Highlight“, sagte Michael Hornung, Geschäftsführer der SG Stern Sindelfingen und seit 25 Jahren Trainer des Sindelfinger Teams.
Erstmals sind im Glaspalast alle Sitzplätze nummeriert. Der Kartenvorverkauf hat begonnen und die Nachfrage ist im Vergleich zum vergangenen Jahr nochmals gestiegen.
Gespielt wird am  3. Januar von 12.00 bis 18.30 Uhr und am 4. Januar von 12.00 bis 17.20 Uhr. Das Finale wird am 4. Januar um 17.00 Uhr angepfiffen.
Das Turnier der Auszubildenden beginnt am 3. Januar um 9 Uhr und am 4. Januar um 8.45 Uhr. Das Finale beim Turnier der Auszubildenden wird am 4. Januar um 15.50 Uhr ausgetragen.
Mercedes-Benz JuniorCup:    
                        
Gruppe A:  
TSG 1899 Hoffenheim, Borussia Mönchengladbach, Celtic Glasgow, Fenerbahce Istanbul
Gruppe B: 
VfB Stuttgart, FC Schalke 04, Grasshopper Club Zürich, Manchester United
Turnier der Auszubildenden:
Gruppe A: 
Werk Sindelfingen, Werk Mannheim, Werk Kassel, Werk Hamburg, Werk Wörth
Gruppe B:  
EvoBus Neu-Ulm, Werk Bremen, Team Zentrale, Werk Gaggenau, Werk Rastatt
Tickets gibt es ab sofort an den Vorverkaufsstellen: , INTERSPORT Breitmeyer

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Thomas Schneider, Co-Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft, bei der Pressekonferenz mit Thomas Schneider im Ausbildungszentrum des Werks Sindelfingen
1774374
Pressekonferenz zum Mercedes-Benz Junior Cup im Ausbildungszentrum des Werks Sindelfingen – v. l. n. r. Auszubildende, Claudia Merzbach (Mercedes-Benz Sportkommunikation), Thomas Schneider (Co-Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft), Michael Hornung (Geschäftsführer SG Stern Sindelfingen)
1774375
Thomas Schneider, Co-Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft, bei der Pressekonferenz mit Thomas Schneider im Ausbildungszentrum des Werks Sindelfingen
1774376
Lade...