Königlicher Besuch im Mercedes-Benz Werk Vitoria: Juan Carlos I. zu Gast im spanischen Van-Produktionswerk

Königlicher Besuch im Mercedes-Benz Werk Vitoria: Juan Carlos I. zu Gast im spanischen Van-Produktionswerk
20.
Mai 2014
Vitoria/Stuttgart
  • Insgesamt 190 Millionen Euro hat Daimler in die Modernisierung seines weltweit zweitgrößten Transporterwerkes investiert.
  • Produktion der neuen Mercedes-Benz V-Klasse im Werk Vitoria ist bereits angelaufen. Die Großraumlimousine ist Ende Mai auf dem deutschen Markt und ab Juni in den übrigen europäischen Ländern verfügbar.
  • Dr. Dieter Zetsche: „Wir sind sehr stolz auf dieses traditionsreiche Werk und auf unsere hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort. Im Zuge der jüngsten Modellumstellung haben wir hier rund 190 Millionen Euro investiert und schaffen damit die Basis für eine gute Zukunft in Vitoria.“
Vitoria/Stuttgart – Heute hat Seine Majestät, König Juan Carlos I., das Mercedes-Benz Werk Vitoria in Spanien besucht. Der spanische Monarch nahm an der Feierstunde zum Abschluss der Werksmodernisierung teil. Die Daimler AG hat in den letzten Jahren eine Reihe von Modernisierungsmaßnahmen am Standort Vitoria durchgeführt. Wichtigster Bestandteil dieser Maßnahmen war die Vorbereitung des Werks auf die nächste Generation von mittelgroßen Vans. Im März 2014 ist die Produktion der neuen Mercedes-Benz V-Klasse Großraumlimousine angelaufen. Und im Herbst folgt dann die Produktion des neuen Mercedes-Benz Vito, dem Spitzenmodell für gewerbliche Kunden.
König Juan Carlos I. wurde im Werk Vitoria empfangen von Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, Volker Mornhinweg, Leiter von Mercedes-Benz Vans, Frank Klein, Leiter Produktion Mercedes-Benz Vans, José Luís López-Schümmer, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer der spanischen Daimler-Tochtergesellschaft, und Emilio Titos, Leiter Mercedes-Benz Werk Vitoria. Zudem haben prominente Vertreter der spanischen und baskischen Regierung den königlichen Werksbesuchs begleitet, unter anderem der baskische Ministerpräsident, Iñigo Urkullu, der spanische Minister für Industrie, Energie und Tourismus, José Manuel Soria, und die Industrieministerin der baskischen Regierung, Arantza Tapia.
Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die Enthüllung einer Gedenktafel durch den König, den baskischen Ministerpräsidenten, den Minister für Industrie, Energie und Tourismus und den Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG.
Investitionen in die Zukunft
Auf der Veranstaltung, bei der auch die Produktionsanlagen für die neuen Modelle im Mercedes-Benz Werk Vitoria vorgestellt wurden, sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Wir sind sehr stolz auf dieses traditionsreiche Werk und auf unsere hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort. Im Zuge der jüngsten Modellumstellung haben wir hier rund 190 Millionen Euro investiert und schaffen damit die Basis für eine gute Zukunft in Vitoria.“
Im Rahmen des Modernisierungsprojekts hat die Daimler AG kräftig in das Werk Vitoria investiert, um die Produktion der nächsten Generation von mittelgroßen Vans vorzubereiten. Zu diesem Segment gehören die neue Mercedes-Benz V-Klasse Großraumlimousine und der neue Mercedes-Benz Vito, der auf die Bedürfnisse von gewerblichen Kunden zugeschnitten ist.
Besonders der Rohbau, die Lackierung und die Endmontage sind für die Produktion der neuen mittelgroßen Vans modernisiert und umgerüstet worden. Entsprechend besichtigte König Juan Carlos I. bei seinem heutigen Werksrundgang die V-Klasse Endmontage und konnte einen direkten Eindruck von der Optimierung der Logistikprozesse gewinnen.
Das Mercedes-Werk Vitoria: Große Bedeutung für das Baskenland
Volker Mornhinweg, Leiter von Mercedes-Benz Vans, erklärte in seiner Rede: „Unser Werk Vitoria spielt als Kompetenzcenter und Leitwerk für unsere mittelgroßen Vans eine wichtige Rolle. Von hier aus gehen im Jahr 2014 unsere neuen Mercedes-Benz Van-Modelle ins Rennen: Seit März produzieren wir die neue V-Klasse. Mit ihr heben wir das Segment der Großraumlimousinen auf ein völlig neues Niveau. Und im Herbst bringen wir mit dem Vito unseren neuen Superstar für gewerbliche Kunden auf die Straße. Es ist klar: Wer solche Spitzenfahrzeuge bauen will, der braucht dafür ein Spitzen-Team. Und das haben wir hier in Vitoria!”
Im Werk Vitoria sind derzeit 3.500 Menschen beschäftigt. Zudem hängen in der Region rund 13.000 Arbeitsplätze indirekt vom Standort ab. Das Werk im Herzen des Baskenlandes, im Nordwesten Spaniens gelegen, feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Bestehen als Automobilstandort. Das erste Fahrzeug rollte hier im Jahr 1954 vom Band, damals gehörte das Werk noch zur Auto-Union. Im Jahr 1981 hat dann die damalige Daimler-Benz AG den Standort vollständig übernommen. Heute ist auf dem insgesamt 600.000 m² großen Gelände eine Produktionsfläche von 370.000 m² angesiedelt. Dort werden jährlich rund 75.000 Transporter gebaut, die in die ganze Welt exportiert werden. Damit ist Vitoria das weltweit zweitgrößte Transporterwerk der Daimler AG.
Gleichzeitig ist der Van-Standort einer der wichtigsten Industriezentren im Baskenland und erwirtschaftete im Jahr 2012 rund 2,4% des baskischen Bruttoinlandproduktes (BIP) und 7,4% des baskischen Exportvolumens.
Premium „Made in Vitoria“: Die neue Mercedes-Benz V-Klasse
Die neue Mercedes-Benz V-Klasse wird seit März 2014 im Werk Vitoria produziert. Das neue Fahrzeug verbindet die Funktionalität eines Vans mit dem Komfort und dem Stil einer Limousine und einem Platzangebot für bis zu acht Personen. Mit ihrem Design und zahlreichen Innovationen setzt die V-Klasse als geräumigstes Modell des deutschen Autobauers neue Maßstäbe in ihrem Segment. Nach der Markteinführung in Deutschland Ende Mai wird die neue V-Klasse ab Juni auch in den übrigen europäischen Ländern erhältlich sein.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • 14A514
    Königlicher Besuch im Mercedes-Benz Werk Vitoria: Juan Carlos I. (Mitte) enthüllt gemeinsam mit (v.l.n.r.) José Manuel Soria, spanischer Minister für Industrie, Energie und Tourismus, Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstandes der Daimler AG und Leiter des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz Cars, Iñigo Urkullu, Ministerpräsident Baskenland, und Emilio Titos, Leiter Mercedes-Benz Werk Vitoria, eine Gedenkplakette.
  • 14A515
    Königlicher Besuch im Mercedes-Benz Werk Vitoria: Juan Carlos I. zu Gast im spanischen Van-Produktionswerk.
  • 14A516
    Königlicher Besuch im Mercedes-Benz Werk Vitoria: Juan Carlos I. besichtigt die Montage im spanischen Van-Produktionswerk.
Lade...