Fuso Canter Eco Hybrid: Kein 7,49-Tonner ist sparsamer und tragfähiger

Fuso Canter Eco Hybrid: Kein 7,49-Tonner ist sparsamer und tragfähiger
22.
Januar 2016
Stuttgart/Grimsby, Großbritannien
  • Transportunternehmer setzt erstmals Fuso Canter Eco Hybrid ein
  • Bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoffverbrauch bei hoher Nutzlast
  • Gemeinsam noch stärker: Diesel- und Elektro-Antrieb leisten zusammen 150 kW
Im britischen Straßengüterverkehr setzt ein weiteres Transportunternehmen auf die effiziente und umwelt­freundliche Hybridtechnologie von Fuso. Das auf Kühltransporte spezialisierte Unternehmen „Evans European Transport“ mit Sitz in Grimsby an der Mündung des Humber in die Nordsee vertraut beim Lebensmitteltransport seit kurzem auf die Leistungsfähigkeit des Fuso Canter Eco Hybrid.
Nach mehrwöchigem Einsatz lässt sich ein erstes Fazit im Vergleich zu den anderen 7,49 -Tonnern im Fuhrpark ziehen, die ebenfalls zum Transport von gekühlten Lebensmitteln eingesetzt werden, aber als Antrieb einen konventionellen Dieselmotor nutzen. Geschäftsführer Colin Evans sagt: „Der Fuso Canter Eco Hybrid ist deutlich effizienter unter­wegs als seine Dieselkollegen – nicht nur in Bezug auf den Kraftstoff­verbrauch, sondern auch in puncto Zuladung.“
3,5 Tonnen Nutzlast ist Spitze
Trotz des zusätzlichen Gewichts von Elektromotor und Lithium-Ionen-Batterie sowie Kofferaufbau und Kühlaggregat beträgt die Nutzlast des Fuso Canter 7C15 Eco Hybrid fast 3,5 t. Das entspricht einem Plus von über einer Tonne gegenüber seinen Dieselkonkurrenten im Evans-
Fuhrpark. Colin Evans ist beeindruckt: „Das sind erstaunliche Werte, die unserem Unternehmen nicht nur Kosten sparen, sondern auch die Umwelt bei den CO2-Emissionen entlasten.“
Canter Eco Hybrid schont die Umwelt und rechnet sich
Der Canter mit Hybridantrieb spart im Vergleich zum konventionellen Canter-Modell bis zu 23 Prozent Kraftstoff und amortisiert sich bei einem moderaten Mehrpreis innerhalb weniger Jahre. Dazu können auch die Fahrer ihren Beitrag leisten: Auf der Instrumententafel zeigt ein Hybrid-Display dem Fahrer den aktuellen Ladezustand der Batterie an. Zudem lässt sich durch die Energie-Anzeige nachvollziehen, wann Energie verbraucht beziehungsweise zurückgewonnen wird. So kann das Fahrverhalten immer weiter optimiert werden.
Mit Start-Stopp-Einrichtung, rein elektrischem Anfahren und dem Doppel­kupplungsgetriebe „Duonic“ nutzt der Canter feinste und gleichzeitig robuste Technik. Mit seinem gleichermaßen abgas- und geräuscharmen Antrieb ist er wie geschaffen für den Verteilerverkehr im innerstädtischen Bereich.
Gemeinsam noch stärker: Diesel- und Elektro-Antrieb leisten zusammen 150 kW
Vom Canter mit konventionellem Dieselantrieb stammt der hochmoderne Vierzylinder-Turbodiesel mit 3,0 l Hubraum, 110 kW (150 PS) Leistung und einem maximalen Drehmoment von 370 Nm. Der BlueTec 6 Motor entspricht der Abgasstufe Euro VI, seine Abgasreinigung kombiniert Abgasrückführung, SCR-Motorentechnik mit AdBlue-Einspritzung und einen Partikelfilter. Der Elektromotor leistet 40 kW, das maximale Dreh­moment beläuft sich auf 200 Nm. Seine Energie bezieht der E-Motor aus Lithium-Ionen-Batterien. Ihre Kapazität liegt bei 2 kWh, das Gewicht bei nur 63,5 kg. Fuso gewährt auf alle wesentlichen Batteriekomponenten eine Garantie von zehn Jahren. Das Mehrgewicht des Hybridantriebs beschränkt sich auf lediglich rund 150 kg. Somit beläuft sich die Nutzlast des Canter Hybrid mit Kofferaufbau auf knapp 3,5 t, die Tragfähigkeit des 7,49 -Tonners als Fahrgestell mit Fahrerhaus beträgt bis zu 4,8 t. Damit ist der Canter Klassenbester im Vergleich mit konventionell angetriebenen 7,49 -Tonnern.
Fuso: über 20 Jahre Erfahrung mit Hybridtechnologie
Für Colin Evans ist der Fuso Canter Eco Hybrid das erste Fahrzeug mit alternativem Antrieb in seinem Fuhrpark. Dabei vertraut er auf die aus­gereifte Antriebstechnik von Fuso mit über 20-jähriger Hybrid-Erfahrung. So wurde bereits 2010 nach einem 350 000 km-Flottentest in London festgestellt: Die Hybridtechnik arbeitet unproblematisch und stabil.
Bereits 2006 startete die Serienproduktion des Fuso Canter Eco Hybrid für den japanischen Markt. Auf der IAA in Hannover im September 2012 wurde er erstmals für den europäischen Markt vorgestellt und die Produktion im portugiesischen Tramagal begonnen. Seit Produktions­beginn konnten in Japan, Australien und Europa mehr als 2000 Einheiten abgesetzt werden.
Während dieser knapp zehnjährigen Produktionszeit erhielt der Fuso Canter Eco Hybrid schon eine Vielzahl von Preisen, unter anderem die japanische Auszeichnung „ Car of the Year Special Award 2013“, den „Europäischen Transportpreis für Nachhaltigkeit 2014“ für Verteiler-Verkehr bis 12 t zGG sowie 2012 und 2014 die prestigeträchtige Auszeichnung „Irish Green Commercial of the Year“.

Ansprechpartner

  • Head of Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses
  • Tel: +49 711 17-53058

Medien

Zurück
  • 16A24
    Bis zu 4,8 t beträgt die Tragkraft des Fuso Canter 7C15 Eco Hybrid.
  • 16A26
    Der Fuso Canter Eco Hybrid spart bis zu 23 Prozent Kraftstoff und amortisiert sich bei einem moderaten Mehrpreis innerhalb weniger Jahre.
  • 16A25
    Der Fuso Canter Eco Hybrid eignet sich ideal zum Einsatz im innerstädtischen Lieferverkehr und in umweltsensiblen Zonen.
Lade...