Dienstleister-Quartett mit Stern

Stuttgart, 13.05.2013
  • Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz CharterWay, Daimler FleetBoard und Mercedes-Benz Global Service & Parts auf der „transport logistic 2013“
  • Maßgeschneiderte Finanzdienstleistungen für die Logistik­branche
  • Mietflotte mit Rundum-Service
  • Telematik, die Mehrwert bringt
  • 24 Stunden-Service für alle Fälle
Alles aus einer Hand, dieses Versprechen gibt Daimler seinen Nutzfahrzeugkunden. Auf der „transport logistic“ 2013 in München stellen sich die vier Dienstleistungs- und Services-Bereiche gemeinsam vor. In Halle 6A treffen Logistiker, Spediteure und auch Fahrerinnen und Fahrer auf die Ansprechpartner von Mercedes-Benz Bank, Mercedes-Benz CharterWay, Daimler FleetBoard und Mercedes-Benz Global Service & Parts. Die Messe läuft vom 4. bis zum 7. Juni.
„Alle Services und Dienstleistungen rund um unsere Lkw und Transporter sind ein wichtiges Geschäftsfeld für Daimler. Aus einem ganz einfachen Grund: Sie sind wichtig für unsere Kunden.“ Ulrich Bastert, Leiter Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Lkw, bringt die Botschaft des aktuellen Messeauftritts auf den Punkt. Kein anderer Hersteller aus der Branche kann mit einem ähnlich umfassend aufgestellten Portfolio aufwarten. Die Besonderheit daran: Alle Bereiche gehören zum Konzern, sind eng miteinander verzahnt und arbeiten deshalb perfekt aufeinander abgestimmt für den Kunden – egal, ob dieser ein Großlogistiker ist oder ein kleiner Familienbetrieb.
Mercedes-Benz Bank: Finanzdienstleister mit Nutzfahrzeug-Know How
Finanzierung, Leasing, Versicherung – wer sich für diese Themen interessiert, ist bei der Mercedes-Benz Bank an der richtigen Adresse. Als ausgewiesener Finanzdienstleister für die Logistik­branche hat die Mercedes-Benz Bank spezifische Angebote parat, die eine herkömmliche oder herstellerunabhängige Bank so nicht realisieren kann. Im Bereich Finanzierung gibt es zum Beispiel die Möglichkeit der saisonalen Raten, die sich an branchentypische, zyklische Geschäftsbedingungen anpasst. Das ist vor allem für die Kunden interessant, die oft jahreszeitlich bedingte Auftrags­schwankungen erleben, wie etwa die Bauindustrie in den Winter­monaten oder aber Paket- und Kurierdienste, die in der Urlaubszeit im Sommer Einbrüche spüren. Die Höhe der monatlichen Rate kann an zyklische Geschäftsbedingungen angepasst werden.
Auch nach dem Fahrzeug-Leasing steht die Mercedes-Benz Bank ihren Kunden bis über das Vertragsende hinaus zur Seite. Denn durch die Anknüpfung an das weltweite Daimler-Vertriebsnetz und Truck Store lassen sich stabile Restwerte garantieren und Gebraucht-Lkw gut weitervermitteln und abwickeln.
Bei der Nutzfahrzeug-Versicherung bietet die Mercedes-Benz Bank als erster Dienstleister ein nutzungsbasiertes Prämien-Modell an. Hier profitiert der Versicherungsnehmer davon, dass die Bank durch das Schwesterunternehmen FleetBoard Zugriff auf alle relevanten Fahrzeugdaten hat. Welche Strecken fährt der Lkw? Wie schwer ist er beladen? Hat er einen besonders umsichtigen Fahrer? Diese Punkte fließen in die Berechnung mit ein und können die Prämie senken. Wenn das Fahrzeug mal ein paar Tage steht, zahlt der Kunde sogar nur einen Basistarif zur Grundabsicherung. Wer sich bei der Anschaffung des Lkw überdies für den Einbau von Technik, wie Active Brake Assist, Spurassistent und Abstandsregeltempomat entscheidet, sorgt nicht nur für mehr Sicherheit auf der Straße, sondern wird auch mit bis zu zehn Prozent Nachlass in der Versicherungsprämie belohnt.
Mercedes-Benz CharterWay: Mietflotte mit Rundum-Service
Wenn es um maßgeschneiderte Lösungen für die Transportbranche geht, ist der vielfach ausgezeichnete Nutzfahrzeug-Dienstleister Mercedes-Benz CharterWay der richtige Partner: Ob Sattelzug­maschine, Komplettzug, Entsorgungsfahrzeug oder Baufahrzeug, die Angebotsvielfalt im über 7.000 Einheiten großen CharterWay Miet­fuhrpark bietet für jeden Transporteinsatz das passende Fahrzeug. Insbesondere bei der Überbrückung von Auftragsspitzen oder saisonalen Transporteinsätzen bietet die CharterWay Miete eine wirtschaftliche Alternative zum eigenen Fuhrpark. Je nach Bedarf kann das Fahrzeug bereits ab 24 Stunden oder auch wochen- oder monatelang gemietet werden, auf Wunsch auch mit Fahrer. Der Vor­teil für den Kunden: Er bleibt flexibel und muss sein Kapital nicht langfristig binden.
Einen besonderen Vorteil für Transportunternehmer, die im Auftrag von Großlogistikern fahren, stellt das Transportunternehmermodell von CharterWay dar. Das erfolgreiche Konzept wurde vor zehn Jahren von CharterWay und Mercedes-Benz Bank in enger Zusammenarbeit mit dem Großlogistiker Dachser entwickelt. Dabei werden Fahrzeugtyp, Ausstattung und Konditionen vereinbart, welche den Transportunternehmern in der Poolmiete zur Verfügung stehen. Die Poolfahrzeuge, die in Unternehmensdesign des
Auftraggebers gestaltet sind, garantieren eine optisch einheitlich Flotte auf aktuellstem Stand der Technik sowie einen reibungslosen Ablauf der Transporteinsätze.
Die Mietflotte von CharterWay entspricht in puncto Sicherheit, Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit immer dem aktuellsten Stand der Technik. Auf Wunsch ist für die Fahrzeuge auch das Daimler Telematik-System FleetBoard erhältlich. Mit dem Mercedes-Benz Arocs, dem neuen Bau-Lkw, dem neuen Mercedes-Benz Atego für den Verteilerverkehr sowie dem Sprinter im Transporter-Bereich setzt CharterWay seine kontinuierliche Er­neuerung der Flotte in 2013 fort. Ab Juni ist zudem der neue Actros 2545 Big Space in Euro VI und S&G Fahrschulausbau in der Miete erhältlich.
In Deutschland betreut CharterWay Service derzeit weit über 90.000 Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge. Das Serviceangebot reicht von der Antriebsstranggarantie über Wartungspakete bis hin zum Komplett­service und ermöglicht dem Kunden die Kosten seines Fuhrparks langfristig zu planen. Mit dem CharterWay ServiceLeasing erhält der Kunde ein Komplettpaket aus einer Hand, das ganz auf seine individuellen Service- und Finanzbedarfe abgestimmt ist.
Daimler FleetBoard: Telematik, die Mehrwert bringt
Im Dienstleiter-Quartett zuständig für optimale Transportprozesse ist die Soft- und Hardware von Daimler FleetBoard. Auf der transport logistic präsentiert der Telematikanbieter unter anderem erstmals das neue FleetBoard Consulting.
Die FleetBoard-Berater sind spezialisiert auf die bestmögliche Ein­führung und Verknüpfung des FleetBoard-Systems mit der IT des Kunden und den logistischen Prozessen, um die es bei Transport­unternehmern und Logistikern tagtäglich geht. Sie kommen zu den Kunden in die Unternehmen und entwickeln orientiert am Tagesgeschäft vor Ort die ideale Lösung für Soft- und Hardware-Einsatz. FleetBoard lässt sich hierfür bereits in 90 Prozent der handelsüblichen deutschen Speditionssoftwaresysteme integrieren. Die Berater begleiten und unterstützen während der Anlaufzeit den Prozess und nach ausgiebigen Tests lassen sich gegebenenfalls Anpassungen des Systems vornehmen.
Neben den neuen System-Dienstleistungen gibt es am Ausstellungs­stand auch Handfestes: Interessierte können sich anschauen, mit welchen Geräten FleetBoard arbeitet und den fest verbauten „DispoPilot.guide“ und seine Funktionen kennen lernen. Für die Nutzung außerhalb des Fahrzeugs ist auch das mobile Pendant „DispoPilot.mobile“ mit integriertem Barcode-Scanner für den Ladelistenabgleich und Touchscreen für die digitale Unterschrift zu sehen. Damit erfasst der Fahrer Informationen auftrags-, tour- und packstückbezogen.
Die unabhängige Prüfungsinstitution Bureau Veritas hat die FleetBoard Einsatzanalyse als objektives und gerechtes Bewertungs­system bestätigt. Mit der darauf basierenden neuen Informations­kampagne „FairGrade“ richtet sich FleetBoard an Berufskraftfahrer und ihre Fuhrparkleiter. Sie zeigt, wie das Bewertungssystem der Einsatzanalyse funktioniert und macht seine Fairness und Objektivität transparent. Die Besucher erfahren, welche viel­schichtigen Vorteile der Einsatz des Telematiksystems bietet, wie die verschiedenen Ebenen der Datenerfassungen zusammenspielen und wie FleetBoard ihnen helfen kann, ihre Leistung stetig zu verbessern.
Mercedes-Benz Global Service & Parts: Unterstützung für alle Fälle
Wartung, Service, Pannenhilfe und Mobilität, das sind die Stichworte für den vierten Dienstleistungsbereich, den Besucher auf der Messe kennen lernen können. Mercedes-Benz Global Service & Parts stellt schwerpunktmäßig sein Truck Wartungsmanagement und das System der Telediagnose vor. Beide Services nutzen die gute Ver­netzung der Daimler-Dienstleister, denn als Basis dienen die Daten aus der FleetBoard-Telematik. Kunden buchen dazu die Option „Service“ und geben die Fahrzeugdaten zur Übermittlung frei. Mit Truck Wartungsmanagement kann die betreuende Werkstatt so alle Wartungs- und ausgewählte Verschleißinformationen analysieren und ein Angebot samt Umfang, Preisauskunft und Termin erstellen. Der Kunde sowie die Mercedes-Benz Werkstatt können so perfekt vorausplanen und die Ausfallzeit des Fahrzeugs minimal halten.
Und sollte unterwegs doch mal eine Panne passieren, hilft die Tele­diagnose weiter. Über die FleetBoard-Option „Uptime“ braucht es für Fahrer oder Fahrerin nur einen Knopfdruck und schon gehen Position und Diagnosedaten an die Werkstatt. Die Service 24h-Techniker bekommen so schon vor Abfahrt zum Pannenort ein Bild und können sich entsprechend vorbereiten und mit Werkzeugen und Ersatzteilen ausrüsten, um den Lkw schnellstmöglich wieder flott zu machen.

Ansprechpartner

  • Head of Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses
  • Tel: +49 711 17-53058
  • Fax: +49 711 17-52030

Medien

Zurück
  • Funktion
    Head of Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses
  • E-Mail
    uta.leitner@daimler.com
  • Telefon
    +49 711 17-53058
  • Mobil
    +49 160 8634668
  • Fax
    +49 711 17-52030
nix
  • Funktion
    Mercedes-Benz Trucks Products
  • E-Mail
    carola.pfeifle@daimler.com
  • Telefon
    +49 711 17-53551
  • Fax
    +49 711 17790-94054
nix
Lade...