Aktueller Marktbericht: HAGI Mercedes-Benz Classic Index (MBCI) im Oktober 2013

Aktueller Marktbericht: HAGI Mercedes-Benz Classic Index (MBCI) im Oktober 2013
18.
November 2013
Stuttgart
Zahlreiche exklusive Klassiker von Mercedes-Benz gehören zu den wertvollsten Fahrzeugen der Welt. Der Mercedes-Benz Classic Index (MBCI) der Historic Automobile Group International (HAGI) zeichnet das Marktgeschehen nach. Hier der aktuelle Kommentar zur Wertentwicklung des MBCI im Oktober 2013.
Der MBCI verzeichnete im Oktober 2013 im Vergleich zum Vormonat einen Anstieg um 11,51 Punkte (8,93 Prozent) und schloss mit einem Indexstand von 140,44 Punkten. Das ist ein neuer Höchststand. Über die vergangenen zwölf Monate berechnet stieg der Index damit um 24,12 Prozent und liegt somit deutlich über dem von HAGI gemessenen langfristigen Jahresdurchschnitt von 8,8 Prozent.
Auch der HAGI Top Ex. P&F Index, der neben Klassikern anderer Marken auch die beiden Indexschwergewichte Mercedes-Benz 300 SL Coupé und Roadster (beide W 198) enthält, konnte im Oktober einen Anstieg von 3,2 Prozent im Vergleich zum September verzeichnen. Ende 2008 basierte der Index auf einem Preis von 100 britischen Pfund. Im Oktober 2013 notierte er auf 214,01 Pfund, was aber keinen Höchststand darstellte. Dieser lag im August 2013 bei 225,0 Pfund.
Nachdem bei den Auktionen in Monterey, USA, im August die Höchstmarken des Jahres für Preise von seltenen Klassikern aller Marken verzeichnet wurden – wie auch im HAGI Top Index enthalten –, kam es im September offenbar zu einem leichten Überangebot von Fahrzeugen. Bei Mercedes-Benz war das etwa bei den Baureihen W 116, W 121, W 128, W 186 und W 198 zu beobachten. Bereits im Herbst positionieren sich aber viele Sammler mit ihrem Portfolio für die Saison des nächsten Jahres. Die Sammler auf der Südhalbkugel statten sich gleichzeitig für die dortige Saison aus. Auch aus diesen Gründen glich sich der MBCI im Oktober wieder aus und überstieg seinen eigenen Höchstwert vom Juli 2013.
Es entspricht den Erfahrungen von HAGI aus den vergangenen Jahren, dass bei den großen Auktionen in den USA (Scottsdale, Amelia Island, Pebble Beach) oder auch auf Messen und Ausstellungen wie der Technoclassica in Essen Rekordergebnisse für einzelne Fahrzeuge erzielt werden. Danach ist regelmäßig zu beobachten, dass zusätzliche oder unverkauft gebliebene Fahrzeuge auf den Markt gelangen und anschließend zu geringeren Preisen die Besitzer wechseln. Die HAGI Indizes spiegeln diese Konsolidierungsphasen wider.
In den sogenannten Emerging Classics – Fahrzeuge jüngeren Baujahrs mit Potenzial auf Wertzuwachs – konnte HAGI in den vergangenen Monaten vermehrte Aktivität beobachten. Zum Beispiel bei den Typen 450 SEL 6.9 (W 116), den SL-Typen der Baureihe R 107, den Typen 500 E/E 500 (W 124) oder der S-Klasse der Baureihe W 126 manifestiert sich ein gestiegenes Preisniveau. Im Oktober ist von HAGI in diesem Segment ein Plus von mehr als 9 Prozent im Vergleich zum Vormonat gemessen worden. Höchstpreise erzielen allerdings nur sehr gut ausgestattete Fahrzeuge mit belegbarer Historie und geringer Laufleistung.
Weitere Kennzahlen und Indexgrafiken liefert das HAGI MBCI Factsheet, das auf der HAGI-Website zum Download angeboten wird (Registrierung und Login erforderlich).
Hintergrund zum Mercedes-Benz Classic Index (MBCI)
Die HAGI-Indizes wurden im Januar 2009 erstmals vorgestellt. Sie existieren für verschiedene Automarken und haben sich weltweit im Markt für klassische Fahrzeuge als ein Wertmaßstab etabliert. Sie arbeiten analog zu den Indizes für Wertpapiere, nur beziehen sie sich auf hochwertige klassische Automobile als Anlagewerte. Der Mercedes-Benz Classic Index (MBCI) wurde im Jahr 2012 vorgestellt und am 31. Dezember 2011 mit einem Wert von 100 britischen Pfund initialisiert. Er zeichnet derzeit die Wertentwicklung von 29 Klassikern der Marke auf. 23 Typen davon gehören zu den historisch wichtigsten Klassikern überhaupt.
Alle HAGI-Indizes nutzen eine Gewichtung von überlebenden Fahrzeugen, im Unterschied zu reinen Produktionszahlen als Basis, die bei Fahrzeugen mit einem Alter von 30 Jahren und mehr wenig Aussagekraft haben. Der MBCI bündelt mehr als 30.000 überlebende Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz mit einem Kapitalwert von mehr als 4 Milliarden britischen Pfund (Stand 2012: umgerechnet über 4,9 Milliarden Euro). Diese Fahrzeuge stammen aus der Zeit von 1926 bis 1995. Der Index berechnet weitere Parameter ein, um ein möglichst genaues Gesamtbild zu zeichnen.
Hintergrund: Historic Automobile Group International
Die Historic Automobile Group International (HAGI), gegründet im Jahr 2007, ist ein unabhängiges Research-Institut für Investments und hat sich auf seltene klassische Automobile spezialisiert. Der HAGI Top Index wird jeden Monat auf der Website der Financial Times und des Handelsblatts veröffentlicht. Ziel ist, eine Markttransparenz zu schaffen und Marktteilnehmern fundierte Entscheidungen auf einer Basis der Datenorientierung zu ermöglichen. HAGI betreibt eine Datenbank, die mehr als 100.000 tatsächliche Transaktionen umfasst. Die Einträge beginnen beim Produktionsdatum des Fahrzeugs und werden täglich aktualisiert. Die Daten stammen hauptsächlich aus vier Quellen: Privatkontakten, Markenspezialisten, Händlern und Auktionsergebnissen

Medien

Zurück
Stilvoll und sicher: Mercedes-Stern auf der Front einer S Klasse-Limousine der Baureihe 140, 1991.
1998M394
Lade...