20 Jahre Mercedes-Benz CharterWay: Zwei Jahrzehnte – eine Erfolgsgeschichte

Berlin, 18.09.2012
  • CharterWay feiert 20-jähriges Firmenbestehen: Rückblick auf eine unternehmerische Erfolgsgeschichte
  • Alles aus einer Hand: Ein breites Produktportfolio für flexible Mobilitätslösungen
Berlin – Mercedes-Benz CharterWay feiert auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge 20-jähriges Bestehen. Das 1992 als Joint Venture der Mercedes-Benz Bank und des Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland gegründete Unternehmen betreut allein in Deutschland rund 90.000 Mercedes-Benz Nutzfahrzeuge. Weit über 100 Mitarbeiter stellen vom Hauptsitz in Berlin aus sowie an 65 Mietstützpunkten eine optimale Kundenbetreuung sicher. Zunächst als Langzeitmiet-Angebot eingeführt, wurde das CharterWay Angebotsportfolio kontinuierlich ausgebaut. Der Dienstleistungsumfang geht heute weit über das Ursprungsangebot hinaus und umfasst die drei Produktlinien CharterWay Service, CharterWay ServiceLeasing in Kooperation mit der Mercedes-Benz Bank, sowie CharterWay Miete mit über 7.500 Nutzfahrzeugen im Mietpool.
CharterWay – Eine Erfolgsgeschichte
1992 geht Mercedes-Benz CharterWay mit einer erweiterten Form des damals in Europa noch weitestgehend unbekannten Langzeitmietmodells „Contract Hire“ für Nutzfahrzeuge an den Start. Aufgrund des sich damals immer stärker entwickelnden Trends – weg vom Eigentum hin zur Nutzung – bietet CharterWay mit seinem Angebot Anfang der 90er Jahre genau das richtige Produkt zur richtigen Zeit. Noch im selben Jahr präsentiert sich das neue Unternehmen auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Hannover zum ersten Mal der breiten Öffentlichkeit.
1994 liberalisiert die EU das Transportwesen und ermöglicht so das Leasen von Lkw über 3,5 Tonnen. CharterWay reagiert als eines der ersten Unternehmen auf dieses Recht und schließt sich dem Trend des Leasens, das in herkömmlichen Pkw-Fuhrparks schon seit einiger Zeit praktiziert wird, an. Mit der Produktlinie ServiceLeasing ist selbst ein umfangreicher Fuhrpark ab Mitte der 90er Jahre kein kostspieliges Risiko mehr. Vier Jahre später zieht der Geschäftssitz von Stuttgart nach Berlin um.
1998 bietet CharterWay mit der Kurzzeitmiete das passende Angebot für den steigenden Bedarf nach einer kurzfristigen und flexiblen Mobilitätslösung. Transportunternehmer können so Auftragsspitzen ohne Investitionsrisiko abdecken und sich voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.
Im September 2000 betritt Mercedes-Benz CharterWay ein neues Geschäftsfeld und bietet in Kooperation mit der heutigen DEKRA Event & Logistic Services GmbH das Produkt „ Miet und Fahr“: Bei Bedarf können Kunden ab sofort nicht nur ein Fahrzeug, sondern auch einen Fahrer mieten.
2001 weitet der Nutzfahrzeugdienstleister sein Serviceangebot auf Gebrauchtfahrzeuge aus.
2003 startet CharterWay mit dem Transportunternehmermodell eine neue Mobilitätsoffensive: Bei dem Modell schließt CharterWay strategische Partnerschaften mit Speditions- und Logistikunter-nehmen. Vereinbart werden bestimmte Fahrzeugtypen sowie Finanzierungskonditionen und Mietprodukte für die Transport-unternehmer der Logistiker.
2005 erfährt Mercedes-Benz CharterWay mit der Einführung der neuen Service-Stufe Advance eine umfangreiche Produktoffensive. Das Angebot reicht von der reinen Antriebsstrangabsicherung über die zusätzliche Abdeckung von Grundwartungsarbeiten bis hin zur Komplettabsicherung. Das Full-Service-Paket beinhaltet die gesamte Abdeckung aller Service- und Reparaturarbeiten zu einer festen monatlichen Rate. Zusätzlich können alle Service-Produkte mit Leasing kombiniert werden. Mittlerweile betreut Mercedes-Benz CharterWay einen Flottenbestand von fast 90.000 und europaweit mehr als 150.000 Nutzfahrzeugen – Tendenz steigend.
Eine wichtige Säule des Erfolgs von CharterWay ist die Kundenorientierung, die sich sowohl an der Dichte der CharterWay Mietstützpunkte messen lässt, als auch an dem auf die Bedürfnisse der Kunden exakt angepassten Produktportfolio.
Diesen Erfolg honorieren die Fachmedien der Nutzfahrzeugbranche mit Auszeichnungen in der Kategorie Miete/Leasing: Seit 2007 wird CharterWay jedes Jahr bei der vom ETM Verlag durchgeführten Wahl der Besten Marke auf Platz Eins gewählt. Auch der Image Award des Fachmagazins Verkehrsrundschau ging sechs Mal in Folge an das Unternehmen.
Die CharterWay Historie - Meilensteine auf einen Blick:
1992
Gründung Mercedes-Benz CharterWay
1994
Einführung des Produktes ServiceLeasing
1998
Einstieg ins Mietgeschäft
2000
Einführung „Miet und Fahr" in Kooperation mit der DEKRA Event & Logistic Services GmbH
2003
Einführung des Transportunternehmermodells
2005
Einführung der Vermietung von Trailern
2006
Fuso Canter in der Miete
2008
Einführung der Anschlussgarantie für Nutzfahrzeuge
2011
Die Mercedes-Benz CharterWay Miete erweitert ihren Fuhrpark auf über 7.000 Nutzfahrzeuge
2012
Mercedes-Benz CharterWay feiert 20-jähriges Bestehen
Innovative Produkte sichern die Marktführung
Von Anfang an hat Mercedes-Benz CharterWay sein Angebot an den Kundenbedürfnissen ausgerichtet, kontinuierlich weiterentwickelt und ergänzt. Heute bietet CharterWay ein breites Produktportfolio aus individuell kombinierbaren Dienstleistungen mit maßgeschneiderten Lösungen für jede Branche und Einsatzart. Im Vordergrund stehen dabei Kosten- und Ausfallsicherheit sowie Flexibilität. Mit den drei Produktlinien CharterWay Miete, CharterWay Service und CharterWay ServiceLeasing bekommt der Kunde auf Wunsch alles aus einer Hand. 
Im Bereich Miete verfügt CharterWay über einen Fuhrpark von mehr als 7.500 Fahrzeugen. Damit bietet der Dienstleister eine umfangreiche Auswahl unterschiedlicher Fahrzeugtypen, vom Standard- bis hin zum Branchenfahrzeug mit passendem Anhänger oder Auflieger. Die Fahrzeuge stehen in der Kurzzeitmiete ab 24 Stunden, aber auch wochen- oder monatelang zur Verfügung. Anmietung und Abholung erfolgen an einem der 65 deutschlandweiten Mietstützpunkte. One-Way-Anmietungen sind natürlich möglich. Zur Überbrückung von Auftragsspitzen oder bei Ausfällen vermittelt Mercedes-Benz CharterWay zusätzlich zum Fahrzeug auch einen Fahrer.
Die Fahrzeuge im Mietfuhrpark erfüllen alle die Abgasichtlinie EURO V beziehungsweise EURO VI.
Als erster Vermieter hat CharterWay derzeit den neuen Actros mit EURO VI und den Atego mit der verbrauchsreduzierenden Start-Stopp-Automatik und Permanent-Magnet-Retarder Technologien ausgestattet. Einen zusätzlichen Beitrag zur „grünen“ Mietflotte leisten auch die Sprinter 316 NGT und LGT, die sich mit einem bivalenten Antrieb sowohl mit Erd- beziehungsweise Flüssiggas als auch mit Diesel betreiben lassen. Abgerundet wird der umweltfreundliche Fuhrpark mit dem Atego Hybrid, dem ersten Hybrid-Fahrzeug in der Vermietung.
Nahezu alle Lkw und 100 Sprinter der CharterWay Mietflotte sind mit dem Telematik-System FleetBoard ausgestattet. Mit Hilfe von FleetBoard werden Logistik- und Distributionsprozesse optimal gestaltet und das Potenzial der Fahrzeuge maximal ausgeschöpft. Durch FleetBoard lässt sich der Kraftstoffverbrauch reduzieren, der Verschleiß senken und Aufträge können optimal gesteuert werden.
Sicherheit ist bei CharterWay oberstes Gebot
Mit dem „Top Safety Package“ sorgt CharterWay in seinem Mietfuhrpark für eine optimale Sicherheitssausstattung seiner Nutzfahrzeuge. Das Package beinhaltet den Notbrems- und Spurassistenten, den Abstandsregeltempomat, das elektronische Stabilitätsprogramm und zusätzlich einen Active Brake Assist, der automatisch eine Vollbremsung einleitet, wenn eine Kollision mit einem vorausfahrenden Fahrzeug droht. Das Sicherheitspaket erhöht die aktive und passive Sicherheit und unterstützt den Fahrer dabei, Unfälle zu vermeiden oder unmittelbare Unfallfolgen deutlich zu mildern. Im Fuhrpark befinden sich mittlerweile mehr als 2.700 Fahrzeuge mit dem „Top Safety Package“.
CharterWay Service und ServiceLeasing
Die Produktlinie CharterWay Service wird in unterschiedlichen Leistungsstufen angeboten. Von der reinen Antriebsstrang-absicherung über die Abdeckung sämtlicher Wartungsarbeiten bis hin zur Komplettabsicherung – innerhalb der Serviceleistungen kann der Kunde bequem zwischen verschiedenen Stufen wählen. Das umfangreiche Leistungsspektrum von Mercedes-Benz CharterWay ermöglicht es dem Kunden, die Kosten mit einer festen Rate über die gesamte Laufzeit transparent zu halten, Risiken zu vermeiden und die Mobilität seiner Fahrzeuge sicherzustellen. Je nach Bedarf kann der Schwerpunkt auf niedriger Kapitalbindung, reduziertem Managementaufwand oder absoluter Kostensicherheit liegen. Damit verschafft sich der Kunde mehr Liquidität, Flexibilität und kalkulierbares Betreiberrisiko. So ermöglicht CharterWay seinem Kunden die Konzentration auf sein Kerngeschäft.
Durch den Verbund von Mercedes-Benz Vertrieb Deutschland und Mercedes-Benz Bank sind alle Serviceleistungen einfach mit einem Leasingvertrag kombinierbar. Mit der Entscheidung für die Komplettlösung CharterWay ServiceLeasing optimiert der Kunde seinen finanziellen Spielraum und macht sich je nach gewählter Servicestufe frei von Wartungs- und Reparaturaufwand. Der Kunde erhält ein nach seinen Vorgaben konfiguriertes Wunschfahrzeug und deckt alle Bedürfnisse von der Beschaffung über die Instandhaltung bis zur Rückgabe zum garantierten Restwert mit nur einem Vertrag – und einer monatlichen Rate – ab. So profitiert der Kunde von einem äußerst unkomplizierten System bei gleichzeitig optimalem Nutzen.
CharterWay Transportunternehmermodell
Im Rahmen des Transportunternehmermodells schließt CharterWay strategische Partnerschaften mit Logistikunternehmen. Vereinbart werden bestimmte Fahrzeugtypen sowie Finanzierungs-Konditionen und Miet-Produkte für die Transportunternehmer der Logistiker. Zusätzlich kann der Kunde die Fahrzeuge in der Firmenfarbe und mit dem Logo des Logistikers gestalten lassen, um die Corporate Identity des Kunden zu unterstützen. Neben den Produkten „Kauf“, „Finanzierung“, „Leasing“ , „ServiceLeasing“ und „Langzeitmiete“ steht beim Transportunternehmermodell die „kündbare Poolmiete“ zur Verfügung. Sie zeichnet sich durch speziell für den Kunden gestaltete Mietraten sowie hohe Flexibilität durch eine Kündigungsfrist von acht Wochen ohne Mehrkosten aus. Mit dem Transportunternehmermodell verfügt der Transportauftraggeber über eine Flotte von modernen und dem aktuellen Stand der technischen und gesetzlichen Vorschriften entsprechenden Fahrzeugen.

Medien

Zurück
  • D280058
    2228944_PI_20_Jahre_CharterWay.doc
    2228944_PI_20_Jahre_CharterWay.doc
Lade...