Aktueller Marktbericht: HAGI Mercedes-Benz Classic Index (MBCI) im September 2013

Aktueller Marktbericht: HAGI Mercedes-Benz Classic Index (MBCI) im September 2013
18.
Oktober 2013
Stuttgart
Zahlreiche exklusive Klassiker von Mercedes-Benz gehören zu den wertvollsten Fahrzeugen der Welt. Der Mercedes-Benz Classic Index (MBCI) der Historic Automobile Group International (HAGI) zeichnet das Marktgeschehen nach. Hier der aktuelle Kommentar zur Wertentwicklung des MBCI im September 2013.
Der MBCI verzeichnete im September 2013 im Vergleich zum Vormonat einen Rückgang um 9,17 Punkte (6,64 Prozent) und schloss auf einen Indexpreis von 128,93. Seit Beginn des Jahres 2013 steht der Index bei einem Plus von 15,47 Prozent und liegt damit deutlich über dem Jahresdurchschnitt von 8,8 Prozent, den HAGI über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren ermittelt hat.
Ein weiterer Vergleichsmaßstab für die Performance des MBCI: Der übergreifende HAGI Top Index für seltene Klassiker diverser Marken verlor im September 5,34 Prozent, liegt aber mit einem bisherigen Jahreswert von plus 31,47 Prozent mehr als doppelt so hoch wie sein langfristiger Jahresdurchschnitt. Auch der HAGI Top enthält die Mercedes-Benz Typen 300 SL Coupé und 300 SL Roadster (beide W 198).
Auf zwölf Monate gerechnet kann der MBCI nun einen Zuwachs von 17,04 Prozent verzeichnen. Innerhalb dieses Szenarios ist die Negativperformance des MBCI im September weitgehend im Einklang mit monatlichen Rückgängen in anderen Marktsegmenten zu sehen, mit Ausnahme vom HAGI P (klassische Porsche), der schon im August einen Preisrückgang verzeichnete.
Der HAGI MBCI Benchmark für Mercedes-Benz Klassiker hat sich als die moderateste der individuellen HAGI-Markenindizes etabliert. Dies ist zum Teil auf die breitere Modellvielfalt zurückzuführen und hebt einerseits innerhalb des Index die Unterschiede in der Performance zwischen den hochwertigsten Sammlertrophäen oder handgefertigten Fahrzeugen und andererseits den niedrigpreisigeren, klassischen Serienmodellen hervor.
Unter den Mercedes-Benz Sammlerfahrzeugen hat diesen Monat beispielsweise der 190 SL (W 121) mit einem leicht negativen Einfluss beigetragen. Auch im Segment 300 SL (W 198) konnte eine leichte Marktkorrektur beobachtet werden, die aus den hohen Preisen der Sommerauktionen in den USA und den Preisen bei den renommierten Händlern im gleichen Zeitraum resultiert.
Darüber hinaus zeigte sich eine kurzfristige Variabilität in den Vorkriegsmodellen mit dem anhaltend starken Interesse des Marktes an offen karossierten Zweisitzern, im Gegensatz zu den weniger glamourösen, offenen Viersitzern und den geschlossenen Coupés oder Limousinen. Die Auktionsverkauf einer schon länger vorher im Markt angebotenen gemischten Sammlung von Vor- und Nachkriegs-Modellen von Mercedes-Benz stellte einen weiteren, negativen Einfluss auf den MBCI im September dar.
Ob sich diese kurzfristige Entwicklung des Trends im Lauf der Zeit fortsetzen wird und damit eine Trendwende sichtbar wird, werden die Indexzahlen der kommenden Monate zeigen. Ein Rückgang unter einen Indexwert von 125 könnte dies technisch bestätigen. Innerhalb der reich strukturierten und komplexen Landschaft des Mercedes-Benz Classic Index ist zu beobachten, dass seine Performance von plus 15,47 Prozent seit Jahresbeginn am ehesten von allen HAGI Indices mit der des globalen Aktienmarktes übereinstimmt. Diese liegt beispielsweise beim des S&P Global 1200 Benchmark bis Ende September 2013 bei einem Wert von 14,12 Prozent.
Weitere Kennzahlen und Indexgrafiken liefert das HAGI MBCI Factsheet, das auf der HAGI-Website zum Download angeboten wird (Registrierung und Login erforderlich).
Hintergrund zum Mercedes-Benz Classic Index (MBCI)
Die HAGI-Indizes wurden im Januar 2009 erstmals vorgestellt. Sie existieren für verschiedene Automarken und haben sich weltweit im Markt für klassische Fahrzeuge als ein Wertmaßstab etabliert. Sie arbeiten analog zu den Indizes für Wertpapiere, nur beziehen sie sich auf hochwertige klassische Automobile als Anlagewerte. Der Mercedes-Benz Classic Index (MBCI) wurde im Jahr 2012 vorgestellt und am 31. Dezember 2011 mit einem Wert von 100 Britischen Pfund initialisiert. Er zeichnet derzeit die Wertentwicklung von 29 Klassikern der Marke auf. 23 Typen davon gehören zu den historisch wichtigsten Klassikern überhaupt.
Alle HAGI-Indizes nutzen eine Gewichtung von überlebenden Fahrzeugen, im Unterschied zu reinen Produktionszahlen als Basis, die bei Fahrzeugen mit einem Alter von 30 Jahren und mehr wenig Aussagekraft haben. Der MBCI bündelt mehr als 30.000 überlebende Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz mit einem Kapitalwert von mehr als 4 Milliarden Britische Pfund (Stand: 2012; umgerechnet über 4,9 Milliarden Euro). Diese Fahrzeuge stammen aus der Zeit von 1926 bis 1995. Der Index berechnet weitere Parameter ein, um ein möglichst genaues Gesamtbild zu zeichnen.
Hintergrund: Historic Automobile Group International
Die Historic Automobile Group International (HAGI), gegründet im Jahr 2007, ist ein unabhängiges Research-Institut für Investments und hat sich auf seltene klassische Automobile spezialisiert. Der HAGI Top Index wird jeden Monat auf der Website der Financial Times und des Handelsblatts veröffentlicht. Ziel ist, eine Markttransparenz zu schaffen und Marktteilnehmern fundierte Entscheidungen auf einer Basis der Datenorientierung zu ermöglichen. HAGI betreibt eine Datenbank, die mehr als 100.000 tatsächliche Transaktionen umfasst. Die Einträge beginnen beim Produktionsdatum des Fahrzeugs und werden täglich aktualisiert. Die Daten stammen hauptsächlich aus vier Quellen: Privatkontakten, Markenspezialisten, Händlern und Auktionsergebnissen.

Medien

Zurück
Stilvoll und sicher: Mercedes-Stern auf der Front einer S Klasse-Limousine der Baureihe 140, 1991.
1998M394
Lade...