Raum und Dynamik: E-Klasse T-Modell trifft Carrera: T-Modell auf der Schiene des Erfolgs

Raum und Dynamik: E-Klasse T-Modell trifft Carrera: T-Modell auf der Schiene des Erfolgs
07.
August 2009
Stuttgart
Stuttgart – Einen Schienentransport der ganz besonderen Art absolvierte das neue T-Modell der E-Klasse. Zum Verkaufsstart hat Mercedes-Benz gemeinsam mit dem renommierten Slot Car-Hersteller Carrera das Aufnahmevermögen des neuen Lademeisters ausgetestet. Resultat: Das T-Modell kann mit seiner Rekordladekapazität von 1.950 Liter rund 1.275 Einzelschienen transportieren. Das ergibt fertig aufgebaut eine Carrerabahn mit einer Gesamtlänge von gut 400 Meter, inklusive Fahrzeuge, Handregler und Anschlusstechnik.
Im Testfall „Carrera“ stellte der Slot Car-Hersteller Stadlbauer Spiel- und Freizeitartikel GmbH aus Nürnberg das Schienenmaterial zur Verfügung, um den ganz besonderen Spieltrieb der E-Klasse zu befriedigen. Knapp einen Tag mussten drei Schienenprofis Aufbauarbeit leisten, um die 1.275 Einzelteile zu einer rund 400 Meter langen Rennbahn zusammenzufügen - in, um, unter und um das T-Modell herum. Unter anderem wurden 720 Geraden, 210 60-Grad Kurven oder 180 30-Grad Kurven unterschiedlicher Länge gesteckt. Da das zuvor am Computer erstellte Streckenlayout einen Flächenbedarf von rund 500 Quadratmeter verlangte, wurde kurzerhand ein Fotostudio in das größte Spielzimmer der Welt verwandelt. Die Nachbildung der legendären Nürburgring-Nordschleife mit Hatzenbach, Karussell oder Döttinger Höhe bildete dabei die äußere Begrenzung der Carrera-Rennstrecke, die mit einer mäanderförmigen Piste im „ Infield“ und einem wilden Kurvengeschlängel durch den Innenraum der E-Klasse komplettiert wurde. Gesamtfahrzeit der Strecke und gleichzeitig Rundenrekord unter dem Aufbauteam mit serienmäßigen DTM-Rennern im Maßstab 1:32: 4 Minuten 45 Sekunden.
Das neue T-Modell bietet beste Bedingungen für umfangreichen Schienentransport. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat der neue E-Klasse-Lademeister mehr Radstand, mehr Spurweite und mehr Außenbreite. Daraus resultieren Zuwächse im gesamten Innenraum. Nicht nur die Passagiere – im Maximalfall sieben Personen - sitzen bequem und verfügen über mehr Komfortraum, auch das Gepäckabteil profitiert von dem Wachstum. Der Laderaum fasst im Normalfall 695 Liter und kann durch Umklappen der Rücksitzlehne und bei dachhoher Beladung auf stattliche 1.950 Liter erweitert werden. Ein Rekord nicht nur in diesem Segment, sondern im Kombi-Markt allgemein. Neben der üppigen Gepäckraumgröße zeugen Spitzenwerte bei weiteren wichtigen praxisrelevanten Maßen wie Ladekante (56,6 cm) oder Durchladelänge hinter den Vordersitzen (über zwei Meter) von der Kombi-Kompetenz von Mercedes-Benz.
Vorbildliches Laderaummanagement
Deutlich leichter als beim Vorgänger fällt die Erweiterung des Laderaums. Denn beim neuen „Quickfold“-System muss lediglich die Rücksitzlehne auf die Sitzfläche geklappt werden, und schon entsteht eine ebene Ladefläche. Besonders bequem: Entriegeln und Umklappen ist jetzt von der Seite und vom Kofferraum aus möglich. Die serienmäßige asymmetrische Teilung der Rücksitzlehne (1/3 zu 2/3) ermöglicht außerdem, die Ladefläche nur teilweise zu vergrößern. Ein vorbildliches Ladegutmanagement ist bereits serienmäßig an Bord: So zum Beispiel die elektromechanisch angetriebene EASY-PACK-Heckklappe oder der EASY-PACK-Faltladeboden. Letzterer kann aufgestellt und in verschiedenen Stellungen arretiert werden. Grundsätzlich zur Serienausstattung gehört ebenso die EASY-PACK-Laderaumabdeckung. Herausgezogen lässt sich die Abdeckung an elektrisch angetriebenen Mitnehmern an der D-Säule einhängen. Wird die Heckklappe geöffnet, fährt die Laderaumabdeckung automatisch nach oben und erlaubt ungehindertes Be- und Entladen.
Fahrwerk sorgt für Carrera-Feeling bei flotter Fahrweise
Für herausragenden Langstreckenkomfort bei gleichzeitig agilem Handling sorgt beim T-Modell das neu entwickelte DIRECT CONTROL-Fahrwerk mit serienmäßigem adaptivem Dämpfungssystem. Darüber hinaus stellt die ebenfalls serienmäßige Luftfederung an der Hinterachse sicher, dass die Kombilimousine auch bei voller Zuladung stets ihr Niveau hält. Insgesamt wurde die Fahrwerksabstimmung des T-Modells an die geänderte Karosseriegeometrie angepasst, Stoßdämpfung und Drehstab-Stabilisa­toren sind etwas straffer ausgelegt. Damit ist das T-Modell ohne Einbußen beim Abrollkomfort genauso agil wie die Limousine. Das haben auch die abschließenden Abstimmungs- und Testfahrten der Fahrwerksingenieure auf der (echten) Nürburgring-Nordschleife bestätigt. Somit haben die T-Modelle der E-Klasse nicht nur bei der ungewöhnlichen Carrera-Aktion die Nordschleife serienmäßig an Bord.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • 09C744_005
    Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell: Ein Schienentransport der ganz besonderen Art: Das T-Modell kann mit seiner Rekordladekapazität von 1.950 Liter rund 1.275 Carrera-Einzelschienen transportieren. Das ergibt fertig aufgebaut eine Carrerabahn mit einer Gesamtlänge von gut 400 Meter.
  • 09C744_001
    Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell: Ein Schienentransport der ganz besonderen Art: Das T-Modell kann mit seiner Rekordladekapazität von 1.950 Liter rund 1.275 Carrera-Einzelschienen transportieren. Das ergibt fertig aufgebaut eine Carrerabahn mit einer Gesamtlänge von gut 400 Meter.
  • 09C744_006
    Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell: Ein Schienentransport der ganz besonderen Art: Das T-Modell kann mit seiner Rekordladekapazität von 1.950 Liter rund 1.275 Carrera-Einzelschienen transportieren. Das ergibt fertig aufgebaut eine Carrerabahn mit einer Gesamtlänge von gut 400 Meter.
  • 09C744_010
    Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell: Ein Schienentransport der ganz besonderen Art: Das T-Modell kann mit seiner Rekordladekapazität von 1.950 Liter rund 1.275 Carrera-Einzelschienen transportieren. Das ergibt fertig aufgebaut eine Carrerabahn mit einer Gesamtlänge von gut 400 Meter.
  • 09C744_009
    Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell: Ein Schienentransport der ganz besonderen Art: Das T-Modell kann mit seiner Rekordladekapazität von 1.950 Liter rund 1.275 Carrera-Einzelschienen transportieren. Das ergibt fertig aufgebaut eine Carrerabahn mit einer Gesamtlänge von gut 400 Meter.
  • 09C744_007
    Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell: Ein Schienentransport der ganz besonderen Art: Das T-Modell kann mit seiner Rekordladekapazität von 1.950 Liter rund 1.275 Carrera-Einzelschienen transportieren. Das ergibt fertig aufgebaut eine Carrerabahn mit einer Gesamtlänge von gut 400 Meter.
Lade...