Omniplus und Carglass schließen Kooperationsvertrag

Omniplus und Carglass schließen Kooperationsvertrag
30.
April 2014
Stuttgart/Köln
  • Starke Verbindung gegen Glasschäden bei Omnibussen
  • Serviceteams in ganz Deutschland im flexiblen Reparatur­einsatz unterwegs
  • Neue Partnerschaft reduziert Standzeiten und Ausfallkosten für Busunternehmen
Stuttgart/Köln. Omniplus, die Service- und Dienstleistungsmarke von Daimler Buses, nimmt defekte Omnibus-Scheiben noch stärker ins Visier. Um Glasschäden an Fahrzeugen der Marken Mercedes-Benz und Setra schnell und effizient beheben zu können, arbeitet Omniplus eng mit den Glas-Experten von Carglass zusammen. Im Servicestützpunkt kann nun zusammen mit dem Kunden entschieden werden, ob die Glasreparatur vor Ort durchgeführt werden soll, oder ob Carglass als Dienstleister beauftragt werden soll. So kann noch flexibler auf Kundenwünsche reagiert werden und die passende Reparaturmethode ausgewählt werden.
Es ist eine schlagkräftige Allianz, die die beiden Unternehmen mit der Kooperation eingehen. Für Omniplus bedeutet es eine Erweiter­ung des mobilen Services. Denn von Friedrichshafen bis Flensburg und von Duisburg bis Dresden können die Reparatur-Experten im Rahmen des „Omniplus GlassService“ den Busunternehmen fortan in ganz Deutschland noch schneller zu Hilfe eilen – und dies rund um die Uhr.
Mit Carglass konnte Omniplus einen kompe­tenten Spezialisten im Bereich der mobilen Glasreparaturen als Partner gewinnen. Mit ihm bietet die Servicemarke den Kunden zusätzlich zum eigenen Glas-Reparatur-Dienst einen weiteren professionellen Service an. Dieser mobile Service kann Reparaturen in einer der Service­stützpunkte oder direkt vor Ort beim Kunden ausführen. Die Standzeiten der Fahrzeuge und demzufolge auch die Ausfallkosten werden deutlich reduziert.
Schnelle Hilfe ohne Risiko – die Sicherheit steht immer im Vordergrund 
Die neue Partnerschaft steht für ein breites Spektrum an Service­leistungen. Von der Reparatur kleinerer Schäden wie Steinschläge bis hin zum Austausch kompletter Frontscheiben – die geschulten Einsatzteams sind für alle Fälle gewappnet. Können die Monteure die Stabilität einer Windschutzscheibe nicht mehr zu hundert Prozent garantieren, wird die beschädigte Scheibe in kurzer Zeit durch ein neues Omniplus Originalteil ersetzt. Da die Verglasung zu einem erheblichen Teil zur Fahrstabilität und Verwindungssteifigkeit der Omnibusse beiträgt, geht man bei Omniplus GlassService kein Risiko ein. Hier gilt zu jeder Zeit: sicher ist sicher.
Bei sämtlichen Reparaturmaßnahmen verwenden die Mitarbeiter des Omniplus GlassService ausschließlich geprüfte und gesetzlich zugelassene Kleber und Chemikalien. Dies gilt auch für die angebotenen Zusatz­leistungen wie dem Anbringen von Schutzfolien gegen Steinschlag.
Omniplus bietet vielseitige Serviceleistungen für die Busbranche
Omniplus ist die Service- und Dienstleistungsmarke von Daimler Buses und bietet für Mercedes-Benz und Setra Omnibusse umfassende Serviceangebote mit professionellen Wartungs- und Reparaturleistungen. Die Mitarbeiter kümmern sich rund um die Uhr um den Service von Omnibussen, liefern Originalteile sowie geprüftes Zubehör.
Doch nicht nur das. Mit einem umfassenden Trainingsangebot werden Omnibusfahrer europaweit in den Bereichen Fahrsicherheit, Wirtschaftlichkeit und Geschicklichkeit geschult. Voraussetzung für die umfassende Servicequalität ist ein dicht geknüpftes Netz spezialisierter Werkstätten. Omniplus hat es. Mit über 600 autori­sierten Stützpunkten bietet die Marke das größte busspezifische Servicenetz in ganz Europa an.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • 14A299
    Um Glasschäden an Fahrzeugen der Marken Mercedes-Benz und Setra schnell und effizient beheben zu können, arbeitet Omniplus eng mit den Glas-Experten von Carglass zusammen.
  • 14A300
    Vor Einbau der neuen Scheibe wird der Kleber auf das Fahrzeuggerippe aufgetragen.
  • 14A422
    In der Trocknungsphase stabilisieren Spanngurte die neue Frontscheibe.
Lade...