Pressemappe: Mercedes-Benz Supersportwagen: Eine exklusive Tradition

Pressemappe: Mercedes-Benz Supersportwagen: Eine exklusive Tradition
14.
Mai 2010
Stuttgart
-
Zurück

  • 84F120
    Dreimal C 111: die erste Version von 1969 (links), das Erprobungsfahrzeug „Hobel“ (rechts) und die in Genf präsentierte zweite Version von 1970.
  • C31392
    Mercedes 35 PS der Daimler-Motoren-Gesellschaft von 1901, entwickelt von Wilhelm Maybach.
  • 09C759_224.
    Mercedes-Benz SLS AMG (Baureihe C 197). Foto aus dem Jahr 2009.
  • 09C1226_032.
    Mercedes-Benz SLS AMG (Baureihe C 197), hier in der Ausführung „Desert Gold“. Foto aus dem Jahr 2009.
  • 09C760_001.
    Mercedes-Benz SLS AMG (Baureihe C 197). Foto aus dem Jahr 2009.
  • 09C984_017.
    Mercedes-Benz SLS AMG (Baureihe C 197). Foto aus dem Jahr 2009.
  • 09C991_008.
    Mercedes-Benz SLS AMG (Baureihe C 197) im Windkanal. Foto aus dem Jahr 2009.
  • 09C991_011.
    Mercedes-Benz SLS AMG (Baureihe C 197) im Windkanal. Foto aus dem Jahr 2009.
  • 54034-11.
    Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“ (Baureihe W 198 I, 1954 bis 1957). Einige Eckdaten: Reihensechszylindermotor mit 158 kW, Benzindirekteinspritzung, Gitterrohrrahmen, Höchstgeschwindigkeit bis zu 260 km/h, gebaute Stückzahl: 1400.
  • 11837
    Rennsportlegende am Steuer einer automobilen Legende: Rudolf Caracciola auf Mercedes-Benz Typ SSK beim Schwabenberg-Rennen "Um die Europa-Bergmeisterschaft", 21. September 1930.
  • 25074.
    Mercedes 35 PS der Daimler-Motoren-Gesellschaft von 1901, entwickelt von Wilhelm Maybach.
  • 10C170_15.
    Der Mercedes-Benz SLS AMG (Baureihe C 197) wird im Jahr 2010 das Official F1™ Safety Car.
  • 12024
    Internationales Klausenpass-Rennen in der Schweiz, 9. bis 10. August 1930. Rudolf Caracciola (Startnummer 64) mit einem Mercedes-Benz Typ SSK. Caracciola gewinnt in der Sportwagenklasse bis 8 Liter Hubraum und erzielt den Sportwagenrekord des Rennens.
  • 87F445.
    Mercedes-Benz SSK (1928 bis 1932, Baureihen W 06 II, W 06 III und WS 06). Einige Eckdaten: Sechszylinder-Reihenmotor mit Kompressoraufladung, Leistung bis zu 184 kW, Höchstgeschwindigkeit bis zu 192 km/h, gebaute Stückzahl: 33 (inklusive Typ SSKL).
  • 84F18.
    Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“ (Baureihe W 198 I, 1954 bis 1957). Einige Eckdaten: Reihensechszylindermotor mit 158 kW, Benzindirekteinspritzung, Gitterrohrrahmen, Höchstgeschwindigkeit bis zu 260 km/h, gebaute Stückzahl: 1400.
  • 6991.
    Mercedes-Benz SSK (1928 bis 1932, Baureihen W 06 II, W 06 III und WS 06). Einige Eckdaten: Sechszylinder-Reihenmotor mit Kompressoraufladung, Leistung bis zu 184 kW, Höchstgeschwindigkeit bis zu 192 km/h, gebaute Stückzahl: 33 (inklusive Typ SSKL).
  • 89F145
    Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“ (Baureihe W 198 I, 1954 bis 1957). Einige Eckdaten: Reihensechszylindermotor mit 158 kW, Benzindirekteinspritzung, Gitterrohrrahmen, Höchstgeschwindigkeit bis zu 260 km/h, gebaute Stückzahl: 1400.
  • a2004f1178.
    Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“ (Baureihe W 198 I, 1954 bis 1957). Einige Eckdaten: Reihensechszylindermotor mit 158 kW, Benzindirekteinspritzung, Gitterrohrrahmen, Höchstgeschwindigkeit bis zu 260 km/h, gebaute Stückzahl: 1400.
  • a2004f2309.
    Mercedes-Benz CLK DTM AMG von 2004. Eckdaten: V8-Kompressormotor mit 428 kW, 0 bis 100 km/h in 3,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 320 km/h, Kleinserie von 100 Stück.
  • a2004f2311.
    Mercedes-Benz CLK DTM AMG von 2004. Eckdaten: V8-Kompressormotor mit 428 kW, 0 bis 100 km/h in 3,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 320 km/h, Kleinserie von 100 Stück.
  • a2004f2310.
    Mercedes-Benz CLK DTM AMG von 2004. Eckdaten: V8-Kompressormotor mit 428 kW, 0 bis 100 km/h in 3,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 320 km/h, Kleinserie von 100 Stück.
  • a2004f2313.
    Mercedes-Benz CLK DTM AMG aus dem Jahr 2004 auf der Rennstrecke in Hockenheim. Eckdaten: V8-Kompressormotor mit 428 kW, 0 bis 100 km/h in 3,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 320 km/h, Kleinserie von 100 Stück.
  • A97F1439.
    Mercedes-Benz CLK-GTR von 1997. Das Fahrzeug hat einen V12-Mittelmotor mit 456 kW und wird in einer Kleinserie von 25 Stück gebaut.
  • A97F1440.
    Mercedes-Benz CLK-GTR von 1997. Das Fahrzeug hat einen V12-Mittelmotor mit 456 kW und wird in einer Kleinserie von 25 Stück gebaut.
  • A97F3717.
    Mercedes-Benz CLK-GTR von 1997. Das Fahrzeug hat einen V12-Mittelmotor mit 456 kW und wird in einer Kleinserie von 25 Stück gebaut.
  • A97F3728.
    Mercedes-Benz CLK-GTR von 1997. Das Fahrzeug hat einen V12-Mittelmotor mit 456 kW und wird in einer Kleinserie von 25 Stück gebaut.
  • b2004f2300.
    Mercedes-Benz CLK DTM AMG von 2004. Eckdaten: V8-Kompressormotor mit 428 kW, 0 bis 100 km/h in 3,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 320 km/h, Kleinserie von 100 Stück.
  • b2004f2301.
    Mercedes-Benz CLK DTM AMG von 2004. Eckdaten: V8-Kompressormotor mit 428 kW, 0 bis 100 km/h in 3,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 320 km/h, Kleinserie von 100 Stück.
  • b2004f2302.
    Mercedes-Benz CLK DTM AMG von 2004. Eckdaten: V8-Kompressormotor mit 428 kW, 0 bis 100 km/h in 3,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 320 km/h, Kleinserie von 100 Stück.
  • EOBO200402.
    Mercedes-Benz 300 SL „Flügeltürer“ (Baureihe W 198 I, 1954 bis 1957). Einige Eckdaten: Reihensechszylindermotor mit 158 kW, Benzindirekteinspritzung, Gitterrohrrahmen, Höchstgeschwindigkeit bis zu 260 km/h, gebaute Stückzahl: 1400.
  • 775676_1418116_4724_3150_10C475_01
    Originalität verpflichtet: Die Supersportwagen Mercedes-Benz 300 SL (W 198), C 111, C 112 und der Mercedes-Benz SLS AMG.
  • 775677_1418119_4724_3150_10C475_02
    Originalität verpflichtet: Die Supersportwagen Mercedes-Benz 300 SL (W 198), C 111, C 112 und der Mercedes-Benz SLS AMG.
  • 775680_1418126_4724_3150_10C475_03
    Originalität verpflichtet: Die Supersportwagen Mercedes-Benz 300 SL (W 198), C 111, C 112 und der Mercedes-Benz SLS AMG.
  • 775681_1418129_4724_3150_10C475_04
    Originalität verpflichtet: Die Supersportwagen Mercedes-Benz 300 SL (W 198), C 111, C 112 und der Mercedes-Benz SLS AMG.
  • B91F1582
    Forschungsfahrzeug Mercedes-Benz C 112, 1991.
  • C91F1574
    Forschungsfahrzeug Mercedes-Benz C 112, 1991.
  • D91F1596
    Forschungsfahrzeug Mercedes-Benz C 112, 1991.
  • 87f465
    Mercedes-Benz Forschungsfahrzeug C 111-II mit Vierscheiben-Wankelmotor, 1970.
  • 78F16
    Mercedes-Benz Forschungsfahrzeug C 111-II mit Vierscheiben-Wankelmotor, 1970.
  • U87612B
    Mercedes-Benz Forschungsfahrzeug C 111-II mit Vierscheiben-Wankelmotor, 1970.
Lade...