Verfügbare Medien

Teilen

Großer Preis von Österreich 2021 - Sonntag

04.07.2021
Spielberg

Das Mercedes-AMG Petronas F1 Team belegte beim Großen Preis von Österreich 2021 die Plätze zwei und vier

  • Valtteri beendete das Rennen nach einer soliden Leistung auf dem zweiten Platz und holte damit am zweiten Wochenende in Folge die bestmögliche Punkteausbeute, die sich dem Team bot.
  • Das Auto von Lewis wurde an den Kerbs in Kurve 10 beschädigt, danach schleppte er es für 30 Runden mit einem erheblichen Downforce-Verlust ins Ziel.
  • Lewis und Valtteri verbesserten sich am Start auf die Plätze drei und vier, nach einer kurzen Safety-Car-Phase fiel Perez in Runde 4 um zehn Plätze zurück, nachdem er mit Norris um P2 gekämpft hatte.
  • Norris verteidigte Platz zwei für 15 Runden, bevor ihn Lewis überholen konnte. Valtteri ging beim Boxenstopp an Norris vorbei und das Team belegte bis zum Kerb-Schaden in Kurve 10 die Plätze zwei und drei. Mit dem verringerten Abtrieb wurde Lewis in Runde 53 zunächst von Valtteri und danach von Norris überholt.
  • Kurz darauf kam Lewis an die Box, holte sich einen frischen Reifensatz und ließ Einstellungen an seinem Frontflügel vornehmen. Damit versuchte das Team, die Balance in Folge des verlorenen Abtriebs anzupassen. Nach dem Stopp musste sich Lewis mit P4 begnügen.
  • Max Verstappen (182 Punkte) führt die Fahrer-Weltmeisterschaft mit 32 Zählern Vorsprung vor Lewis (150 Punkte) an, Sergio Perez (104 Punkte) und Valtteri (92 Punkte) belegen die Plätze drei und fünf.
  • Red Bull (286 Punkte) führt die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft mit 44 Zählern Vorsprung vor dem Mercedes-AMG Petronas F1 Team (242 Punkte) an.
  • Rechtefreies Bildmaterial vom heutigen Tag steht auf unserer Medienseite zur redaktionellen Verwendung zur Verfügung
  • Um alle Bilder des Tages mit einem Klick herunterzuladen, nutzen Sie bitte den nachstehenden Link (Hinweis: die Bilder werden als ZIP-Datei heruntergeladen): Bildauswahl

Fahrer

Grid

Ergebnis

Schn. Runde

Valtteri Bottas

P5

P2

1:08.374

Lewis Hamilton

P4

P4

1:08.126

 

Strategie

Start

Stopp 1

Stopp 2

Nr. 77

Medium

Hard (30)

 

Nr. 44

Medium

Hard (31)

Hard (53)

Valtteri Bottas

Für mich ist dieser zweite Platz heute eine Position besser als vor einer Woche - und das von Startplatz fünf, so gesehen war es also kein schlechter Nachmittag für mich. Auch als Team konnten wir eine ordentliche Punkteausbeute einfahren, wenn man den Abstand berücksichtigt, den wir bei der reinen Pace auf Red Bull haben. Aus meiner Sicht ist es schön, wieder als Zweiter auf dem Podium zu stehen und ich glaube, dass wir heute das Bestmögliche herausgeholt haben. Die Reifen haben gut gehalten, was eine Überraschung war. Jetzt stehen zwei Wochen voller harter Arbeit an, um uns auf Silverstone vorzubereiten. Es wird großartig, die Fans dort wieder zu sehen und ich hoffe, dass wir bei der Pace nachlegen können, damit sie einen richtigen Kampf geboten bekommen.

Lewis Hamilton

Platz vier ist nicht das Ergebnis, das ich mir gewünscht hatte, aber es sind dennoch ein paar Punkte. Kurz vor meinem Überholmanöver gegen Lando hatte ich einen Schaden am Auto. Danach fühlte sich das Heck komisch an und es wurde im Verlauf des Rennens immer schlimmer. Ansonsten wäre es klar Platz zwei für mich geworden. Max liegt im Moment vorne, deshalb müssen wir unser Auto verbessern und damit beginnen, an jedem Wochenende bessere Leistungen abzuliefern. Das Team arbeitet unglaublich hart und genauso müssen wir weitermachen, um mehr Performance zu finden.

Toto Wolff

Ich glaube, das Ergebnis sieht heute mit Blick auf die Pace schlimmer aus als es in Realität der Fall ist. Wir hingen hinter dem McLaren fest, was uns viel Zeit gekostet hat. Davon abgesehen war unsere Pace gut, vielleicht nicht gut genug, um das Rennen zu gewinnen, aber wir waren vorne mit dabei. Das ist ein Fortschritt. Lewis hatte in Kurve 10 einen Schaden am Auto, aber ich glaube nicht, dass er besonders hart über den Kerb gefahren ist. Das Teil ist einfach abgefallen, jetzt müssen wir verstehen, was genau passiert ist. Alles in allem ist es kein schlechtes Wochenende zur Schadensbegrenzung. Die Moral des Teams ist gut und wir konnten bei der Rennpace eine Steigerung im Vergleich zum letzten Wochenende erkennen. Wir machen also Fortschritte und werden über kurz oder lang auch wieder um den Sieg kämpfen. Es braucht nur einen Ausfall und wir sind in der Konstrukteurs- und der Fahrerwertung direkt da, es ist also noch lange nicht vorbei.

Andrew Shovlin

Heute war ein solider Tag für Valtteri, der von Startplatz fünf auf Rang zwei nach vorne gefahren ist. Gleichzeitig war es ein enttäuschender Tag für Lewis, der nach einem Schaden am Bodywork seines Autos viel Abtrieb verloren hat und deshalb noch einmal stoppen musste. Unsere Aufgabe wurde zusätzlich durch unser schwaches Qualifying erschwert, aber die Plätze zwei und drei wären realistisch betrachtet das bestmögliche Ergebnis für uns gewesen. Ungefähr zur Rennmitte sah es danach aus, als ob wir das erreichen könnten. Die Fünf-Sekunden-Strafe für Lando gab Valtteri eine gute Gelegenheit, um ihn an der Box zu überholen. Deshalb entschieden wir uns dazu, ihm zu folgen. Lewis verlangte seinen Reifen bei den Überholversuchen im ersten Stint viel ab, aber sobald er in Runde 20 durch war, lag Max zu weit vorne, um ihn anzugreifen. Aus diesem Grund hielten wir Ausschau nach Chancen bei Safety-Car-Phasen.

Es scheint, als ob der Bodywork-Schaden bei Lewis in Runde 29 passiert ist. Der Downforce-Verlust betrug rund sechs oder sieben Zehntel. Da es aber nur das Heck betraf, wurde die Balance schwierig und wir beschädigten die Hinterreifen durch das viele Rutschen. Dadurch fiel Lewis vom zweiten auf den vierten Platz zurück, aber zum Glück lag Valtteri hinter ihm, um die Position zu übernehmen. Wir wissen, dass wir auf dieser Strecke bei einer Reihe von Bedingungen nicht stark genug waren. Jetzt müssen wir uns das genau ansehen und hart daran arbeiten, um es zu verstehen. Beim Großen Preis von Großbritannien werden wir ein Update-Paket einsetzen, gleichzeitig ist es eine Strecke, die unserem Auto in den vergangenen Jahren gelegen hat. Wir haben die Fans im Vorjahr sehr vermisst und wir werden in den kommenden Tagen hart daran arbeiten, um unsere Form zurückzufinden. Hoffentlich können wir den Zuschauern dann am Renntag einen Grund zur Freude bescheren.

Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Österreich 2021. Valtteri Bottas
M273599
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Österreich 2021. Valtteri Bottas
M273635
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Österreich 2021. Lewis Hamilton
M273636
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Österreich 2021. Valtteri Bottas
M273646
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Österreich 2021. Valtteri Bottas
M273678
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Österreich 2021. Valtteri Bottas
M273669
Formel 1 - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Österreich 2021. Lewis Hamilton
M273693


Lade...