Rennsieg und Doppelpodium für Mercedes-AMG Motorsport in der GT World Challenge Europe

09.
Mai 2021
Magny-Cours

Mercedes-AMG Motorsport ist erfolgreich in die Sprint-Cup-Saison der Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS gestartet. Maro Engel (GER) und Luca Stolz (GER) gewannen im Mercedes-AMG GT3 #6 des Mercedes-AMG Team Toksport WRT das zweite Rennen des Wochenendes auf dem Circuit de Nevers Magny-Cours. Raffaele Marciello (ITA) und Timur Boguslavskiy (RUS) im Mercedes-AMG GT3 #88 des Mercedes-AMG Team AKKA ASP belegten Rang drei. Marciello übernahm dadurch die Führung in der Fahrerwertung der Serie. Der Mercedes-AMG GT3 #87 des AKKA ASP Team sicherte sich mit Gesamtplatz fünf außerdem den Klassensieg im Silver Cup, SPS automotive performance #20 holte wie am Vortag den zweiten Rang in der Pro-Am-Klasse. Auch im ersten Rennen am Samstag überzeugten die Customer Racing Teams mit einem starken Teamergebnis und Podiumserfolgen in den Klassen.

  • Rennen 2: Sieg durch Mercedes-AMG GT3 #6, Platz drei für die Startnummer 88
  • Rennen 1: Vier Mercedes-AMG GT3 in den Top Ten
  • Sieg im Silver Cup in Rennen 2 durch Mercedes-AMG GT3 #87
  • Zweimal Platz zwei in der Pro-Am-Klasse für das Duo Baumann/Pierburg

Bei äußerst windigen Bedingungen fand am Sonntagnachmittag das zweite Sprintrennen des Wochenendes auf dem Circuit de Nevers Magny-Cours statt. Maro Engel (GER) hatte dem Mercedes-AMG Team Toksport WRT im Qualifying am Sonntagmorgen mit der Pole Position eine hervorragende Ausgangsbasis gesichert. Beim Start in das einstündige Rennen legte Engel sogleich einen Abstand zwischen sich und die Verfolger und behielt die Führungsposition bis zum Wechsel auf Teamkollege Luca Stolz (GER). Raffaele Marciello (ITA) ging im zweiten Performance-Fahrzeug des Mercedes-AMG Team AKKA ASP als Fünfter ins Rennen und absolvierte den Pflichtboxenstopp im Vergleich zur Konkurrenz erst sehr spät. Dadurch gelang es ihm, entscheidende Sekunden im Vergleich zur Konkurrenz herauszuholen. Sein Teamkollege Timur Boguslavskiy (RUS) profitierte davon und kehrte als Zweiter von der Box auf die Strecke zurück. In der von mehreren Gelb-Phasen bestimmten zweiten Rennhälfte verteidigten die beiden Mercedes-AMG GT3 lange die Doppelführung gegen die starke Konkurrenz. Nach 33 Runden überquerte Stolz als Erster die Ziellinie, Boguslavskiy musste sich kurz vor Ende noch gegen einen Konkurrenten geschlagen geben, machte jedoch auf Rang drei das Doppelpodium perfekt. Mit Platz fünf und dem damit verbundenen Sieg im Silver Cup beendeten Konstantin Tereschenko (RUS) und Jim Pla (FRA) im Schwesterfahrzeug mit der #87 vom AKKA ASP Team das Rennen. Den erfolgreichen Tag für Mercedes-AMG Motorsport auf dem Kurs in Frankreich rundeten Dominik Baumann (AUT) und Valentin Pierburg (GER) in der Startnummer 20 von SPS automotive performance mit Rang zwei in der Pro-Am-Klasse ab.

Rennen 1: Vier Mercedes-AMG GT3 in den Top 10
Bereits im Auftaktrennen am Samstag zeigten die Mercedes-AMG Customer Racing Teams eine überzeugende Mannschaftsleistung. Im Nachtrennen auf der 4,411 Kilometer langen Strecke fuhren vier Fahrzeuge aus Affalterbach in die Top Ten. Bestplatzierter Mercedes-AMG GT3 war die Startnummer 90 von Madpanda Motorsport auf Rang vier, mit den Fahrern Ezequiel Pérez Companc (ARG) und Rik Breukers (NED) Auf Rang fünf platzierte sich im Samstags-Lauf das Mercedes-AMG Team AKKA ASP. Raffaele Marciello übernahm die #88 zur Rennmitte von Timur Boguslavskiy und arbeitete sich im Anschluss von Position neun aus kontinuierlich nach vorne. Die Startnummer #7 von Toksport WRT mit dem Fahrerduo Juuso Puhakka (FIN) und Oscar Tunjo (COL) sicherte sich als Gesamtsiebter zugleich Platz drei im Silver Cup und sorgte damit für ein Doppelpodium in dieser Klasse. Komplettiert wurde das Quartett in den Top Ten durch Petru Razvan Umbrarescu (ROM) und Jules Gounon (FRA) vom AKKA ASP Team. Das Duo Maro Engel und Luca Stolz im zweiten Performance-Fahrzeug des Mercedes-AMG Team Toksport WRT hatte in diesem Rennen Pech. Von Rang sechs gestartet, wurde die Startnummer #6 auf Rang vier liegend im Kampf um das Podium nach 29 Runden von einem Defekt gestoppt. 

Auch im Samstagsrennen sicherten sich Valentin Pierburg (GER) und Dominik Baumann (AUT) mit dem Mercedes-AMG GT3 #20 von SPS automotive performance bereits Platz zwei in der Pro-Am-Klasse. 

Nach den ersten beiden Events der GT World Challenge Europe geht Raffaele Marciello als Führender der Fahrerwertung in die nächste Runde auf dem Circuit Paul Ricard. Vom 28. bis 30. Mai wird dort das 1.000-Kilometer-Rennen des Endurance-Cups ausgetragen. 

Maro Engel, #6 Mercedes-AMG Team Toksport WRT: „Ich hatte einen guten Start und konnte mich früh etwas absetzen. Danach war es ein richtig guter Stint. Luca konnte dann nahtlos anschließen und den ersten Platz mit einer perfekten Leistung ins Ziel bringen. Der Sieg ist eine schöne Wiedergutmachung für unseren Ausfall von gestern. Das gesamte Team hat einen großartigen Kampfgeist gezeigt. Vielen Dank an alle! “

Luca Stolz, #6 Mercedes-AMG Team Toksport WRT: „Maro hat heute eine tolle Qualifying-Runde abgeliefert und uns auf die Pole Position gesetzt. Im Rennen lief auch alles perfekt für uns, auch wenn die Re-starts mit nachlassenden Reifen nicht einfach waren. Die Crew hat ebenfalls beim Boxenstopp einen super Job gemacht. Ein toller Sieg!”

Raffaele Marciello, #88 Mercedes-AMG Team AKKA ASP: „Ich hatte einen guten Start und auch beim Boxenstopp konnten wir einige Positionen aufholen. Es ist etwas schade, dass wir kurz vor Schluss noch Platz zwei verloren haben, aber am Ende ist es ein super Resultat über das gesamte Wochenende mit wichtigen Punkten für die Meisterschaft.”

 

Ergebnis GT World Challenge Europe, Magny-Cours: Rennen 1*:

POS

Gesamt

POS

Klasse

Nr.

Fahrzeug

Team                   

Fahrer

1.

1.

Pro

32

Audi R8 LMS GT3

Team WRT

Charles Weerts (BEL), Dries Vanthoor (BEL)

2.

2.

Pro

163

Lamborghini Huracan GT3 Evo

Emil Frey Racing

Albert Costa (ESP), Ricardo Feller (SUI),

3.

1.

Silver

14

Lamborghini Huracan GT3 Evo

 

Alex Fontana (SUI), Arthur Rougier (FRA),

4.

2.

Silver

90

Mercedes-AMG GT3

Madpanda Motorsport

Rik Breukers (NED), Ezequiel Pérez Companc (ARG)

5

3.
Pro

88

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team AKKA ASP

Timur Boguslavskiy (RUS), Raffaele Marciello (ITA)

 

 

 

 

 

7.

3.

Silver

7

Mercedes-AMG GT3

Toksport WRT

Juuso Puhakka (FIN), Oscar Tunjo (COL)

10.

5.

Pro

89

Mercedes-AMG GT3

AKKA ASP Team

Jules Gounon (FRA), Petru Razvan Umbrarescu (ROM)

17.

7.

Silver

87

Mercedes-AMG GT3

AKKA ASP Team

Jim Pla (FRA), Konstantin Tereschenko (RUS)

21.

2.

Pro-Am

90

Mercedes-AMG GT3

SPS automotive performance

Dominik Baumann (AUT), Valentin Pierburg (GER)

25.

12.

Pro

6

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team Toksport WRT

Maro Engel (GER), Luca Stolz (GER)

* Auszug vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

 

Ergebnis GT World Challenge Europe, Magny-Cours: Rennen 2*:

POS

Gesamt

POS

Klasse

Nr.

Fahrzeug

Team                   

Fahrer

1.

1.

Pro

6

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team Toksport WRT

Maro Engel (GER), Luca Stolz (GER)

2.

2.

Pro

32

Audi R8 LMS GT3

Team WRT

Charles Weerts (BEL), Dries Vanthoor (BEL)

3.

3.

Pro

88

Mercedes-AMG GT3

Mercedes-AMG Team AKKA ASP

Timur Boguslavskiy (RUS), Raffaele Marciello (ITA)

 

 

 

 

 

5.

1.

Silver

87

Mercedes-AMG GT3

AKKA ASP Team

Jim Pla (FRA), Konstantin Tereschenko (RUS)

13.

5.

Silver

90

Mercedes-AMG GT3

Madpanda Motorsport

Rik Breukers (NED), Ezequiel Pérez Companc (ARG)

17.

2.

Pro-Am

20

Mercedes-AMG GT3

SPS automotive performance

Dominik Baumann (AUT), Valentin Pierburg (GER)

23.

8.

Silver

7

Mercedes-AMG GT3

Toksport WRT

Juuso Puhakka (FIN), Oscar Tunjo (COL)

24.

12.

Pro

89

Mercedes-AMG GT3

AKKA ASP Team

Jules Gounon (FRA), Petru Razvan Umbrarescu (ROM)

* Auszug vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

Ansprechpartner

Medien

Zurück
#6 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team Toksport
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_01
#88 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team AKKA ASP
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_02
#87 Mercedes-AMG GT3, AKKA ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_03
#20 Mercedes-AMG GT3, SPS automotive performance
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_04
#89 Mercedes-AMG GT3, AKKA ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_05
#90 Mercedes-AMG GT3, Madpanda Motorsport
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_06
#7 Mercedes-AMG GT3, Toksport WRT
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_07
#87 Mercedes-AMG GT3, AKKA ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_08
#6 Mercedes-AMG GT3, Mercedes-AMG Team Toksport
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_09
#7 Mercedes-AMG GT3, Toksport WRT
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_10
Luca Stolz (links) und Maro Engel, #6 Mercedes-AMG Team Toksport
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_11
Raffaele Marciello (links) und Timur Boguslavskiy, #88 Mercedes-AMG Team AKKA ASP
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_12
Jim Pla (Mitte) und Konstantin Tereschenko (rechts), #87 AKKA ASP Team
MercedesAMGCustomerRacing_2021-05-09_GTWCE_MagnyCours_13
Lade...