Großer Preis von Spanien 2021 - Freitag

07.
Mai 2021
Barcelona

Konstanter Tag für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team am Freitag in Barcelona

  • Valtteri fuhr die schnellste Zeit des ersten Trainings, Lewis belegte Rang drei
  • Im zweiten Training fuhr Lewis die Bestzeit und Valtteri kam dahinter auf Platz zwei
  • Das Team konzentrierte sich heute darauf, sein Verständnis für die Reifen und die Balance auf einer Reihe von kürzeren und längeren Runs zu verbessern

Fahrer

Chassis-Nr.

FP1

FP2

Lewis Hamilton

F1 W12
E Performance/06

22 Rnd.

1:18.627

P3

Hard,

Soft

32 Rnd.

1:18.170

P1

Medium,

Soft

Valtteri Bottas

F1 W12
E Performance/04

25 Rnd.

1:18.504

P1

Hard,

Soft

31 Rnd.

1:18.309

P2

Medium,

Soft

Lewis Hamilton

Das war ein guter Start in das Wochenende. Die Strecke ist fantastisch und unsere Balance ist ähnlich wie beim letzten Rennen. Es sieht eng aus, aber ich glaube, dass wir eine gute Pace haben. Wir verstehen das Auto und wissen, in welche Richtung wir bei der Balance gehen müssen. Wir haben im Laufe der Trainings einige Veränderungen vorgenommen. Ich weiß nicht, ob das Auto während der Session besser wurde, aber wir haben definitiv Fortschritte gemacht. Jetzt werden wir die beiden Trainings analysieren, damit wir morgen dann hoffentlich ein noch besseres Setup haben. Es ist klasse, zu sehen, welche Fortschritte nicht nur Red Bull, sondern auch McLaren, Ferrari und Alpine machen. Das erhöht den Druck auf uns.

Valtteri Bottas

Heute war ein solider Tag. Das Auto fühlt sich nicht so schlecht an und ich hatte keine großen Balanceprobleme. So gesehen bin ich happy. Auf dem Soft-Reifen wird es entscheidend sein, ihn auf Anhieb vorne und hinten zum Arbeiten zu bringen, denn die Abstände werden sehr gering sein. Heute Abend gehen wir unseren üblichen Prozess durch und werden versuchen, die Abstimmung bestmöglich feinzutunen, denn im Qualifying wird es auf jede Millisekunde ankommen. Das gesamte Feld scheint eng zusammenzuliegen. Auch Ferrari hat heute stark ausgesehen, aber wir müssen uns auf unsere Performance konzentrieren und das Maximum aus unserem Paket herausholen.

Andrew Shovlin

Wir konnten heute gute Arbeit erledigen. Beide Fahrer hatten eine ordentliche Balance und wir scheinen uns auf allen Mischungen in einer vernünftigen Position zu befinden. Vor dem Wochenende hatten wir Bedenken, dass es an der Hinterachse zu Überhitzungsproblemen kommen könnte. Aber das scheint unter Kontrolle zu sein, selbst unter den wärmeren Temperaturen am Nachmittag. Es liegt aber noch Arbeit vor uns, um mit weniger Sprit an Bord das Optimum aus den Reifen herauszuholen. In diesem Bereich konnten wir noch nicht so viel Zeit finden wie einige andere. Aber wir haben eine gute Basis, auf der wir aufbauen können. Der Verkehr war heute schwierig. Die Runde ist kurz und es sieht so aus, als ob Red Bull davon mehr betroffen war als wir. Deshalb nehmen wir an, dass ihre Pace sehr nah dran sein wird und wir heute Abend noch mehr nachlegen müssen.

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • Funktion
    Leiter Mercedes-Benz Motorsport Kommunikation / F1-Kommunikation
  • E-Mail
    blord@mercedesamgf1.com
  • Telefon
    +44 1280 844484
  • Mobil
    +44 7785 682893
nix
Lade...