Ansprechpartner

Verfügbare Medien

Teilen

„2 Strangers for Mobility” – Daimler Mobility startet Podcast mit Überraschungsmoment

„2 Strangers for Mobility” – Daimler Mobility startet Podcast mit Überraschungsmoment

30.11.2020
Stuttgart
  • Bei “2 Strangers for Mobility” treffen sich zwei Experten, die nicht wissen, wer ihr Gesprächspartner ist.  
  • Jede Folge behandelt ein Thema mit Mobilitätsbezug, beispielsweise Elektro-Autos im Abo, Digitalisierung im Geschäft mit Fahrzeugflotten oder den Einfluss von Corona auf unser Mobilitätsverhalten.  
  • Erste Staffel mit sieben Folgen startet am 7. Dezember auf allen gängigen Streaming-Plattformen.

Stuttgart - Der erste Podcast der Daimler Mobility AG startet am 7. Dezember auf allen gängigen Audio-Plattformen und nähert sich Themen wie Mobilität und Digitalisierung anders als bestehende Audioformate. „2 Strangers for Mobility“ bringt Menschen zusammen, die nicht wissen, auf wen sie im Gespräch treffen. Das schafft eine besondere Gesprächssituation mit Überraschungsgarantie. Diskutiert wird über Themen, die uns täglich bewegen: Wie komme ich auf dem Land von A nach B? Welche Vorteile hat ein Elektroauto im Abomodell? Und wie sieht unsere Mobilität in 20 Jahren aus? Ein Experte oder eine Expertin stammt immer von der Daimler Mobility AG, der Gesprächspartner kommt je nach Thema des Podcasts beispielsweise aus Forschung, Journalismus oder Startup-Szene. Die erste Staffel von „2 Strangers for Mobility“ besteht aus sieben Folgen, die zweimal im Monat auf Deutsch ausgestrahlt werden.

Den Auftakt macht in der ersten Folge Franz Reiner, Vorstandsvorsitzender der Daimler Mobility AG. Er spricht mit SAP Flottenchef Steffen Krautwasser, erst kürzlich ausgezeichnet als „European Green Fleet Manger of the year“, über Chancen und Herausforderungen von Corporate Mobility, also beispielsweise über die Rolle von Elektromobilität in Unternehmensflotten, das veränderte Mobilitätsverhalten vieler Arbeitnehmer oder wie Unternehmen Mobilität für den eigenen Geschäftsbetrieb nutzen oder anbieten, um die Verkehrswende voranzutreiben. „Es war spannend, den „Fremden“ im Gespräch zu treffen. Mit dem Format erweitern wir unsere eigene Perspektive und wagen den Blick in die Zukunft. Dadurch können wir besser abschätzen und bewerten, welche Herausforderungen und Chancen in Zukunft auf uns und die Welt der Mobilität zukommen. Mir hat das richtig Spaß gemacht“, sagte Reiner. 

In den weiteren Folgen der ersten Staffel geht es mit Gesprächspartnern aus Forschung, Wirtschaft, Medien oder Kultur unter anderem um folgende Themen: Wie bewege ich mich in Zeiten von Corona sicher fort? Lohnt sich die Investition in ein Elektroauto? Kann ein Mobilitätsbudget einen Dienstwagen ersetzen? Gesprochen wird zudem über Technologien im Zusammenhang mit Mobilitätsplattformen, wie etwa Blockchain. Auch die menschliche Seite kommt nicht zu kurz. Themenfelder wie Mitarbeiterführung und Karriereentwicklung in Zeiten von mobilem Arbeiten werden ebenfalls behandelt. 

Moderiert werden die Gespräche von der ehemaligen Radiomoderatorin Julia Raizner aus der Kommunikationsabteilung von Daimler Mobility: „Durch das Format mit den sich gegenseitig überraschenden Gesprächspartnern entwickelt sich eine authentische und freie Diskussion. Aus Hörerbefragungen weiß man, dass die Aufmerksamkeit bei Radiosendungen bei spontanen Aktionen besonders hoch ist. Das wollen wir mit dem Format erreichen. Einfach mal hängenbleiben und zuhören.“ 

Die Teaser-Folge zur Ankündigung ist ab heute über Apple Podcasts, Spotify, YouTube und auf unserer Webseite www.daimler-mobility.com/podcast verfügbar. Dort werden ab dem 7. Dezember auch alle Folgen des Podcasts zu hören sein und können abonniert werden. Auf den Daimler Mobility Unternehmensseiten auf LinkedIn und Twitter bleiben die Zuhörer stets informiert über neue Folgen. Themenvorschläge und Feedback können direkt an die Emailadresse mobility-podcast@daimler.com übermittelt werden.

2 Strangers for Mobility: Der erste Podcast der Daimler Mobility AG.
20A0697


Lade...