Mercedes-Benz Cars & Vans setzt positive Entwicklung beim Absatz im dritten Quartal fort

Mercedes-Benz Cars & Vans setzt positive Entwicklung beim Absatz im dritten Quartal fort
06.
Oktober 2020
Stuttgart
  • Seit Jahresbeginn hat Mercedes-Benz Cars & Vans weltweit 1.792.744 Pkw & gewerbliche Vans verkauft.
  • Mercedes-Benz hat von Juli bis September durch eine sich positiv entwickelnde Kundennachfrage in vielen Märkten das Vorjahresquartal beim globalen Pkw-Absatz übertroffen (+3,9%).
  • China bleibt im dritten Quartal wesentlicher Treiber für die Pkw-Absatzentwicklung (+23,4%). 
  • Britta Seeger: „Die Nachfrage unserer Kunden war im dritten Quartal deutlich höher, als wir es noch im März und April angesichts der Herausforderungen durch die Pandemie angenommen haben. Das dritte Quartal hat aber auch gezeigt, wie regional unterschiedlich die Situation in den Märkten und für unsere Händler weiterhin ist.“
  • Mercedes-Benz Vans liefert von Juli bis September 95.933 Vans für den gewerblichen Bereich aus (+11,2%).

Stuttgart.  Die Erholung beim weltweiten Pkw-Retailabsatz von Mercedes-Benz hat sich trotz der weiterhin herausfordernden Bedingungen im dritten Quartal fortgesetzt. Von Juli bis September lag das globale Absatzniveau durch eine positive Entwicklung in China und die anziehende Kundennachfrage in vielen weiteren Märkten mit insgesamt 613.770 Pkws erstmals im laufenden Jahr über einem Vorjahresquartal (+3,9%). Das attraktive Modellportfolio sowie zahlreiche Maßnahmen der Händler, um den Anfragen und dem Interesse der Kunden auch während der COVID-19 Pandemie bestmöglich gerecht zu werden, haben den Absatz im dritten Quartal zusätzlich gestützt. Um die hohe Kundennachfrage auch kurzfristig zu bedienen, wurden weltweit vor allem Händlerbestände abgebaut. China bleibt durch die Fortsetzung der schnellen Markterholung im dritten Quartal wichtigster Treiber für den Pkw-Absatz von Mercedes-Benz (+23,4%). Im Heimatmarkt Deutschland lag mit den vergangenen drei Monaten erstmals seit Jahresbeginn ein Quartalsabsatz über dem Vorjahr (+4,0%). 

„Die Nachfrage unserer Kunden war im dritten Quartal deutlich höher, als wir es noch im März und April angesichts der Herausforderungen durch die Pandemie angenommen haben. Wir freuen uns über den Zuspruch der Kunden für unsere Modelle und die anziehende Nachfrage in vielen Märkten. Das dritte Quartal hat aber auch gezeigt, wie regional unterschiedlich die Situation in den Märkten und für unsere Händler weiterhin ist. Wir werden daher im vierten Quartal die Entwicklung sehr genau beobachten - dennoch stimmt uns die derzeitige Nachfrage positiv“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Vertrieb. „Die ansteigenden Auftragseingänge bei den Plug-in-Hybriden mit dem Stern sind ein tolles Feedback der Kunden auf unser wachsendes Portfolio. Von Juli bis September haben wir das bislang erste Quartal mit monatlich über 10.000 ausgelieferten xEVs von Mercedes-Benz Cars abgeschlossen. Die hohe Nachfrage bei den elektrifizierten Modellen hat sich vor allem in Europa nachhaltig gefestigt.“ 

Absatz Mercedes-Benz Cars & Vans

Mercedes-Benz hat seit Jahresbeginn weltweit 1.548.859 Premium- und Luxusfahrzeuge verkauft und somit beim Absatz seinen Aufwärtstrend fortgesetzt (-10,2%). Bei der Marke smart ist das weltweite Absatzniveau durch die Umstellung auf den rein batterieelektrischen Antrieb weiterhin unter dem Vorjahr: Insgesamt wurden seit Jahresbeginn 22.006 zwei- und viertürige Stadtflitzer an Kunden übergeben (-74,9%). Mercedes-Benz Cars hat somit von Januar bis September insgesamt 1.570.865 Pkw der Marken Mercedes-Benz und smart ausgeliefert (-13,4%). Bei den Mercedes-Benz Vans für den gewerblichen Bereich macht sich im dritten Quartal 2020 unter Corona-Bedingungen eine weitere Markterholung bemerkbar. Insbesondere durch die positive Entwicklung in China und in Europa stieg der Absatz im dritten Quartal um 11,2%. In Summe wurden im dritten Quartal vom Sprinter, Vito, Vito Tourer und dem Citan 95.933 Einheiten verkauft. 

„Trotz der anhaltend schwierigen äußeren Rahmenbedingungen im dritten Quartal konnten wir den Absatz unserer Transporter weltweit um acht Prozent steigern. Das Wachstum basiert maßgeblich auf dem Erfolg unserer gewerblich genutzten Transporter, sodass wir das bisher beste dritte Quartal weltweit erzielten“, so Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans. „Mit dem eVito, dem eSprinter und der Großraumlimousine EQV [Stromverbrauch kombiniert: 26,4-26,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km]* haben wir bereits drei batterie-elektrisch angetriebene Vans im Angebot, die auf große Resonanz stoßen. In den letzten drei Monaten haben wir nahezu 800 elektrisch betriebene Transporter von Mercedes-Benz an Kunden ausgeliefert sowie weitere Großaufträge für mehr als 2.000 unserer E-Transporter erhalten. Wir sind überzeugt, mit unseren Produkten die nächste Stufe des Transports maßgeblich zu gestalten und nachhaltiger zu machen.“

Pkw-Absatz Mercedes-Benz nach Regionen und Märkten 

In der Region Europa wurden per September 547.578 Pkw von Mercedes-Benz ausgeliefert (-20,9%), während der Absatz durch die anziehende Nachfrage in vielen europäischen Märkten im dritten Quartal insgesamt annähernd auf dem Vorjahresniveau lag (-0,4%). In Deutschland hat Mercedes-Benz im dritten Quartal mit 84.676 Einheiten den Absatz gesteigert und damit das erste Quartal in 2020 über Vorjahr abgeschlossen (+4,0%). In der Region Asien-Pazifik hat Mercedes-Benz per September 746.603 Premium- und Luxusfahrzeuge ausgeliefert (+2,1%). Seit Jahresbeginn liegt auch in China der Pkw-Absatz von Mercedes-Benz über dem Vorjahreszeitraum (+8,3%). In China konnte zudem mit 223.631 Einheiten der bisherige Bestwert für das dritte Quartal übertroffen werden (+23,4%). Die Verkäufe an Endkunden in der Region Nordamerika beliefen sich seit Jahresbeginn auf 228.397 Einheiten (-13,9%). Mercedes-Benz konnte von Juli bis September im Kernmarkt USA insgesamt 69.631 Premium- und Luxusfahrzeuge ausliefern (-9,4%).                                                 

Retail-Absatz von Mercedes-Benz Cars & Vans im Überblick

 

3. Quartal 2020

Veränd. in %

Jan. - Sep. 2020

Veränd. in %

Mercedes-Benz*

613.770

+3,9

1.548.859

-10,2

smart

11.905

-56,6

22.006

-74,9

Mercedes-Benz Cars

625.675

+1,2

1.570.865

-13,4

Mercedes-Benz Vans (Gewerbliche Modelle)

95.933

+11,2

221.879

-13,2

Mercedes-Benz Cars & Vans**

721.608

///

1.792.744

///

 

 

 

 

 

Pkw-Absatz der Marke Mercedes-Benz
in den Regionen/Märkten

 

 

 

 

Europa

234.088

-0,4

547.578

-20,9

- davon Deutschland

84.676

+4,0

190.843

-16,6

Asien/Pazifik

288.350

+14,0

746.603

+2,1

- davon China

223.631

+23,4

569.698

+8,3

Nordamerika

81.859

-9,8

228.397

-13,9

- davon USA

69.631

-9,4

196.838

-12,2

*Inkl. V-/X-Klasse

**Der Retail-Absatz der Geschäftsfelder Mercedes-Benz Cars & Vans wurde erstmals in der Vertriebsmeldung zum ersten Quartal 2020 gemeinsam ausgewiesen und hat entsprechend im laufenden Jahr 2020 keine Vergleichsperiode.

*Der Stromverbrauch wurde auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Der Stromverbrauch ist abhängig von der Fahrzeugkonfiguration

Ansprechpartner

Medien

Zurück

  • 20C0501_002
    Mercedes-Benz AG – Cars  &  Vans
  • 20C0583_001
    Mercedes-Benz Cars & Vans Verkaufszahlen Q1-Q3 2020
Lade...