Vorserienproduktion von Brennstoffzellen: Baustellenbegehung in Esslingen

02.
Oktober 2020
Stuttgart/Esslingen

Stuttgart/Esslingen – Die Daimler Truck AG hat im Juni dieses Jahres angekündigt, die Serienproduktion von Brennstoffzellen mit der Daimler Truck Fuel Cell GmbH & Co. KG konsequent voranzutreiben. Experten von Daimler haben in den vergangenen zehn Jahren bereits umfassendes Knowhow auf diesem Gebiet aufgebaut und Fertigungsverfahren und -prozesse entwickelt. Diese überführen die Stuttgarter – in enger Abstimmung mit ihren Kollegen in Vancouver, Kanada, sowie mit den laufenden Brennstoffzellen-Entwicklungsaktivitäten – in die direkte Vorstufe der zukünftigen Serienproduktion. Dazu wird in neue hochmoderne Anlagen investiert, die jede einzelne Prozessstufe der Brennstoffzellenproduktion abdecken. Die Vorserienproduktion wird an einem neuen Standort in Esslingen-Pliensauvorstadt erfolgen, der sich derzeit im Bau befindet. Der Einzug soll im Laufe des kommenden Jahres vollzogen werden. Über den Standort der späteren Serienfertigung wird, wie bereits im Juni angekündigt, zu einem späteren Zeitpunkt gemeinsam im geplanten Joint Venture mit dem zukünftigen Partner, der Volvo Group, entschieden.

Am vergangenen Donnerstag fand in Esslingen-Pliensauvorstadt eine gemeinsame Baustellenbegehung von Vertretern der Daimler Truck Fuel Cell mit Dr. Jürgen Zieger, Oberbürgermeister der Stadt Esslingen, sowie Marc Grün von der Wirtschaftsförderung Esslingen statt. Vor Ort mit dabei waren (von links):

  • Dr. Christian Mohrdieck, Geschäftsführer, Daimler Truck Fuel Cell GmbH & Co. KG
  • Marc Grün, Wirtschaftsförderung Esslingen
  • Jürgen Zieger, Oberbürgermeister Stadt Esslingen
  • Andreas Gorbach, Geschäftsführer und CEO, Daimler Truck Fuel Cell GmbH & Co. KG

Ansprechpartner

Medien

Zurück

  • 20A0574
    Vorserienproduktion von Brennstoffzellen: Baustellenbegehung in Esslingen
Lade...