Customer Racing: ADAC GT Masters: Mercedes-AMG startet mit einem Podiumserfolg in die zweite ADAC GT Masters Saisonhälfte

11.
August 2019
Zandvoort

Nach dem zweiten Platz von Maximilian Götz (GER) und Indy Dontje (NED) bei der letzten Station des ADAC GT Masters in Spielberg steht auch an diesem Wochenende in Zandvoort ein Mercedes-AMG GT3 vom MANN-FILTER Team HTP Motorsport auf dem Siegerpodium. Im packenden Sonntagslauf auf dem berühmten Dünenkurs konnten sich diesmal die Teamkollegen Fabian Vettel und Philip Ellis (beide GER) den dritten Rang sichern. Das Junioren-Duo feiert damit sein erstes Gesamtpodium in der Liga der Supersportwagen. Auch im herausfordernden Samstagsrennen erzielten Vettel/Ellis mit Rang sieben das beste Ergebnis der insgesamt sechs angetretenen Customer Racing Fahrzeuge von Mercedes-AMG.

  • Platz 3 in Sonntagsrennen für Fabian Vettel und Philip Ellis
  • Erstes Gesamtpodium im ADAC GT Masters für das Junioren-Duo vom MANN-FILTER Team HTP Motorsport

Zandvoort – Auf dem 4,307 Kilometer langen Circuit Zandvoort erlebten die Fans einen turbulenten Start in die zweite Saisonhälfte des ADAC GT Masters. Für die Teams mit den Mercedes-AMG GT3 hielt das Wochenende dabei Licht und Schatten bereit. Während es im Samstagsrennen zu zahlreichen Ausfällen kam, sorgte der Lauf am Sonntag mit dem Podiumsplatz von Fabian Vettel und Philip Ellis für einen versöhnlichen Abschluss aus Sicht von Mercedes-AMG Motorsport.

Für das Sonntagsrennen hatte Ellis mit dem dritten Platz auf dem Grid eine gute Ausgangsposition herausgefahren. Im Mercedes-AMG GT3 #48 vom MANN-FILTER Team HTP Motorsport behauptete er seinen Rang und übergab auf Podiumskurs liegend an Vettel. Dank des gut getimten Wechsels kehrte der 20-jährige Heppenheimer in der gelb-grünen Mamba auf dem zweiten Rang zurück auf die Strecke. Der Junior-Starter lieferte sich anschließend ein packendes Duell in der Verteidigung des zweiten Platzes. Kurz vor Ablauf der einstündigen Renndistanz musste er jedoch seinen Verfolger passieren lassen und verlegte sich auf die Absicherung des dritten Rangs. Nach 36 Runden war schließlich das erste Gesamtpodium für Vettel/Ellis beim ADAC GT Masters perfekt.

Hinter der #48 erwischte Luca Stolz (GER) im Mercedes-AMG GT3 #2 vom Team Toksport WRT ebenfalls einen guten Start und verbesserte sich in der ersten Runde vom sechsten auf den fünften Rang. Nach dem Wechsel konnte Maro Engel (GER) die Platzierung ins Ziel bringen und sorgte damit für einen erfolgreichen Einstand des Gaststarter-Teams. Im Zakspeed Mercedes-AMG GT3 #21 verbesserte sich das von P20 gestartete Duo Jimmy Eriksson (SWE) und Jeroen Bleekemolen (NED) auf den 16. Rang und konnte damit ebenfalls noch punkten. Eine Zeitstrafe wegen einer zu schnellen Boxendurchfahrt vereitelte unterdessen einen Punkterfolg der #47 vom MANN-FILTER Team HTP Motorsport: Götz und Dontje, die in Spielberg noch auf dem Podium standen, mussten sich mit dem 21. Rang begnügen.

Dem Podium vom Sonntag war ein schwieriges Samstagsrennen vorausgegangen. Von den sechs gestarteten Fahrzeugen aus Affalterbach sahen nur zwei die Zielflagge. Für das beste Resultat sorgten auch hier Ellis und Vettel, die eine sehenswerte Aufholjagd zeigten: Bei stürmischem Wind, aber trockenen Streckenbedingungen ging es für das Duo vom 24. Startplatz aus bis auf den siebten Gesamtrang nach vorne. Ebenfalls in die Punkte fuhr die #21 vom Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing: Lokalmatador Bleekemolen und sein schwedischer Teamkollege Eriksson verbesserten sich vom 27. Startplatz auf den 13. Rang. Die nächsten beiden Wertungsläufe des ADAC GT Masters finden bereits am kommenden Wochenende (16.-18. August) auf dem Nürburgring statt.

Fabian Vettel, MANN-FILTER Team HTP Motorsport #48: „Ich freue mich riesig. Unser Mercedes-AMG GT3 hat einfach super funktioniert – auch gestern schon, wo wir diese irre Aufholjagd hatten. Philip hat heute ebenfalls einen super Job abgeliefert. Sein dritter Platz vom Qualifying war mega! Im Rennen kam ich bei meinem Stint unter Bedrängnis und habe versucht, den zweiten Platz zu halten, aber irgendwann konnte ich die Pace nicht mehr mitgehen. Aber Platz drei ist ja auch nicht so schlecht!“

Philip Ellis, MANN-FILTER Team HTP Motorsport #48: „Das war heute einfach nur geil! Der ganze Tag lief schon fast perfekt. Im Qualifying habe ich eine super Runde zusammenbekommen, so dass wir plötzlich auf P3 standen. Für das Rennen war das eine super Ausgangsposition – gerade in Zandvoort wo man nicht so gut überholen kann. Im Rennen konnten wir den Platz gut behaupten und beim Wechsel sogar eine Position gut machen. Wir wussten aber, dass es hinten raus schwer wird. Fabian hat das klasse gemacht. Wir werden heute noch feiern, soviel ist sicher!“

Maro Engel, Toksport WRT #2: „Danke an Toksport-WRT. Das Team hat sich bei seinem Debüt-Wochenende toll präsentiert und uns ein sehr schnelles Auto zur Verfügung gestellt. Sowohl gestern als auch heute lagen wir damit in den Top-Five. Beim Samstagsrennen hatten wir Pech. Ein kleiner Dichtungsring ist gerissen, wodurch wir Probleme mit der Lenkung bekamen und das Auto leider abstellen mussten. Heute lief es besser und wir konnten den Platz ins Ziel bringen. Jetzt freuen wir uns auf unseren nächsten Gaststart auf dem Nürburgring.“

Ergebnis Rennen 1 ADAC GT Masters, Zandvoort*:

Pos.

Nr.

Fahrzeug

Team

Fahrer

1.

63

Lamborghini Huracan GT3 E

ORANGE1 by GRT Grasser

Mirko Bortolotti (ITA), Christian Engelhart (GER)

2.

17

Porsche 911 GT3-R

KÜS TEAM75 Bernhard

Klaus Bachler (AUT), Timo Bernhard (GER)

3.

19

Lamborghini Huracan GT3 E

ORANGE1 by GRT Grasser

Michele Beretta (ITA), Marco Mapelli (ITA)

...

 

 

 

 

7.

48

Mercedes-AMG GT3

MANN-FILTER Team HTP Motorsport

Fabian Vettel (GER), Philip Ellis (GER)

13.

21

Mercedes-AMG GT3

Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing

Jeroen Bleekemolen (NED), Jimmy Eriksson (SWE)

DNF

36

Mercedes-AMG GT3

Schütz Motorsport

Marvin Dienst (GER), Aidan Read (AUS)

DNF

2

Mercedes-AMG GT3

Toksport WRT

Maro Engel (GER), Luca Stolz (GER)

DNF

47

Mercedes-AMG GT3

MANN-FILTER Team HTP Motorsport

Indy Dontje (NED), Maximilian Götz (GER)

DNF

20

Mercedes-AMG GT3

Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing

Mick Wishofer (AUT), Kelvin Snoeks (NED)

* Auszug vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

Ergebnis Rennen 2 ADAC GT Masters, Zandvoort*:

Pos.

Nr.

Fahrzeug

Team

Fahrer

1.

28

Audi R8 LMS GT3

Montaplast by Land-Motorsport

Ricardo Feller (SUI), Dries Vanthoor (BEL)

2.

29

Audi R8 LMS GT3

Montaplast by Land-Motorsport

Max Hofer (AUT), Christopher Mies (GER)

3.

48

Mercedes-AMG GT3

MANN-FILTER Team HTP Motorsport

Fabian Vettel (GER), Philip Ellis (GER)

...

 

 

 

 

5.

2

Mercedes-AMG GT3

Toksport WRT

Maro Engel (GER), Luca Stolz (GER)

16.

21

Mercedes-AMG GT3

Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing

Jeroen Bleekemolen (NED), Jimmy Eriksson (SWE)

21.

47

Mercedes-AMG GT3

MANN-FILTER Team HTP Motorsport

Indy Dontje (NED), Maximilian Götz (GER)

23.

20

Mercedes-AMG GT3

Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing

Mick Wishofer (AUT), Kelvin Snoeks (NED)

24.

36

Mercedes-AMG GT3

Schütz Motorsport

Marvin Dienst (GER), Aidan Read (AUS)

* Auszug vorbehaltlich der Bestätigung des Veranstalters

 

 

Ansprechpartner

Medien


  • 19C0696_001
    3. Platz für Philip Ellis und Fabian Vettel
  • 19C0696_002
    #48 Mercedes-AMG GT3
  • 19C0696_003
    #48 Mercedes-AMG GT3
  • 19C0696_004
    3. Platz für Philip Ellis und Fabian Vettel
  • 19C0696_005
    Fahrerwechsel #48 Mercedes-AMG GT3
  • 19C0696_007
    #2 Mercedes-AMG GT3
  • 19C0696_006
    #2 Mercedes-AMG GT3
  • 19C0696_008
    #21 Mercedes-AMG GT3
  • 19C0696_009
    #20 Mercedes-AMG GT3
  • 19C0696_010
    #47 Mercedes-AMG GT3
  • 19C0696_011
    #36 Mercedes-AMG GT3
Lade...