Mercedes-Benz beim 148. The Open: Wiedersehen nach 68 Jahren

17.
Juli 2019
Stuttgart/Royal Portrush, Nordirland

Historie trifft Zukunft beim ältesten Golf-Major in Nordirland

Stuttgart/Royal Portrush, Nordirland. Traditionell seit 1860 und dabei stets innovativ: Vom 18. bis 21. Juli findet die 148. Austragung von The Open in Royal Portrush statt. Nach 68 Jahren Abstinenz kehrt das älteste Golf-Major nach Nordirland zurück. Neben dem sportlichen Wiedersehen treffen beim 148. The Open mit dem Mercedes-Benz W187 aus dem Jahr 1951 und einem vollelektrischen Mercedes-Benz EQC (Stromverbrauch kombiniert: 20,8 - 19,7 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km)1 Historie und Zukunft der Mobilität aufeinander. Zusätzlich präsentieren die Marke mit dem Stern und der Turnierausrichter The R&A beim 148. The Open ein neues Format mit dem Players’ Arrival.

Der Titelverteidiger (Champion Golfer of the Year) bringt traditionell den ikonischen Claret Jug zurück und übergibt ihn an The R&A, den Ausrichter von The Open. Die offizielle Zeremonie „ Return of the Claret Jug“ am Montag vor dem Major markiert den Beginn der Turnierwoche und ist ein besonderer Moment für den Sport und den Titelverteidiger. In diesem Jahr ist es Francesco Molinari, der die Trophäe in einem vollelektrischen Mercedes-Benz EQC zurückbringt. Der Italiener hatte sie 2018 im schottischen Carnoustie als Sieger von The Open überreicht bekommen.

„Golfsport und Mercedes-Benz haben vieles gemeinsam. Beispielsweise Leichtigkeit, Dynamik und Emotionen sowie eine lange Tradition“, so Bettina Fetzer, Marketingchefin von Mercedes-Benz Cars. „Der neue EQC und der historische W187 zeigen, wie faszinierend sich Mobilität seit der letzten Austragung von The Open in Nordirland vor 68 Jahren weiterentwickelt hat.“

1 Stromverbrauch und Reichweite wurden auf der Grundlage der VO 692/2008/EG ermittelt. Stromverbrauch und Reichweite sind abhängig von der Fahrzeugkonfiguration.

Ein weiterer Höhepunkt bei The Open und neu im Programm ist das Players’ Arrival. Mercedes-Benz und The R&A heißen die Spieler zur 148. Austragung vor dem Clubhaus willkommen. Das Players’ Arrival ist an jedem Turniertag ein besonderer Moment und wird erstmals beim diesjährigen The Open in Royal Portrush umgesetzt.

„Mercedes-Benz trägt mit seinem Innovationsdrang seit vielen Jahren zur Entwicklung des Golfsports bei und spielt eine große Rolle bei The Open”, sagt Martin Slumbers, Chief Executive von The R&A. „Wir freuen uns sehr, dass mit dem Players’ Arrival ein neues Format die Spieler bei der Ankunft am Gelände und in der Vorbereitung auf die anstehende Runde zeigt.“

Mercedes-Benz stellt als Official Car eine Flotte von über 100 Fahrzeugen für Spieler, Offizielle und ausgewählte Gäste des einzigen europäischen Majors. Zusätzlich zum allgemeinen Mobilitäts-Service hat jeder Mercedes-Benz Markenbotschafter während der Turnierwoche einen neuen GLE zur Verfügung, der mit seinen Eigenschaften für #AllKindsOfStrength steht.

Die vier teilnehmenden Mercedes-Benz Markenbotschafter vereinen ebenfalls #AllKindsOfStrength, welche sie beim letzten Golf-Major der Saison unter Beweis stellen wollen. Haotong Li aus China wurde 2017 bei seinem Debüt bei The Open auf Anhieb Dritter. Die Zweiten von 2014 und 2008 – Rickie Fowler (USA) und Ian Poulter (Großbritannien) – wollen ihre Ergebnisse bei der 148. Austragung weiter verbessern. Der Spanier Jon Rahm hat in diesem Jahr bereits zwei Majors unter den besten Vier beendet und zählt ebenfalls zu den Anwärtern auf den Claret Jug.

Seit 1860 sind bei The Open #AllKindsOfStrength gefordert, um Champion Golfer of the Year zu werden. Der Austragungsort wechselt jährlich, aber die Herausforderung bleibt bestehen. Durch das stets offene Gelände an der Küste haben wechselnde Wind- und Wetterbedingungen großen Einfluss auf das Spiel und verlangen den Spielern von Kreativität über Selbstvertrauen bis hin zu Risikobereitschaft alles ab.

Während des Turniers erhalten Golf- und Automobil-Fans eine Vielzahl exklusiver Inhalte über die Social-Media-Kanäle von Mercedes Sports auf Instagram, Twitter und Facebook.

Ansprechpartner

Medien

Zurück

  • 19C0567_016
    Rickie Fowler (Mercedes-Benz Markenbotschafter) steht vor einem  Mercedes-Benz G 500.
  • 19C0567_001
    Rickie Fowler (Mercedes-Benz Markenbotschafter) lehnt  an einem Mercedes-Benz G 500 im Rahmen des  "Player´s arrival".
  • 19C0567_009
    Ein Parkplatz ist reserviert fuer den Vorjahressieger der "The Open" Francesco Molinari.
  • 19C0567_013
    Li Haotong (Mercedes-Benz Markenbotschafter China) schlaegt den Ball aus dem Sandhindernis vor einem  Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC waehrend eines Fotoshootings.
  • 19C0567_002
    Li Haotong (Mercedes-Benz Markenbotschafter China) jubelt  in der Naehe eines Mercedes-Benz G 500  waehrend Fotoshootings.
  • 19C0567_012
    Li Haotong (Mercedes-Benz Markenbotschafter China) posiert in der Naehe eines Mercedes-Benz G 500 wahrend eines Fotoshootings.
  • 19C0567_008
    Ein Oldtimer, der Mercedes-Benz W 187 aus dem Jahr 1951, parkt an einer Kuestenstrasse bei Portrush, Nordirland hinter einem Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC. 1951 fand „The Open“ das letzte mal in Portrush/ Nordirland statt.
  • 19C0567_017
    Rickie Fowler (Mercedes-Benz Markenbotschafter) lehnt an einen  Mercedes-Benz G 500.
  • 19C0567_003
    Rickie Fowler (Mercedes-Benz Markenbotschafter)  schlaegt den Ball aus dem Sandhindernis vor einem Mercedes-Benz GLE 350 d 4MATIC.
  • 19C0567_006
    Ein Oldtimer, der Mercedes-Benz W 187 aus dem Jahr 1951 parkt an einer Kuestenstrasse bei Portrush, Nordirland, neben einem Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC. 1951 fand „The Open“ das letzte mal in Portrush/ Nordirland statt.
  • 19C0567_010
    Return of the Claret Jug: R & A Chief Executive Martin Slumbers (r.) uebergibt die The Open- Champion Trophy, den Claret Jug, an den Vorjahressieger Francesco Molinari. Im Hintergrund: Ein Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC und ein Oldtimer Mercedes-Benz  W 187 aus dem Jahr 1951. 1951 fand „The Open“ das letzte mal in Portrush/Northern Ireland.
  • 19C0567_004
    Ein Oldtimer, der Mercedes-Benz W 187 aus dem Jahr 1951 faehrt entlang einer Kuestenstrasse bei Portrush, Nordirland, gefolgt von einem Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC. 1951 fand „The Open“ das letzte mal in Portrush/ Nordirland statt.
  • 19C0567_018
    Rickie Fowler (Mercedes-Benz Markenbotschafter) steht an einem  Mercedes-Benz G 500.
  • 19C0567_015
    Rickie Fowler (Mercedes-Benz Markenbotschafter) lehnt  an einem Mercedes-Benz G 500 im Rahmen des  "Player´s arrival".
  • 19C0567_005
    Ein Oldtimer, der Mercedes-Benz W 187 aus dem Jahr 1951 faehrt entlang einer Kuestenstrasse bei Portrush, Nordirland, gefolgt von einem Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC. 1951 fand „The OpenÒ das letzte mal in Portrush/ Nordirland statt.
  • 19C0567_007
    Ein Oldtimer, der Mercedes-Benz W 187 aus dem Jahr 1951 parkt an einer Kuestenstrasse bei Portrush, Nordirland, neben einem Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC. 1951 fand „The Open“ das letzte mal in Portrush/ Nordirland statt. In der Mitte steht The Open- Champion Trophy, der Claret Jug.
  • 19C0567_014
    Eine Mercedes-Benz S-Klasse 350 d lang steht als Shuttlefahrzeug im Bereich des "Player´s Arrival" bereit.
  • 19C0567_019
    Rickie Fowler (Mercedes-Benz Markenbotschafter) vor einem  Mercedes-Benz G 500.
  • 19C0567_011
    Li Haotong (Mercedes-Benz Markenbotschafter China) bei einem Golfschlag in der Naehe eines Mercedes-Benz G 500 ab.
Lade...