Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019: Kooperation als Schlüsselfaktor erfolgreicher Digitalisierung

20.
Februar 2019
Stuttgart/Barcelona

Stuttgart/Barcelona. Beim Mobile World Congress (MWC) vom 25. bis 28. Februar 2019 in Barcelona rücken Mercedes-Benz und die konzernübergreifende Initiative DigitalLife@Daimler die Bedeutung strategischer Partnerschaften für die digitale Transformation in den Fokus. Auf 320 Quadratmetern sind Technologien und Innovationen aus unterschiedlichen Bereichen zu erleben: beispielsweise die Big-Data-Plattform eXtollo, die Daimler auf Basis von Microsoft Azure entwickelt hat, und zukünftige Mobility Solutions für den Bus. Präsentiert werden außerdem das CLA Coupé, das seine Europapremiere feiert, der neue Mercedes-Benz EQC (Stromverbrauch kombiniert: 22,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km, vorläufige Angaben)1 sowie der neue Mercedes-Benz Actros. Am 25. Februar treten Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars, sowie Satya Nadella, CEO von Microsoft, gemeinsam auf. Aktuelle Informationen unter #FutureOfMobility #MWC19.

Im Messekalender der Daimler AG hat der Mobile World Congress mittlerweile einen festen Platz: Bereits zum dritten Mal ist das Automobilunternehmen mit einem eigenen Stand auf dem Tech-Kongress vertreten. Der Auftritt soll die vielfältigen Aktivitäten zu Digitalisierung im Konzern sichtbar und erlebbar machen. Gebündelt wird das Engagement durch die Initiative DigitalLife@Daimler: Sie setzt Impulse, entwickelt neue Formate und wirkt geschäftsfeldübergreifend als Vermittler – damit alle Menschen im Unternehmen von den Chancen der digitalen Transformation profitieren und den Wandel mitgestalten können. 

„Digitalisierung ist für uns mehr als Nullen und Einsen. Es ist auch ein Mindset. Eine offene Unternehmenskultur gehört für uns genauso zur digitalen Transformation wie innovative Ideen und neue Produkte“, sagt Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. 

Mit der strategischen Öffnung hin zu neuen Ideen und Arbeitsweisen wächst zugleich die Bedeutung neuer Partnerschaften. Beispielhaft dafür steht die Zusammenarbeit der Daimler AG mit Microsoft beim Aufbau der globalen Big-Data-Plattform eXtollo. Dahinter steht die erste Cloud-basierte Lösung zur Auswertung großer Datenmengen auf Basis von Microsofts Cloud- und Datenplattform Azure, die den hohen Sicherheitsanforderungen des Automobilunternehmens genügt. Big-Data-Analysen kommen beispielsweise in der Fahrzeugwartung und -entwicklung zum Einsatz. Der neue Cloud-Dienst erleichtert Daimler-Mitarbeitern den schnellen und ortsunabhängigen Datenaustausch. Das Unternehmen kann den Zugang zu den Daten selbst kontrollieren und verschlüsseln. 

Auf dem Mobile World Congress wird Daimler-Chef Dieter Zetsche mit Microsoft-CEO Satya Nadella am 25. Februar 2019 ab 17 Uhr zusammentreffen. In ihrem Gespräch wird es um neue Kooperationen ebenso gehen wie um die Technologien der Zukunft und eine Unternehmenskultur, die notwendig ist, um zwei Schwergewichte wie Microsoft und Daimler erfolgreich durch die digitale Transformation zu führen. 

Standkonzept setzt auf Vielfalt und Dialog

Die Ausstellungsfläche von Mercedes-Benz und DigitalLife@Daimler finden Besucher in Halle 6. Erste Anlaufpunkte für alle Fans automobiler Innovationen sind das CLA Coupé, das auf dem MWC seine Europapremiere feiert und das Thema Gaming in den Mittelpunkt rückt, sowie der „Mercedes-Benz unter den Elektrofahrzeugen“: der neue Mercedes-Benz EQC. 

An Bord des EQC können Besucher unter anderem die neueste Generation des Multimedia-systems MBUX – Mercedes Benz User Experience erleben. Ergänzend steht ein MBUX-Demonstrator bereit. Das innovative Bediensystem wird später auch zur Serienausstattung des CLA Coupé gehören. Eigens für den Messeauftritt wurde der CLA mit einem anderen Highlight ausgestattet: einer neuen Gaming-Applikation. Sie ermöglicht einen Ausblick auf das Fahrerlebnis von morgen. Denn dank autonomem Fahren wird in Zukunft an Bord eines Autos mehr Zeit sein, Entertainment-Angebote zu nutzen. 

Erster Serien-Lkw mit MirrorCam statt Außenspiegeln und Multimedia-Cockpit

Die gegenüberliegende Standseite rückt Innovationen aus der Truck-Sparte in den Fokus. Ausgestellt ist ein begehbares 1:1-Modell des neuen Mercedes-Benz Actros. Ein Blick ins Cockpit verdeutlicht, auf welche Weise Themen wie Digitalisierung, teilautomatisiertes Fahren und Vernetzung auch das Fahrerlebnis im Lkw revolutionieren. Auffälligste Highlights des neuen Actros sind das Spiegelkamerasystem „MirrorCam“, das eine optimale Sicht ermöglicht, sowie das intuitiv bedienbare Multimedia-Cockpit im Interieur. Die wichtigste und spektakulärste Neuerung des Schwergewichts ist der Active Drive Assist. Mit ihm bringt Mercedes-Benz Trucks das teilautomatisierte Fahren in Serie. Der neue Active Drive Assist kann selbstständig bremsen, Gas geben und lenken. Zur Ausstattung gehört auch das Mercedes-Benz Truck App Portal des Telematik-Anbieters Fleetboard. Apps wie der Fleetboard Driver erleichtern die Arbeit des Fahrers und sind im Multimedia-Cockpit nutzbar. 

Verbindendes Element im Zentrum des Messestandes ist der sogenannte „Campus“. Er bietet Innovationen aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen der Daimler AG eine Bühne. Viele der hier vorgestellten Projekte, darunter die Big-Data-Plattform eXtollo, profitieren von neuen Formen der Kooperation. Indem Daimler Neuheiten zum Teil vor ihrer Serienreife präsentiert, geht das Unternehmen frühzeitig in einen Dialog mit Partnern und Kunden. Dieses Vorgehen unterstreicht die Überzeugung, dass Innovationen den Bedürfnissen der Menschen folgen müssen und nicht umgekehrt. 

Präsentiert und diskutiert werden unter anderem folgende Innovationen: 

  • DigitalLife Crowd Ideenplattform: Auf dieser internen Plattform können Daimler-Mitarbeiter Ideen im Rahmen von Wettbewerben – sogenannten Challenges – einbringen, kommentieren, sie bewerten und sogar virtuelles Geld investieren. Mehr als 115.000 Mitarbeiter haben sich bereits registriert. Nun geht die Initiative den nächsten Schritt und öffnet die Plattform nach außen. Transparenz, Interaktion und Offenheit für neue Partnerschaften erreichen damit eine neue Stufe.
  • Digitaler Reisebegleiter für mehr Verkehrssicherheit: Daimler Financial Services präsentiert in Barcelona erstmalig ein Proof of Concept für eine App, die verhaltens-bezogene und persönliche Daten aus Smartphone und Wearable mit Echtzeitdaten wie Verkehrsdaten kombiniert. Als digitaler Reisebegleiter unterstützt die App den Fahrer mit individuellen Empfehlungen bei langen Autofahrten. Sie ist eine digitale Ergänzung zum bereits serienmäßig verbauten Müdigkeitswarner ATTENTION ASSIST von Mercedes-Benz. Als App ist der Service unabhängig von Marke und Fahrzeugtyp nutzbar.
  • Customer Journey Bus: Wie sich das Fahrerlebnis für Busgäste verändern wird, zeigt Daimler Buses anhand von ausgewählten Szenarien aus dem Innovation Lab Mobility Solutions. Bei Mobility Solutions arbeitet Daimler Buses eng mit Startups und anderen Partnern zusammen. Auf dem MWC stellt das Lab beispielhaft die „Customer Journey“ der Zukunft vor. Sie beginnt mit der smarten und flexiblen Planung des Reisewegs, setzt sich fort mit Immersive-Gaming-Angeboten während der Fahrt und reicht bis hin zum interaktiven Sightseeing inklusive Echtzeit-Informationen auf den Busfenstern. 

Im Campus-Bereich laden die Aussteller außerdem zu täglichen „ DigitalLife TechTalks“ ein. In drei bis vier Gesprächsrunden pro Tag diskutieren Experten vielfältige Trendthemen wie Urban Mobility, Intrapreneurship, Fit & Healthy oder Digitale Transformation in der Formel 1. Im Rahmen der TechTalks präsentiert Daimler unter anderem auch die App pacTris für Mercedes-Benz Fahrzeuge. PacTris hilft als digitaler Beladeassistent schon während des Einkaufs bei der Frage, ob und wie die ausgewählten Produkte und Pakete am besten in den Kofferraum passen. Nach dem großen Erfolg bei Piloteinsätzen für den smart wird pacTris nun als neue Funktion für Mercedes-Benz Fahrzeuge integriert. 

Zwei Auftritte, ein Ziel: MWC und 4YFN

Parallel zum Mobile World Congress findet in Barcelona die Startup-Messe „Four Years From Now“ (4YFN) statt. DigitalLife@Daimler ist dort ebenfalls mit einem Stand vertreten. Der Auftritt schließt inhaltlich an die Präsentation auf dem MWC an, indem er die strategische Bedeutung der DigitalLife Crowd Ideenplattform anhand von konkreten Beispielen erlebbar macht: Interne Startups von Daimler, die ihre Ideen auf der Plattform eingestellt und zur Diskussion gestellt haben, präsentieren im inspirierenden Rahmen der 4YFN den aktuellen Stand ihrer Projekte. 

Was ist eigentlich DigitalLife@Daimler?

Daimler investiert bereits seit vielen Jahren in die Digitalisierung sämtlicher Geschäfts-prozesse. Um diesen Wandel aus einer Führungsposition heraus zu gestalten, will das Unternehmen alle seine globalen Einheiten stärken, damit diese die Basis für die erfolgreiche Umsetzung neuer Geschäftsmodelle mit Schwerpunkt auf der 5C-Strategie des Unternehmens bilden können. Wir werden: unser globales Kerngeschäft stärken (CORE), in neuen Zukunftsfeldern führen (CASE), unsere Unternehmenskultur anpassen (CULTURE) und unsere divisionale Struktur anpassen (COMPANY). Der Maßstab für jeden dieser Bausteine ist unser fünftes und wichtigstes C: unsere Kunden (CUSTOMERS). Seit Langem hat Daimler die digitale Transformation zu einer Schlüsselkomponente seiner Unternehmensstrategie gemacht. Mit DigitalLife@Daimler fördern wir die digitale Transformation in allen Geschäftsfeldern bei Daimler und treiben digitale Themen auf integrierte Weise und bereichsübergreifend voran.

1Angaben zum Stromverbrauch und den CO2-Emissionen sind vorläufig und wurden vom Technischen Dienst ermittelt. Die Angaben zur Reichweite sind ebenfalls vorläufig. Eine EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung mit amtlichen Werten liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den amtlichen Werten sind möglich.

 

Ansprechpartner

Medien

Zurück

  • 19C0126_006
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_008
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_007
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_009
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_011
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_010
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_012
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_013
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_002
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_003
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
  • 19C0126_004
    Mercedes-Benz auf dem Mobile World Congress 2019
Lade...