Mercedes-Benz Classic: 125 Jahre Motorsport von Mercedes-Benz – Newsletter Ausgabe 1

31.
Januar 2019
Stuttgart

Im Juli 1894 findet die weltweit erste Automobilwettfahrt von Paris nach Rouen statt. Damit beginnt zugleich die erfolgreiche Motorsportgeschichte von Mercedes-Benz. Denn die beiden siegreichen Fahrzeuge werden von einem Motor angetrieben, den Gottlieb Daimler und Wilhelm Maybach entwickelt haben. Seit 125 Jahren sichern Motoren und Fahrzeuge von Mercedes-Benz und den Vorgängermarken unzählige Triumphe. Im Jubiläumsjahr veröffentlicht Mercedes-Benz Classic in regelmäßigen Abständen Newsletter, die sich den unterschiedlichen Formaten des Motorsports widmen.

Stuttgart. Von der ersten Automobilwettfahrt der Geschichte im Juli 1894 bis zu den aktuellen Engagements im Motorsport: Die Rennsportaktivitäten von Mercedes-Benz und den Vorgängermarken erzählen eine Erfolgsgeschichte, die ihre Wurzeln bereits in der Anfangszeit des Automobils hat. Seit dem 19. Jahrhundert sind die Rennsport- und Rallyewagen im sportlichen Wettstreit immer wieder ganz vorn zu finden. Ihre Erfolge zeugen von innovativer Technik, dem unbändigen Siegeswillen der Fahrer und exzellenter Teamarbeit. Keine andere Marke hat das Thema Motorsport so lange und intensiv in seiner DNA verankert wie Mercedes-Benz.

Herausragende Momente in der Rennsportgeschichte der Marke sind zum Beispiel die Erfolge bei den weltweit ersten Automobilwettbewerben im Jahr 1894 und 1895, der Sieg des ersten Mercedes bei der Rennwoche von Nizza im Jahr 1901, der Mercedes-Dreifachsieg beim Grand Prix von Lyon im Jahr 1914, die siegreiche Zeit der ab 1922 eingesetzten Kompressorwagen und vor allem die Ära der Silberpfeile der 1930er- und 1950er-Jahre sowie zahlreiche Erfolge bei Rallyes und Rekordfahrten.

Aktuelle Siege wie etwa die fünfmalige Formel-1-Fahrer- und Konstrukteursweltmeisterschaft in Folge oder der Gewinn der Fahrer-, Team- und Markenmeisterschaft in der DTM 2018 sowie regelmäßige Siege im Kundensport schreiben die Erfolgsgeschichte fort.

2019 wird eine starke Motorsportsaison – im aktuellen wie im historischen Kontext. Ein Terminüberblick:

  • In der Formel 1 tritt Mercedes-Benz in bewährter Konstellation an. Das neue Fahrzeug feiert am 13. Februar 2019 seine Weltpremiere.
  • In der Formel E starten ab der Saison 2019/20 zwei vollelektrische Silberpfeile.
  • Mercedes-Benz Classic nimmt unter anderem bei diesen hochkarätigen Veranstaltungen mit Fahrzeugen aus der unternehmenseigenen Sammlung teil:
    • 1000 Miglia (15. bis 18. Mai 2019)
    • Silvretta Classic (4. bis 6. Juli 2019)
    • Goodwood Festival of Speed (4. bis 7. Juli 2019)
    • Grand Prix von Deutschland (26. bis 28. Juli 2019)
    • Classic Days Schloss Dyck (2. bis 4. August 2019)
    • Hamburg-Berlin-Klassik (September 2019)
    • Bonhams London to Brighton Veteran Car Run (31. Oktober bis 3. November 2019)

Der nächste Newsletter erscheint voraussichtlich am 26. Februar 2019 und hat die Erfolge von Mercedes-Benz in der Formel 1 als Schwerpunkt.

 

Ansprechpartner

Medien

Zurück
Woche von Nizza, 25.-29.03.1901. Der 35-PS Mercedes-Simplex-Rennwagen des Baron Henri de Rothschild (alias „Dr. Pascal“) in La Turbie nach dem Sieg beim Bergrennen Nizza–La Turbie am 29. März 1901. Am Steuer Wilhelm Werner, der spätere Fahrer des deutschen Kaisers.
71255
Der SLC schafft das: Das spätere Siegerteam Hannu Mikkola / Arne Hertz (Startnummer 6) mit einem Mercedes-Benz 450 SLC 5.0 Rallyefahrzeug während der 11. Bandama Rallye, Côte d’Ivoire (Elfenbeinküste) vom 9. bis 14. Dezember 1979.
2004M247
Großer Preis von Frankreich in Reims, 4. Juli 1954. Der spätere Sieger und Formel-1-Weltmeister 1954, Juan Manuel Fangio, auf Mercedes-Benz Formel-1-Rennwagen W 196 R mit Stromlinienkarosserie, Startnummer 18.
808419
Der amtierende Formel-1-Champion Mika Häkkinen holt in der Saison 1999 erneut die Meisterschaft auf McLaren-Mercedes MP4/14.
2001DIG251
Karl Kling (rechts) und Rainer Günzler (links) erzielen den Gesamtsieg der strapaziösen Afrika-Rallye Méditerranée–Le Cap 1959 mit Mercedes-Benz 190 D (W 121).
91522
Erste Automobilwettfahrt von Paris nach Rouen, 22. Juli 1894. Der Peugeot von Albert Lemaître (Startnummer 65), auf dem linken Rücksitz Adolphe Clément. Der Peugeot mit nach Daimler-Lizenz gefertigtem Motor geht auf Position zwei als erster Wagen mit Verbrennungsmotor ins Ziel und erhält zusammen mit Panhard & Levassor den ersten Preis.
808171
Beim Internationalen Eifelrennen auf dem Nürburgring am 3. Juni 1934 geht der neue Mercedes-Benz Rennwagen W 25 zum ersten Mal an den Start. Mit dem Sieg von Manfred von Brauchitsch beginnt die einzigartige Erfolgsgeschichte der Mercedes-Benz Silberpfeile.
20592
Großer Preis von Mexiko, 28. Oktober 2018. Lewis Hamilton gewinnt vorzeitig die Formel-1-Weltmeisterschaft. Das Team Mercedes-AMG Petronas Motorsport sichert sich zwei Wochen später im Großen Preis von Brasilien die Konstrukteursweltmeisterschaft 2018.
M178437
24 Stunden von Le Mans, 10. - 11.06.1989. Sauber-Mercedes Gruppe-C-Rennsportwagen C 9. Sieger: Jochen Mass / Manuel Reuter / Stanley Dickens (Startnummer 63).
89F586
Mercedes-Benz 300 SL (W 198) bei der 1000 Miglia 2018.
D519852
Mercedes-Benz 300 SLR (W 196 S) beim Goodwood Festival of Speed 2018. Am Steuer Klaus Ludwig. Mit einem solchen Fahrzeug hat Juan Manuel Fangio 1955 beim legendären Straßenrennen den zweiten Platz erreicht – knapp hinter seinem Teamkollegen Stirling Moss.
D532551
Am 14. Oktober 2018 siegt Gary Paffett beim letzten Lauf der DTM-Saison in Hockenheim und holt den Meistertitel der Deutschen Tourenwagen Masters 2018 (DTM) auf Mercedes-AMG C 63 DTM. Im letzten DTM-Jahr von Mercedes-Benz
gewinnt die Stuttgarter Marke neben der Fahrerwertung auch die Team- und Herstellerwertung.
D568658
Lade...