Mercedes-Benz Unimog U 423 im Einsatz als Zugmaschine: Unimog überzeugt durch hohe Wirtschaftlichkeit

14.
Januar 2019
St. Neots / Cambridge (GB)
  • 30 Liter Kraftstoffersparnis pro Tag gegenüber Vergleichsfahrzeugen
  • Einsatz in Bau-, und Landwirtschaft sowie im Bereich Umwelt

St. Neots / Cambridge (GB) – Der im englischen St. Neots bei Cambridge beheimatete Transportbetrieb T. Shepperson Contracting hat sich für einen Unimog U 423 als Zugfahrzeug entschieden. Der U 423 verfügt über einen 5,1 Liter großen und 170 kW (231 PS) starken Reihen-Vierzylinder-Dieselmotor, der seine Leistung an ein Getriebe mit acht Vorwärts- und sechs Rückwärtsgängen abgibt.

Ausschlaggebend für den Kauf waren Vergleiche des Kraftstoffverbrauchs im Fuhrpark von Shepperson, die eindeutig zu Gunsten des Unimog ausfielen. So ermittelte Firmenchef Tom Shepperson nicht die übliche l/100 km-Leistung, sondern einfach den Verbrauch eines Tages und da verbrauchte der Unimog U 423 durschnittlich 30 Liter weniger gegenüber Traktoren und anderen Zugmaschinen. Das entspricht einer Einsparung von etwa 1350 Euro pro Monat (£ 1250).

Tom Shepperson setzt sein neues Fahrzeug für die verschiedensten Transportaufgaben ein, von der Beförderung von Erdaushub über landwirtschaftliche Einsätze bis hin zum Transport von Altöl zu den Entsorgungsanlagen.

Ansprechpartner

  • Head of Content Management Mercedes-Benz Trucks & Daimler Buses
  • Tel: +49 711 17-53058
  • Fax: +49 711 17-52030

Medien

Zurück

  • 18C1088_01
    Eine eindrucksvolle Einheit: Der Mercedes-Benz Unimog U 423 mit Tankanhänger für den Altöltransport.
  • 18C1088_04
    Tom Shepperson und sein Mercedes-Benz Unimog U 423.
  • 18C1088_03
    Unimog U 423 im Gelände mit einem Kippanhänger.
Lade...