Großer Preis der USA 2017 - Vorschau

16.
Oktober 2017
Brackley

Die Saison 2017 geht auf dem Circuit of the Americas in ihre 17. Runde

  • Toto über die USA
  • Feature der Woche: Das Team hinter dem Glamour
  • Stat-Attack: USA und mehr

Toto über die USA

Es sind noch vier Rennen zu fahren und 100 Punkte zu vergeben. Wenn wir diese Woche nach Austin fliegen, dürfen wir nichts als selbstverständlich ansehen. Wir gehen jedes Rennen mit einer gesunden Portion Skepsis und nicht mit Wunschdenken an. Unser Fokus muss darauf liegen, an diesem Wochenende in Austin jeden Punkt mitzunehmen, der in unserer Reichweite liegt.

Seit dem Beginn der abschließenden Überseerennen hat sich die Punktesituation in beiden Weltmeisterschaften sehr zu unseren Gunsten verändert. Dabei hat natürlich auch das nötige Quäntchen Glück eine Rolle gespielt, aber wir haben uns auch in die richtige Position gebracht, um das Beste aus den Gelegenheiten zu machen, die sich uns geboten haben. Dennoch lässt niemand im Team zu, dass die guten Ergebnisse die Herausforderungen verschleiern, denen wir uns gegenüber gesehen haben.

Nach den Rennen in Asien besitzen wir ein viel besseres Verständnis für unser Auto und die Gründe für die Performance-Schwankungen, die wir in dieser Saison erlebt haben. Einiges davon wird bereits bei den letzten Saisonrennen angewendet, anderes wird in das nächstjährige Projekt miteinfließen. Aber der bittere Beigeschmack unserer Niederlage in Malaysia hat einmal mehr bestätigt, dass man an harten Tagen am meisten lernt - und damit die Grundlagen für zukünftige Erfolge legt.

Gleichzeitig haben wir die Gründe für unseren Erfolg in diesem Jahr nicht aus den Augen verloren. Das Team arbeitet in jedem Bereich auf einem unglaublich hohen Niveau und es entwickelt sich immer weiter. In den vergangenen drei Saisons haben wir eine enorme Liebe zum Detail angewandt bei der Art, wie wir Motorsport betreiben, und wir haben unser Auto in einer konkurrenzfähigen Geschwindigkeit während der Saison weiterentwickelt. Unsere Denkweise war stets auf kontinuierliche Verbesserungen ausgerichtet, egal wie die Ergebnisse aussahen - und das zahlt sich jetzt aus.

Zu unseren Stärken zählen auch unsere Fahrer. Lewis hat in diesem Jahr brillante Leistungen gezeigt, ganz besonders seit der Sommerpause. Seitdem fuhr er in einer eigenen Liga. Es war beeindruckend, ihm dabei zuzusehen, wie er alles aus dem Auto herausholte und mit dem Team zusammenarbeitete, um Probleme zu lösen und sich noch weiter zu steigern. Valtteri erlebte in den vergangenen Rennen schwierigere Zeiten. Aber er hat in Suzuka seine Arbeitsmoral und seinen Charakter unter Beweis gestellt und ein starkes Wochenende abgeliefert. Bei den verbleibenden vier Rennen wird er versuchen, auf dieser Performance aufzubauen.

Austin ist eine fantastische Heimat für unseren Sport in den Vereinigten Staaten. Es vereint eine topmoderne Rennstrecke mit einem spannenden Austragungsort. Die Veranstalter haben hart gearbeitet, um den Event-Charakter des Wochenendes zu entwickeln und auch an diesem Wochenende haben sie einige aufregende Dinge geplant. Wir werden versuchen, unseren Teil dazu beizutragen, in dem wir eine spannende und erfolgreiche Leistung auf der Strecke abliefern.

Feature der Woche: Das Team hinter dem Glamour

Seit die Formel 1 beim Großen Preis der USA 2012 zum ersten Mal auf dem Circuit of the Americas Station gemacht hat, hat sich die Strecke unter den Fahrern, Teams und Fans als einer der Lieblingsaustragungsorte im Kalender etabliert. Oberflächlich betrachtet kann die Party-City Austin womöglich nicht ganz mit dem offensichtlichen Glamour von Rennen wie Monaco und Singapur mithalten. Aber kein Rennen im Kalender ist für die Teams eine größere Herausforderung mit Blick auf die Marketing-Aufgaben.

Unsere Hospitality ist für das Rennen an diesem Wochenende voll ausgebucht. Das bedeutet: Das Team empfängt im Verlauf des dreitägigen Rennwochenendes mehr als 1.000 Gäste. Von Freitag bis Sonntag werden 210 VIPs den Luxus der Silberpfeil-Lounge - der Paddock Club Suite des Teams mit Blick über die Silberpfeil-Box - genießen. Zusätzlich werden an jedem der drei Tage 40 weitere Gäste in der Paddock Hospitality des Teams bewirtet.

Auch die internationalen Medienvertreter sind hier willkommen. Dadurch steigt die Anzahl der Menschen, die das Team hier begrüßt, auf 150 Personen pro Tag - und all das ohne die Vorteile des geräumigen Motorhomes, das wir von den Europarennen kennen!

Im Verlauf einer voll ausgefüllten Woche beim US Grand Prix serviert das Team rund 1.700 Mahlzeiten. Das sind von Freitag bis Sonntag 500 Mahlzeiten pro Tag für Medienvertreter, Paddock Club-Gäste und andere Team-VIPs.

Das Programm kann es also durchaus mit dem der Ingenieure aufnehmen. Um dies zu bewerkstelligen, sind für das Team 14 Marketing-Mitarbeiter an der Strecke im Einsatz - angefangen bei Führungskräften der Partner Services bis zum Hospitality-Manager. Unterstützt werden sie von 13 der allerbesten, sorgfältig ausgewählten Hospitality-Mitarbeitern, die gemeinsam sechs Sprachen sprechen, um sicherzustellen, dass jeder Gast aus aller Welt sein Silberpfeil-Erlebnis vollauf genießen kann.

Ein typischer Tag für einen Paddock Club-Gast beginnt mit einer Begrüßung in der Silberpfeil-Lounge. In der Folge werden die Gäste mit Kommentaren und Einblicken der Experten und Moderatoren des Teams unterhalten. Danach erhalten sie den ultimativen Blick hinter die Kulissen des Teams sowie eine ausführliche Boxen-Führung.

Einige wenige Glückliche unter ihnen dürfen dann eine Live-Session aus dem Zuschauerbereich des Teams in der Box verfolgen. Dieser exklusive Bereich bietet Platz für zehn Gäste und ist im hinteren Bereich der Box untergebracht. Von dort erhalten die Gäste einen unvergleichlichen Einblick in die Abläufe des Teams an der Strecke. Aber das ist noch nicht alles... die Gäste erhalten auch die Gelegenheit, die Fahrer zu treffen und lassen alles beim Abendessen und Drinks ausklingen - ein echtes VIP-Erlebnis eben!

Die ersten Planungen für den US Grand Prix begannen bereits lange bevor der W08 an einem windigen Februar-Tag in Silverstone zum ersten Mal auf die Strecke ging. Die ersten Reservierungen gingen im März ein. Zwei Wochen vor dem Rennen verpackt und verschickt das Hospitality-Team die 210 Gäste-Tickets in individuell gestalteten und für jeden Partner personalisierten Boxen. Zudem bereiten sie für jede dieser Partner-Gruppe einen minutengenauen Zeitplan vor.

Die Arbeiten an der Silberpfeil-Lounge beginnen am Sonntag vor dem Rennen. Dann wird die herrliche Suite, die im einzigartigen Design des Teams passend zum Motorhome gehalten ist, von Grund auf neu aufgebaut. Der komplette Aufbau der 360 Quadratmeter großen Suite dauert in Austin fast fünf Tage. Dafür arbeitet eine Crew von sieben Personen rund zehn bis zwölf Stunden pro Tag. Noch beeindruckender ist womöglich die Tatsache, dass die nötige Ausstattung in 74 Frachtboxen von Rennen zu Rennen transportiert wird.

Während alle Augen auf die Strecke gerichtet sind, spielt sich im Hintergrund umso mehr ab, da das Team ein Gästeprogramm organisiert, das es mit den größten und besten in der Welt des Sports aufnehmen kann. Und dem Gäste-Programm kommt an diesem Wochenende sogar eine ganz besondere Bedeutung in Form spannender Neuigkeiten aus unserem Partner-Portfolio zu... mehr dazu bald an dieser Stelle!

Stat-Attack: USA und mehr

US Grand Prix 2017 - Zeitplan

Session

Ortszeit

(CDT)

Brackley

(BST)

Stuttgart

(CEST)

1. Training

Freitag

10:00 – 11:30

16:00 – 17:30

17:00 – 18:30

2. Training

Freitag

14:00 – 15:30

20:00 – 21:30

21:00 – 22:30

3. Training

Samstag

11:00 – 12:00

17:00 – 18:00

18:00 – 19:00

Qualifying

Samstag

16:00 – 17:00

22:00 – 23:00

23:00 – 00:00

Rennen

Sonntag

14:00 – 16:00

20:00 – 22:00

21:00 – 23:00

 

Strecken-Bilanz – Die Silberpfeile auf dem Circuit of the Americas

 

Rennstarts

Siege

Podest-

plätze

Pole

Positions

Erste

Startreihe

Schn.

Runden

Ausfälle

Silber-

pfeile

5

3

6

3

6

1

0

Lewis

Hamilton

5

4

4

1

4

0

0

Valtteri

Bottas

4

0

0

0

0

0

1

Mercedes-Benz

Power

5

4

7

3

7

1

8

 

Technische Stats – Bisherige Saison (Barcelona Wintertest 1 bis heute)

 

Runden

absolviert

Distanz

absolviert (km)

Kurven

durchfahren

Gang-

wechsel

PETRONAS

Benzineinspritzungen

Silber-

pfeile

6.386

32.076

102.597

307.397

255.440.000

Lewis

Hamilton

2.896

14.678

46.903

140.190

115.840.000

Valtteri

Bottas

3.281

16.482

52.768

158.011

131.240.000

Mercedes-Benz

Power

18.049

90.953

289.554

869.352

721.960.000

 

Ewige Bilanz – Silberpfeile in der Formel 1

 

Rennstarts

Siege

Podest-

plätze

Pole

Positions

Erste

Startreihe

Schn.

Runden

Doppel-

siege

Reine erste

Reihe

Silber-

pfeile

164

74

149

85

152

55

39

49

Lewis

Hamilton

204

61

115

71

116

38

N/A

N/A

Valtteri

Bottas

93

2

19

2

6

2

N/A

N/A

Mercedes-Benz

Power

434

160

416

168

332

150

64

85

Ansprechpartner

Medien

Zurück
  • M136701
    Formula One - Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Japanese GP 2017. Lewis Hamilton
Lade...