Elektromobilität

  • Berlin, 27.11.2017 - Wie bewährt sich Elektromobilität in der Praxis? Diese Frage stand im Mittelpunkt des Forschungsprojekts eMERGE II, das von Januar 2015 bis September 2017 durchgeführt wurde.
  • C 350 e: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,1 l/100 km; Elektrischer Energieverbrauch: 11,0 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 48 g/km*; E 350 e: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,1 l/100 km; Elektrischer Energieverbrauch: 11,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 49 g/km*
nix
nix
nix
nix
nix
nix
nix
nix
  • Stuttgart / Schruns, 05.07.2017 - Jeweils zwei elektrische smart fortwo coupé, smart fortwo cabrio und forfour starten auf der achten Silvretta E Rallye am 6. und 7. Juli. Damit nimmt smart mit seiner gesamten elektrischen Fahrzeugfamilie an der alljährlichen alpinen Herausforderung teil.
  • Stromverbrauch kombiniert: 12,9/13,0/13,1 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 0 g/km*
nix
nix
  • Davos, Schweiz, 18.01.2017 - 13 führende Unternehmen aus den Bereichen Energie, Verkehr und Industrie haben heute eine neue globale Initiative ins Leben gerufen. Sie soll die gemeinsame Vision und das langfristige Ziel zu verfolgen, mithilfe von Wasserstoff die Energiewende voranzutreiben.
nix
nix
  • Stuttgart, 14.10.2016 - Mit dem Sammeln von Fahrinformationen aus erster Hand macht Mercedes-Benz bereits seit Januar 2016 knapp 200 Kunden zu Elektromobilisten.
  • B-Klassen 250e: Stromverbrauch gewichtet: 17,9 -16,6 kWh/100 km, CO2-Emissionen: 0 g/km. C-Klasse 350e: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,4,-2,1 l/100 km, Stromverbrauch gewichtet: 13,2-11,0 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 54-48 g/km. E-Klasse 350e: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,5,-2,1 l/100 km, Stromverbrauch gewichtet: 14,0-11,5 kWh/100km, CO2-Emissionen kombiniert: 57-49 g/km.
nix
  • Berlin/Metzingen, 26.09.2016 - An der OMV-Station Metzingen kann ab sofort Wasserstoff getankt werden. Die Industriepartner Daimler, Linde und OMV Deutschland setzen damit ihre langjährige Zusammenarbeit im Rahmen der Clean Energy Partnership (CEP) fort und machen gemeinsam einen weiteren Schritt in Richtung einer flächendeckenden Wasserstoff-Infrastruktur.
nix
nix
nix
  • Berlin/Ulm, 15.07.2016 - Das Netz von Wasserstoff(H2)-Tankstellen in Deutschland wächst: Daimler, Linde, Total und das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) haben heute in Ulm gemeinsam eine weitere Wasserstoff-Zapfsäule offiziell in Betrieb genommen.
nix
nix
  • Stuttgart, 13.06.2016 - Bei der größten Elektro-Rallye der Welt sind Daimler-Fahrer mit zwei Mercedes-Benz B-Klassen Electric Drive am Start. Auf der 1.800 Kilometer langen Strecke stellen sie die Alltagstauglichkeit der Fahrzeuge unter Beweis und belegen deren Einsatzmöglichkeiten für Flotten. Die Route führt von Bremerhaven nach Basel.
nix
  • Stuttgart, 16.02.2016 - Auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren setzt Daimler erneut einen Meilenstein: Zukünftig fahren Führungskräfte des Unternehmens elektrifizierte Dienstfahrzeuge. Darüber hinaus investiert Daimler in diesem Jahr weitere 30 Millionen Euro in den Ausbau der eigenen Ladeinfrastruktur an vielen Standorten des Unternehmens. Diese kommt auch den Mitarbeitern zugute, denen ein stetig wachsendes Angebot an Fahrzeugen mit alternativen Antrieben zur Verfügung steht.
nix
  • Berlin, 13.10.2015 - Mit der Gründung des branchenübergreifenden Gemeinschaftsunternehmens H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co.KG haben die sechs Industrieunternehmen Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und Total die Weichen für den stufenweisen Ausbau des bundesweiten Wasserstoff (H2) -Tankstellennetzes auf insgesamt rund 400 Stationen bis 2023 gestellt.
nix
  • Fellbach/Berlin/München/Stuttgart, 01.10.2015 - Daimler, Linde und TOTAL setzen ihre gemeinsamen Pläne zum Ausbau der nationalen Wasserstoff (H2)-Infrastruktur fort. Nach den bereits erfolgten Eröffnungen am Autohof Geiselwind, der ersten H2-Tankstelle an der Autobahn, und an zwei Berliner Standorten gehen die Partner nun einen weiteren Schritt in Richtung flächendeckendes Versorgungsnetz für lokal emissionsfreie Elektrofahrzeuge mit Brennstoffzelle.
nix
  • Stuttgart/Berlin, 11.09.2015 - Mit dem neuesten Mercedes-Benz e-Mobility Service „Mercedes-Benz Ökostrom“ sind Kunden vollelektrischer oder Plug-in Hybrid-Fahrzeuge ab sofort 100 Prozent grün unterwegs. In Kooperation mit der EnBW Energie Baden-Württemberg AG wird das bestehende Serviceangebot von Mercedes-Benz speziell für elektrifizierte Fahrzeuge um einen exklusiven Stromtarif erweitert. Kunden von Mercedes-Benz und smart können ab sofort einfach und unkompliziert ihre auf fossilen Brennstoffen basierende private Energieversorgung durch regenerative Stromquellen ersetzen.
nix
  • Stuttgart/Berlin, 30.07.2015 - Nach über einer Million Kilometern in zwei Jahren – von Mai 2013 bis Juni 2015 – ist der Elektroauto-Praxistest eMERGE abgeschlossen. Teilnehmer des Projekts waren Privat- und Geschäftskunden mit 146 smart fortwo electric drive aus Berlin, Potsdam und Nordrhein-Westfalen. Einige davon erzielten dabei Rekorde: Der niedrigste durchschnittliche Energieverbrauch über ein Jahr lag bei 10,4 kWh/100 km, die höchste Reichweite bei 161 Kilometern. Zertifiziert ist der smart fortwo electric drive mit einem Verbrauch von 16,3 kWh/100 km und 145 Kilometern Reichweite.
nix
  • Stuttgart, 02.06.2015 - „Wir reden nicht nur über nachhaltige Mobilität, wir fahren auch mit innovativer, umweltfreundlicher Antriebstechnologie. Ich freue mich, dass ich mit der Mercedes Benz B-Klasse Electric Drive nun ein Serienelektrofahrzeug eines heimischen Herstellers für meine Dienstfahrten nutzen kann“, erklärte Verkehrsminister Winfried Hermann bei der Übergabe seines neuen Dienstfahrzeuges durch Prof. Dr. Thomas Weber, Mitglied des Vorstandes der Daimler AG, verantwortlich für Konzernforschung & Mercedes-Benz Cars Entwicklung am Dienstag (2. Juni 2015). Über vier Jahre fuhr Hermann zuvor mit einer elektrischen A-Klasse aus einer auf 500 Fahrzeuge limitierten Mercedes-Flotte.
nix
  • Stuttgart/Kamenz, 28.05.2015 - Daimler steigt mit der hundertprozentigen Tochter Deutsche ACCUmotive in das Geschäft mit stationären Energiespeichern ein. Der erste Lithium-Ionen-Speicher im industriellen Maßstab ist bereits am Netz und wird von den Partnerunternehmen The Mobility House AG und GETEC Energie AG betrieben. Für das Privatkundengeschäft im Bereich Speicherlösungen in Deutschland plant die Daimler AG eine Zusammenarbeit mit der EnBW AG.
nix
  • Stuttgart, 20.10.2014 - Rund 3.000 Ladepunkte, 230 Betreiber, unzählige Ladekarten und Bezahlsysteme – wer heute sein E-Auto im öffentlichen Raum laden möchte, muss gut vorbereitet sein. Damit das in Zukunft bequemer funktioniert, bietet Mercedes-Benz jetzt „Charge&Pay für Mercedes-Benz“ an.
nix
  • Stuttgart, 12.09.2014 - Konzeptionell wie technologisch hat die zweite Generation der B-Klasse das neue Kompaktklasse-Zeitalter bei Mercedes-Benz eingeläutet. Seit seiner Markteinführung Ende 2011 wurde der Sportstourer weltweit über 350.000 Mal verkauft. Jetzt hat Mercedes-Benz den Bestseller einer umfangreichen Modellpflege unterzogen und außen wie innen aufgewertet, hinzu kommen attraktive, neu definierte Ausstattungslinien.
nix
  • Stuttgart, 25.11.2010 - Lokal emissionsfreie Elekrofahrzeuge sind ein wesentlicher Bestandteil der Mercedes-Benz Strategie für nachhaltige Mobilität. Seinen Führungsanspruch in diesem Bereich belegt der Stuttgarter Premium-Hersteller mit drei Elektro-Pkw, die bereits heute unter Serienbedingungen hergestellt werden und sich durch volle Alltagstauglichkeit auszeichnen: die neue A-Klasse E-CELL, die B-Klasse F-CELL und der Transporter Vito E-CELL.
nix
  • Rastatt, 15.09.2010 - Nach dem Produktionsstart des smart fortwo electric drive und der B-KlasseF-CELL Ende 2009, fährt das Unternehmen jetzt die Produktion seines dritten Elektro-Pkw hoch: die Mercedes-Benz A-Klasse E-CELL. Mit der elektrifiziertenA-Klasse will Daimler Erfahrungen mit der Integration von batterie-elektrischen Antrieben in viersitzigen Fahrzeugen und deren Kundennutzung sammeln, um diese Technologie konsequent auch auf zukünftige andere Baureihen ausweiten zu können. Auf Basis der aktuellen A-Klasse werden am Standort Rastatt insgesamt 500 lokal emissionsfreie Fahrzeuge gefertigt.
nix
  • Stuttgart/Karlsruhe, 18.06.2010 - Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG und die Daimler AG starten heute die gemeinsame Initiative „e-mobility Baden-Württemberg“. Ziel ist es, das Geburtsland des Automobils innerhalb der nächsten zwei Jahre zur Vorbildregion für lokal emissionsfreie Elektromobilität zu machen. Damit bekennen sich Daimler und EnBW klar zu ihrem Heimatstandort: „e-mobility Baden-Württemberg“ wird dazu beitragen, die Region und deren Erfolg nachhaltig zu stärken.
nix
  • Stuttgart, 10.06.2010 - Vom 8. bis 10. Juli schickt die Daimler AG bei der Silvretta E-Auto Rallye 2010 Elektroautos der Marken Mercedes-Benz und smart an den Start. Drei Tage lang werden drei smart fortwo electric drive und zwei B-Klasse F-CELL durch die Montafoner Alpen touren. Ebenfalls dabei ist auch ein Vorserienfahrzeug des neuen Mercedes-Benz SLS AMG mit Elektro-Antrieb.
nix
nix
  • Stuttgart, 09.09.2009 - Die Daimler AG gibt heute bekannt, dass die auf dem Gebiet der Brennstoffzellentechnik führenden Autohersteller Daimler AG, Ford Motor Company, General Motors Corporation/Opel, Honda Motor Co., Ltd., Hyundai Motor Company, Kia Motors Corporation, die Allianz Renault SA und Nissan Motor Co., Ltd. und Toyota Motor Corporation eine gemeinsame Erklärung zur Entwicklung und Markteinführung von elektrischen Fahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb unterzeichnet haben.
nix
nix
  • Stuttgart/Berlin, 26.11.2008 - Die Daimler AG beteiligt sich aktiv an der Mitgestaltung des Nationalen Entwicklungsplans Elektromobilität der Bundesregierung. Im Rahmen der von den Ministerien ausgerichteten Strategiekonferenz, bringt das Unternehmen dazu seine Erfahrungen auf diesem Gebiet in die Diskussion ein.
nix
  • Berlin, 05.09.2008 - Berlin tankt Strom: Mit „e-mobility Berlin“ starten die Daimler AG und die RWE AG heute das weltweit größte Gemeinschaftsprojekt für klimafreundliche Elektroautos. Diese fahren lokal emissionsfrei und leisten somit einen wesentlichen Beitrag zum Umweltschutz und zur Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen.
nix
  • Stuttgart, 13.06.2008 - Sparsame und umweltverträgliche Premium-Automobile von Mercedes-Benz ohne Verzicht auf die markentypischen Eigenschaften Sicherheit, Komfort und souveräner Fahrspaß: Darauf zielt die Strategie des Stuttgarter Automobilherstellers ab. Zu den Entwicklungsschwerpunkten zählen modulare Antriebstechnologien, die je nach Fahrzeugklasse, Einsatzprofil und Kundenwunsch einzeln oder kombiniert eingesetzt werden - die konkrete Produktumsetzung hat Mercedes-Benz in seiner „Road to the Future“ vorgestellt. Einen Ausblick auf die Zukunft des Verbrennungsmotors gibt Mercedes-Benz mit dem innovativen DIESOTTO-Antrieb im Forschungsauto F 700.
nix
Lade...