Pressemappe: Die Geschichte des smart: „reduce to the max“
Stuttgart
12.07.2007
Der smart in der Presse
smart fortwo
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14. Juli 1998: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Smart wagt sich. Von Oktober an ist auf dem deutschen und europäischen Markt ein Auto zu haben, das einzigartig ist: 2,50 Meter kurz, kleiner Motor, kaum schneller als die Richtgeschwindigkeit und nur Platz für zwei Personen und etwas Gepäck.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14. Juli 1998: „Der Smart mit Beinamen City Coupé ist bewusst als Fahrzeug für die Stadt konzipiert. Und dort ist man in der Regel allein oder allenfalls zu zweit unterwegs. Da müssen nicht immer 4,50 Meter Sportcoupé durch den Stau geschoben werden.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. Dezember 1998: „Die pure Zweisitzigkeit des Smart erscheint uns nicht als Nachteil. Der Fahrer kennt sie und handelt danach.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14. Juli 1998: „Neues Denken fordert der Smart, und er ist der ideale Zweitwagen für die Familie und der gute Erstwagen für den alterslosen Single mit Bahncard.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16. Februar 1999: „Mit Trust plus nimmt der Smart nun auf Schnee oder Eis nur in dem Maß Fahrt auf, wie Traktion geboten wird. Auf schneebedeckten Bergstraßen schnurrt das kleine Auto ohne ausbrechendes Heck nach oben, beim Slalom zwischen Pylonen bleibt es gutmütig.“
Auto-Bild, Ausgabe 39, 2005: „Der Dreizylinder hat keine Kondition? Von wegen: Dieser rollte 13,6mal um den Äquator – insgesamt mehr als 500 000 Kilometer weit.“
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. Januar 2000: „Brabus verwässert nicht den Charakter dieses Flohmobils, sondern sorgt für eine Zuspitzung der Situation. Der Dreizylinder-Turbomotor mit einem Hubraum von 599 Kubikzentimetern wird auf 52 kW (70 PS) gebracht, das maximale Drehmoment steigt auf 100 Newtonmeter bei 2000 Umdrehungen in der Minute. Daraus resultiert jene Lebendigkeit, die den Smart zum smarten Sprinter macht.“ (über den smart fortwo BRABUS)
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14. März 2000: „Seit einem knappen Jahr verfügen die Stuttgarter über eine feine Familie moderner Selbstzünder, die mit vier, fünf und sechs Zylindern sowie mit dem kleinsten DI-Diesel (Direct Injection) der Welt für den Smart eine große Spannweite zeigen.“ (über den smart fortwo cdi)
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. April 2000: „Der Smart cdi reagiert in den rasch hineingeklopften Gängen eins bis fünf ohne Verzögerung auf das Niedertreten des Gaspedals und er wirkt so erquickend wie ein frischer Morgen, den man ohne Badeschlappen betritt.“ (über den smart fortwo cdi)
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4. April 2000: „Mehr Gehirnschmalz wurde nie zuvor in ein kleines Auto investiert und dass dem Smart ein Teil der mobilen Zukunft gehört, kann kaum abgestritten werden. Er ist ein intelligentes Auto und kein Behelf, er ist nicht Ausdruck des Mangels an Vermögen, sondern Ausweis einer Menge von Verstand. Seine Kleinheit ist nicht Zufall, sondern Absicht und wir freuen uns auf einen warmen Sommer mit dem Smart Cabrio.“ (über den smart fortwo cdi)
smart roadster und smart roadster coupé
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10. September 2002: „Dem Ideal vom spartanisch anmutenden und sportlich aufspielenden offenen Auto kommt jetzt Smart näher als irgendjemand sonst in der Gegenwart.“
smart fortwo (zweite Generation, 2007)
Die Zeit, 1. März 2007: „Urbane Ikone
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 28. Januar 2007: „Das wirklich kleine, fortschrittlich technisierte Auto kommt noch immer nur aus Deutschland.“
Spiegel Online, 31. Januar 2007: „Während zwischen Smart alt und neu auf der Landstraße Welten liegen, hat sich an den Stärken in der Stadt kaum etwas geändert. Auch im neuen Format gewinnt man jedes Duell um eine freie Parklücke, der Wendekreis von weniger als neun Metern bleibt ungeschlagen.“
Ihr Presse-Kontakt
Birgit
Pillkahn
Redaktion & Themenmanagement Mercedes-Benz Classic
Tel.: +49 711 17-49049
Fax: +49 711 1790-97310
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen