TecDay Safety 2009: Das Sicherheitsexperimentalfahrzeug ESF 2009
Stuttgart
10.06.2009
Das Daimler-Management zum ESF 2009: „Sicherheit gehört zum Markenkern“
„Sicherheit ist ein zentrales Element der Marke Mercedes-Benz. Seit fast 70 Jahren geben wir hier im Markt die Schlagzahl vor. Zum Nutzen unserer Kunden und der Verkehrsteilnehmer insgesamt. Das ESF 2009 zeigt, dass wir noch viele Ideen haben und den absoluten Willen, auch künftig die Automobil-industrie in diesem Feld anzuführen.“
Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter
Mercedes-Benz Cars.
„Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten gilt: Bei Innovationen gibt es in unserem Haus keine Abstriche. Das macht das aufwändige Projekt ESF 2009 deutlich, mit dem wir gerade jetzt ein klares Zeichen für die Innovationskraft von Daimler und Mercedes-Benz setzen. Wer sich mit dem ESF 2009 befasst, erkennt zudem, dass mehr Sicherheit und weniger Verbrauch nicht im Widerspruch
zueinander stehen müssen. Auf beiden Feldern wollen wir mit neuen, bahn-brechenden Ideen den Fortschritt treiben.“
Dr. Thomas Weber, Daimler-Vorstand für Konzernforschung und Entwicklung Mercedes-Benz Cars.
„Real Life Safety ist mehr als das Abschneiden in genormten Crashtests oder die Zahl der Airbags an Bord. Den ganzheitlichen Ansatz von Mercedes-Benz macht das ESF 2009 mit seinen zahlreichen Innovationen für mehr passive und aktive Sicherheit erlebbar. Getreu unserer Aussage: Ein Stern genügt.“
Ulrich Mellinghoff, Leiter der Mercedes-Sicherheitsentwicklung
Ihr Presse-Kontakt
Norbert
Giesen
Leiter Media Relations, Redaktion und Lifestyle
Tel.: +49 711 17-76422
Fax: +49 711 17-98651
Koert
Groeneveld
Leiter Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-92311
Fax: +49 711 17-94365
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen