Ausstellung im Mercedes-Benz Museum: “smart story“ wird aufgrund der hohen Nachfrage bis 4. Februar verlängert
Stuttgart
22.01.2007
Aufgrund der hohen Nachfrage wird die „smart story“ im Mercedes-Benz Museum in Stuttgart noch bis 4. Februar zu sehen sein. Am Beispiel von 18 Fahrzeugen zeigt die Ausstellung die Geschichte der Marke smart. Dazu gehören außergewöhnliche Design-Studien, Prototypen und Showcars, die zum Teil noch nie zuvor der Öffentlichkeit präsentiert wurden.
Darüber hinaus ist im Rahmen der „smart story“ auch der neue smart fortwo zu sehen. Wer das neue Modell, das im April 2007 auf den Markt kommen wird, bereits jetzt sehen möchte, hat im Mercedes-Benz Museum die Gelegenheit dazu.
Der neue smart fortwo kann alles, was das bisherige Modell auch konnte. Nur eben noch besser. Das heißt: Der neue smart fortwo ist noch komfortabler, noch agiler, noch sicherer und noch umweltfreundlicher als es sein Vorgänger bereits war.
Bisher haben sich mehr als 770.000 Personen dazu entschlossen, auf einen smart fortwo umzusteigen. Oft, um mit dem flotten Zweisitzer ein größeres Auto zu ersetzen. Weil der smart fortwo etwas Besonderes ist und sie sich damit von der breiten Masse unterscheiden. Weil er ihnen in der Stadt eine völlig neue Art der persönlichen Mobilität ermöglicht. Und nicht zuletzt: Weil er ganz einfach Spaß macht.
Das Mercedes-Benz Museum ist Dienstag bis Sonntag von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 17:00 Uhr. Der Eintritt zur Ausstellung „smart story“ ist frei.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Dr. Josef
Ernst
Presse und PR smart
Tel.: +49 (0)711 17 76477
Fax: +49 (0)711 17 79050495
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen