Rekord bei Mercedes-Benz do Brasil: 2,5 Millionen Motoren seit 1956 produziert
São Bernardo do Campo, Brasilien
12.02.2010
  • Das Werk in São Bernardo do Campo ist eine feste Größe auf dem brasilianischen Nutzfahrzeugmarkt und leistet dabei seit 53 Jahren Pionierarbeit
  • Jürgen Ziegler, Leiter Mercedes-Benz do Brasil: „Die Kunden schätzen unsere Motoren aufgrund ihrer Effizienz, Qualität, Leistung und Zuverlässigkeit“
São Bernardo do Campo, Brasilien – Mercedes-Benz do Brasil hat in seinem Werk in São Bernardo do Campo bei São Paulo einen Produktionsrekord von 2,5 Millionen Motoren erzielt. São Bernardo do Campo ist der einzige Standort von Daimler Trucks, an dem Lkw, Omnibus-Chassis, Motoren und andere Aggregate an ein- und demselben Produktionsstandort gefertigt werden. Die Motoren werden auch an andere Standorte der Daimler AG geliefert, beispielsweise nach Argentinien, wo sie im Transporter Mercedes-Benz Sprinter zum Einsatz kommen.
„Mercedes-Benz do Brasil hat bei der Einführung von Dieselmotoren für Lkw und Busse in Brasilien in den 1950er Jahren und beim Einsatz von elektronischen Managementsystemen in den 1990er Jahren Pionierarbeit geleistet“, sagt Jürgen Ziegler, Leiter Mercedes-Benz do Brasil. „In den 53 Jahren, die wir in diesem Land tätig sind, haben wir umfangreiche Erfahrungen in Bezug auf die Bedürfnisse von Unternehmen der Transport- und Personenbeförderungsbranche gewonnen. Diese Erfahrung honorieren unsere Kunden, und sie schätzen unsere Fahrzeuge und Motoren aufgrund ihrer Effizienz, Qualität, Leistung und Zuverlässigkeit“, so Ziegler.
Seit Mitte 2009 ist in Brasilien eine steigende Nachfrage und eine Belebung des Marktes zu verzeichnen. Damit zieht auch das Lkw- und Busgeschäft wieder an, viele Fahrzeugflotten werden derzeit erneuert. Als Reaktion auf die Belebung des brasilianischen Nutzfahrzeugmarktes investiert Mercedes-Benz do Brasil bereits seit einigen Monaten in den Kapazitätsausbau, um für die steigende Nachfrage gerüstet zu sein. Im vergangenen Jahr hat Mercedes-Benz do Brasil dank der positiven Entwicklung 1200 neue Mitarbeiter eingestellt. Mercedes-Benz do Brasil ist der größte Hersteller von Mercedes-Benz Lkw ab sechs Tonnen Gesamtgewicht außerhalb Deutschlands. Seit der Werksgründung im Jahr 1956 hat Mercedes-Benz do Brasil mehr als 1,2 Millionen Lkw und rund 540.000 Omnibusse gefertigt.
Während die ersten bei Mercedes-Benz do Brasil hergestellten Motoren, die Modelle OM 321, 326 und 324, noch mit indirekter Einspritzung funktionierten, gelang dem Unternehmen im Jahr 1969 mit der Einführung des OM 352 mit Direkteinspritzung ein großer technologischer Vorsprung. Auch auf dem Gebiet der alternativen Antriebe ist man bei Mercedes-Benz do Brasil seit langem engagiert. Angefangen im Jahr 1977 mit ersten Versuchen bei Otto- und Dieselmotoren, brachte das Unternehmen 1985 den Erdgasmotor M 352 G auf den Markt. Dieser Motor war so erfolgreich, dass Brasilien bis heute eines der Kompetenzzentren bei Daimler Trucks für erdgasbetriebene Motoren bildet. 1998 führte Mercedes-Benz do Brasil der Öffentlichkeit den ersten Motor mit elektronisch geregelter Einspritzung, den OM 457 LA, vor.
Suche
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen