Mercedes-Benz Tourismo mit Blaulicht im Einsatz für die Bundespolizei
Stuttgart/Mannheim
28.10.2008
  • Bundespolizei stellt 33 „schwere Mannschaftstransportwagen“ auf Tourismo-Basis in Dienst
  • EvoBus ServiceCenter erfüllt beim Auf- und Innenausbau alle technischen und einsatztaktischen Ansprüche moderner Polizeifahrzeuge
  • Umweltfreundlicher Euro 5-Dieselmotor mit BlueTec
Stuttgart/Mannheim – Das Bundesministerium des Innern, dem die Bundespolizei unterstellt ist, hat über das Beschaffungsamt mit einem Vertragsabschluss über 33 Mercedes-Benz Omni­busse des Typs Tourismo den Fuhrpark der Bundespolizei um „schwere Mannschaftstransportwagen“ erneuert.
Am 21. Oktober 2008 wurden die ersten 16 Mercedes-Benz Tourismo mit typischen Details von Polizeieinsatzfahrzeugen im Werk Mannheim an die Bundespolizei übergeben.
Flexibilität und Funktionalität waren die Vorgaben, welche die Bundespolizei dem Produktbereich Mercedes-Benz Omnibusse der EvoBus GmbH und dem ServiceCenter für Sonderausbauten machte. Verschie­dene Fahr­zeugvarianten oder auch Fahrzeuglängen ohne Konzept­änderung realisieren - dafür bringt der Tourismo die besten und wirtschaftlich­sten Vor­aussetzungen mit. Denn er ist nach dem Baukastenprinzip ent­wickelt wor­den und garantiert damit ein Optimum an Flexibilität und Funktionalität, um jederzeit auf Kundenwünsche eingehen zu können.
Als „schwere Mannschaftstransportwagen“ werden die 33 Tourismo bundesweit stationiert, um diese für die vielfältigen Aufgaben der Bundespolizei einzusetzen. So werden die Omnibusse zum Beispiel bei Großeinsätzen wie Fußball-Bundes­ligaspielen, Demonstrationen oder Katastrophenfällen genutzt, um Einsatzkräfte schnell und in großer Zahl zu transportieren. Um die Wartezeit für einen Einsatz so angenehm wie möglich zu gestalten, kann man die 32 kW starke Klimaanlage getrennt vom Fahrerplatz regeln. Zusammen mit der Konvektorenheizung an den Seitenwänden ist stets für eine angenehme Temperatur an Bord gesorgt.
„Wir freuen uns, die Bundespolizei mit diesen neuen Mannschaftsbussen aus­statten zu können“, sagt Herr Direktor Karl-Heinz Meier, Abteilungsleiter Polizei­technik und Materialmanagement im Bundespolizeipräsidium in Potsdam, welcher stellvertretend für die Bundespolizei die Busse in Mannheim übernahm. „Damit gewährleisten wir, dass die Bundespolizeibeamtinnen und –beamten sicher, komfortabel und umweltfreundlich zu den Einsätzen fahren“. Dafür bürgt der Reisebus Mercedes-Benz Tourismo: Mit ESP (Elektronisches Stabilitäts-Programm), ABS (Anti-Blockier-System), ASR (Antriebs-Schlupf-Regelung) und BA (Bremsassistent) setzt der Tourismo hohe Sicherheits-Maßstäbe in seiner Klasse.
Die Bundespolizisten fahren künftig nicht nur sicher, sondern auch umwelt­freund­lich mit ihrem neuen Mannschaftsbus: Der 300 kW (408 PS) leistungsstarke Motor des Tourismo erfüllt mit der neuen BlueTec-Dieseltechnologie die EU-Abgas-richtlinie Euro 5.
Die Ausstattung des Tourismo beinhaltet typische Details von Polizeieinsatzfahr­zeugen: Rundumkennleuchten (Blaulicht), Frontblitzer und eine Sondersignal­anlage. Zusätzlich wurde die Möglichkeit für die Unterbringung von 40 Schutz­helmen im Fahrzeuginnern sowie eine Vorrichtung für die Schutzschilder realisiert.
Auch die für die Einsätze benötigte telekommunikations- und datentechnische Aus­rüstung wurden in dem EvoBus ServiceCenter eingebaut. Zusätzliche Stroman­schlüsse für Notebooks und Mobiltelefone waren eine der weiteren Vorgaben der Bundespolizei. Zwei Tische lassen schon auf der Fahrt zum Einsatzort eine erste Lagebesprechung zu. Als weitere Sonderausstattung erhalten sechs der 33 Tourismo eine Fahrschulausstattung.
Neben dem Ausbau ist auch das Basisfahrzeug auf dem neuesten Stand: Technik, Antrieb, Sicherheit und Life-Cycle-Costs haben den Mercedes-Benz Tourismo nicht ohne Grund zum Marktführer unter den Reisebussen in Europa werden lassen. Ausgereifte Großserientechnik und zuverlässige Aggregate von Mer­cedes-Benz garantieren die nötige Verfügbarkeit.
Die Bundespolizei (BPOL) ist eine Polizei des Bundes in der Bundesrepublik Deutschland. Im Sicherheitssystem des Bundes nimmt die Bundespolizei umfang­reiche und vielfältige sonderpolizeiliche Aufgaben wahr. Bis Mitte 2005 trug die Bundespolizei die Bezeichnung Bundesgrenzschutz. Entsprechend der Aufgaben ist der Fuhrpark auch vielfältig: vom Pkw über Transporter bis zum Lkw und Omnibus ist für jeden Einsatzzweck das richtige Fahrzeug verfügbar. Mit rund 41.000 Beschäftigten, von denen mehr als 32.500 voll ausgebildete Polizeivollzugs­beamtinnen und -beamte sind, ist die Bundespolizei eine bundesweit verfügbare Polizei von hohem Einsatzwert, die einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der inneren Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland und in Europa leistet.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Nada
Filipovic
Produktkommunikation Mercedes-Benz Omnibusse
Tel.: +49 711 17-51091
Fax: +49 711 17-91520
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen