Pressemappe: Mercedes-Benz-Omnibusse auf der FIAA 2006 in Madrid
Stuttgart/Madrid
14.11.2006
Das Mercedes-Benz-Ausstellungsprogramm auf der FIAA 2006 in Madrid
  • Fünf Komplettbusse und ein Omnibus-Fahrgestell stehen in Madrid bereit
  • Repräsentativer Querschnitt durch das Mercedes-Benz-Omnibusprogramm für den Reise-, Stadt- und Überlandverkehr
  • Neuer Reisebus Mercedes-Benz Tourismo, neue Stadtbus-Längenvariante Citaro K, neue Minibus-Generation Mercedes-Benz Sprinter
  • Reisebus Mercedes-Benz Travego wird mit neuer Sicherheits-Technologie zum „Safety Coach“
Auf dem achten Internationalen Omnibus-Salon Feria Internacional de Autobuses y Autocares (FIAA) vom 14. - 17. November 2006 zeigt der weltweit führende Omnibus-Hersteller DaimlerChrysler Buses in Halle 10 des Messegeländes Parque Ferial Juan Carlos I vor den Toren Madrids auf rund 900 m² Fläche insgesamt sechs Exponate aus dem aktuellen Reise-, Überland-, Stadt- und Minibus-Programm von Mercedes-Benz (Stand Nr. C 306). Omnibus-Kompetenz in jeder Hinsicht steht dabei im Mittelpunkt der Präsentation des Produktbereichs Mercedes-Benz Omnibusse der für die europäischen Omnibus-Aktivitäten von DaimlerChrysler Buses zuständigen EvoBus GmbH und ihrer spanischen Tochtergesellschaft EvoBus Ibérica S.A. Neben dem repräsentativen Querschnitt durch das umfangreiche Fahrzeugprogramm, in das die busspezifischen Dienstleistungs-Angebote von Omniplus für den spanischen Markt integriert sind, steht in diesem Jahr vor allem das Thema „Sicher-heitstechnik“ im Vordergrund.
Im Mittelpunkt der Mercedes-Benz-Präsentation auf der FIAA 2006 stehen die neuen Busse, die größtenteils auf der IAA-Nutzfahrzeuge 2006 in Hannover erstmals zu sehen waren. Die neue Stadt- und Überlandbusgeneration Citaro präsentiert sich mit umfangreichen technischen und optischen Neuerungen sowie einem neuen Mitglied (Citaro K), das die Citaro-Familie nach unten hin abrundet. Der neue Reisebus Mercedes-Benz Tourismo ist eine besonders wirtschaftliche Baureihe im Business-Segment, die mit ihrem Programm aus vier Reisehochdeckern inklusive einer neuen Zweiachs-Variante mit 13 m Länge und einer umfangreichen Sicherheits-Ausstattung einschließlich ESP glänzt. Der neue Reisebus im Luxus-Segment, der Mercedes-Benz Travego, ist nach Expertenmeinung in der auf der FIAA gezeigten Komplettausrüstung der sicherste Reisebus der Welt – als „Safety Coach“ verfügt er über alle Sicherheits-Features einschließlich ESP, BA, DBL, ART und SPA. Das Fahrgestell OC 500 RF (RF = „Raised Floor”/Hochboden) als Basis moderner Reise- und Überlandbusse zeichnet sich speziell für die europäischen Märkte durch modernste Technik aus. Der Mercedes-Benz Integro ist ein echter Hochboden-Überlandbus mit enger Verwandtschaft zum Reisebus bis ins kleinste Detail – dazu zählen geräumige Platzverhältnisse und brandneu-innovative Überlandbus-Bestuhlungen im Innenraum, modernste Technik mit EPS 3 für die Getriebe GO 190 und GO 210, vollautomatischen Wandlergetrieben und Power Distribution Board (PDB) bis hin zu einem komfortablen und sicheren Fahrwerk wie in einem Reisebus. Die neue Minibus-Generation auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter bietet zwölf Grundmodelle für den Überland-, Reise- und Stadtverkehr mit eigenständigen Aufbauten, Adaptive ESP, ABS, ASR, EBV, BAS sowie moderne und schadstoffarme Euro 4-Dieselmotoren. Sie wird auf der FIAA 2006 durch den Niederflur-Minibus Sprinter City 65 für Einsätze im Stadtverkehr vertreten. Neben den sechs in Halle 10 gezeigten Fahrzeugen stehen weitere Omnibusse aus dem aktuellen Produktprogramm von Mercedes-Benz vor der Halle auf dem angrenzenden Freigelände für Probefahrten bereit.
Sicherheit und Umweltfreundlichkeit sind die Themen des Produktbereichs Mercedes-Benz Omnibusse auf der FIAA 2006: Sämtliche Dieselmotoren der Groß-Omnibusse sind jetzt zum Start von Euro 4 auf die Blue-Tec-Dieseltechnologie umgestellt worden, die sich in den schweren Lkw der Marke mit dem Mercedes-Stern bereits vieltausendfach als höchst wirtschaftlich bewährt hat. Mercedes-Benz liefert den Stadtlinienbus Citaro bereits auf Wunsch mit Blue-Tec 5 aus – ein Nachweis der Zukunftsfähigkeit des Verfahrens. Dafür steht auf dem Mercedes-Stand auch ein Real-Exponat, das noch einen Schritt weiter in die Zukunft geht: Die im Modell dargestellte Kombination von Blue-Tec 5-Dieselmotor mit einem Sintermetall-Partikelfilter erfüllt bereits heute die Abgasrichtlinie EEV (Enhanced Environmentally-friendly Vehicle), die der Stadtbus Mercedes-Benz Citaro mit CNG-Erdgasmotor bereits seit Jahren einhält.
Die umfassende Sicherheits-Kompetenz bei den Omnibussen von Mercedes-Benz dokumentiert der hohe Standard der serienmäßigen Ausstattung: Alle Reisebusse der neuen Generation werden bereits seit Jahren mit dem Elektronischen Brems-System EBS, Bremsassistent BA, Antriebs-Schlupf-Regelung ASR, Retardern und vor allem dem Elektronischen Stabilitäts-Programm ESP ausgestattet. Dazu addiert sich inzwischen der Dauerbrems-Limiter DBL, der bergab ungewolltes Beschleunigen verhindert. Mit dem Abstandsregel-Tempomat ART und dem Spurassistent SPA ist der neue Mercedes-Benz Travego nun mit zwei weiteren wichtigen Sicherheits-Features zu bekommen, mit denen er zum echten „Safety Coach“ wird.
Ihr Presse-Kontakt
Nada
Filipovic
Produktkommunikation Mercedes-Benz Omnibusse
Tel.: +49 711 17-51091
Fax: +49 711 17-91520
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen