Mercedes-Benz Omnibustage (MOT) 2011 in Mannheim
Stuttgart/Mannheim
21.11.2011
  • Rund 6000 Besucher aus über 20 Ländern
  • „125! Jahre Innovation“ in der Stadt des Auto-Erfinders
  • FleetBoard: Flottenmanagementsystem speziell für Omnibusse
  • Mercedes-Benz Symposium

Stuttgart/Mannheim – Die alle zwei Jahre stattfindende Haus­messe ist der Anziehungspunkt für private Busunternehmer und ÖPNV-Spezialisten aus ganz Europa. Rund 6000 Besucher aus über 20 Ländern waren vom 17. bis 20. November in diesem Jahr auf den Omnibustagen – im Jubiläumsjahr des Automobils - in der Stadt des Automobil-Erfinders Carl Benz. Vor 125 Jahren erfand Benz das Automobil, zehn Jahre später den Omnibus. Daraus ist eine einzigartige Tradition und ein enormes Know-how gewachsen, eine Plattform auch für das Neuheiten-Feuerwerk vom Produktbe­reich Mercedes-Benz Omnibusse im Jahr des Automobiljubiläums.
Die Kunden konnten neben dem interessanten Rahmenprogramm die gesamte Produktpalette des Full-Line-Angebots von Mercedes-Benz auf 3500 m2 Ausstellungs-Fläche sehen, erfahren und erle­ben. Stadt- und Überlandbusse sowie Omnibusse für den Ausflugs- und Reiseverkehr waren vertreten. Darunter auch der neue
Mercedes-Benz Citaro, der als erster Niederflurbus mit dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP lieferbar ist. Aber nicht nur im Stadtbusbereich gab es Neuheiten, auch im Reisebuspro­gramm gab es den zukünftigen Antrieb zu sehen. So fährt das Flaggschiff im Mercedes-Benz Produktprogramm, der Travego Edition 1 mit Euro VI Antrieb vor. Mit neuem BlueEfficiency Power-Motor, neuem Getriebe und der Einstufung nach Euro VI gibt der neue Travego Edition 1 einen Ausblick in die Zukunft des Antriebs.
„Die Besucher konnten während der MOT-Tage unser gesamtes Produktprogramm Probe fahren. Das Highlight war zweifelsohne unser neuer Citaro“, so Roman Biondi, Markensprecher Mercedes-Benz Omnibusse EvoBus GmbH.
Flottenmanagementsystem FleetBoard
Ein weiterer Schwerpunkt der MOT-Ausstellung war FleetBoard. Bisher war das Flottenmanagementsystem speziell für Omnibusse unter dem Namen Omniplus BusFleet bekannt. Das Telematik­system für Überland-, Reise- und Stadtbusse ist weiterentwickelt worden und wird künftig über den Telematikanbieter Daimler FleetBoard GmbH bereitgestellt. „Vertrauen ist gut, doch Fuhr­parkbetreiber wissen, Transparenz ist besser und zur Steuerung für ein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen unerlässlich. Gemeinsam mit der Daimler FleetBoard GmbH bieten wir damit den Kunden ein omnibusspezifisches Flottenmanagementsystem an“, so Angela Titzrath-Grimm, Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Aftersales Daimler Buses. „Wir haben mehr als zehn Jahre Erfahrung in Nutzfahrzeugfuhrparks. Unsere Kunden schätzen in Zeiten hoher Dieselpreise insbesondere auch die Möglichkeit mit Hilfe von FleetBoard den Kraftstoffverbrauch erheblich zu ver­ringern“ sagte dazu Markus Lipinsky, Geschäftsführer der Daimler FleetBoard GmbH.
Mercedes-Benz Symposium
Das Mercedes-Benz Syposium startete am ersten Tag der Mercedes-Benz Omnibustage mit vier Vorträgen rund um die Mobilität der Zukunft. Mit großem Interesse wurde der Vortrag „ÖPNV im Spannungsfeld von Politik und Wirtschaft“, von Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur des Landes Baden-Württemberg erwartet.
„Mit dem Mercedes-Benz Symposium wollen wir die Mobilität der Zukunft gestalten und gemeinsam mit den Kunden und Experten diskutieren, welche Möglichkeiten sich daraus für den öffentlichen Personennahverkehr ergeben. Dank der hochkarätigen Teilnehmer konnten wir unserem Anspruch auch dieses Jahr wieder gerecht werden“, so Angela Titzrath-Grimm, Geschäftsführerin Vertrieb, Marketing und Aftersales Daimler Buses.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Nada
Filipovic
Produktkommunikation Mercedes-Benz Omnibusse
Tel.: +49 711 17-51091
Fax: +49 711 17-91520
Uta
Leitner
Produktkommunikation Lkw / Unimog / Omnibusse
Tel.: +49 711 17-53058
Fax: +49 711 17-91595
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen