Mercedes-Benz startet mit Plus von 8,2 Prozent erfolgreich ins zweite Quartal
Stuttgart
04.05.2011
  • Dr. Joachim Schmidt: „Der April war für uns ein gelungener Start in das zweite Quartal. Die Verkaufszahlen lagen in vielen Märkten deutlich über dem Vorjahr. China bleibt dabei ein entscheidender Wachstumstreiber: dort konnten wir einen neuen Rekord aufstellen.“
  • „Für das zweite Quartal insgesamt sind wir optimistisch und wollen den Absatz im Vergleich zum Vorjahr steigern. Unser Ziel, dieses Jahr einen neuen Absatzrekord aufzustellen und über 1,3 Millionen Mercedes-Benz Pkw und smart zu verkaufen, haben wir weiter fest im Blick.“
  • Neue Generation der C-Klasse Limousine auf Anhieb Marktführer, neuer SLK legt um 47,7 Prozent zu
  • S-Klasse Limousine Nummer eins im Segment mit Plus von 34,3 Prozent
  • smart Verkäufe im April erneut über Vorjahr
Stuttgart - Nach einem starken ersten Quartal war Mercedes-Benz auch im April weiter auf der Erfolgsspur: Die Verkäufe stiegen um 8,2 Prozent im Vergleich zum volumenstarken Vorjahresmonat. Insgesamt wurden weltweit 100.703 (i.V. 93.077) Pkw der Marke mit dem Stern ausgeliefert. Seit Jahresbeginn stieg der Absatz auf 381.255 (i.V. 342.035) Einheiten, ein Plus von 11,5 Prozent.
Dr. Joachim Schmidt, Mitglied der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars, Vertrieb und Marketing: „Der April war für uns ein gelungener Start in das zweite Quartal. Die Verkaufszahlen lagen in vielen Märkten deutlich über dem Vorjahr. China bleibt dabei ein entscheidender Wachstumstreiber: dort konnten wir einen neuen Rekord aufstellen. Für das zweite Quartal sind wir weiter optimistisch und wollen den Absatz im Vergleich zum Vorjahr steigern.“
Basis dafür sind neben des Erfolgs der aktuellen Produktpalette insbesondere neue Produkte wie die modellgepflegte C-Klasse und der neue SLK. Beide Modelle waren bereits im ersten Monat nach Markteinführung sehr gefragt. Die C-Klasse Limousine eroberte mit der Auslieferung von 20.965 Einheiten auf Anhieb die Marktführerschaft in ihrem Segment. Zusammen mit dem neuen T-Modell stieg der Absatz im April um 14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der neue SLK verzeichnete im ersten Monat nach Markteinführung ebenfalls einen kräftigen Zuwachs und startete mit einem Plus von 47,7 Prozent in die Cabriosaison. Das neue C-Klasse Coupé steht bereits in den Startlöchern, um den Erfolg der neuen C-Klasse Generation fortzusetzen: ab Juni kommt es zu den Händlern. Im Laufe des Jahres wird Mercedes-Benz viele weitere neue Modelle auf den Markt bringen: Die neue M-Klasse und der SLS Roadster stehen ab Herbst in den Verkaufsräumen, die neue B-Klasse folgt Ende des Jahres.
Dr. Schmidt weiter: „Mit diesem attraktiven Produktportfolio sind wir im Wettbewerb sehr gut positioniert. Unser Ziel, dieses Jahr einen neuen Absatzrekord aufzustellen und über 1,3 Millionen Mercedes-Benz Pkw und smart zu verkaufen, haben wir weiter fest im Blick.“
In China (inkl. Hongkong) wurden im April 46,9 Prozent mehr Pkw der Marke Mercedes-Benz verkauft als im volumenstarken Vorjahresmonat. Das entspricht einem neuen Rekordwert von 16.536 (i.V. 11.254) Einheiten. Über die ersten vier Monate stieg der Absatz damit um 68,2 Prozent auf 59.526 (i.V. 35.381) Pkw. Im April gab es zudem deutliche Zuwächse in Südkorea (plus 56,6 Prozent) und Taiwan (plus 19,7 Prozent). In Indien (plus 61,3 Prozent) und Russland (plus 59,5 Prozent) erzielte Mercedes-Benz zudem einen neuen Bestwert.
In den USA wurden im April 18.042 (i.V. 17.628) Pkw abgesetzt, 2,3 Prozent mehr als im April 2010. In den ersten vier Monaten des Jahres summierten sich die Auslieferungen auf 71.388 (i.V. 66.857) Modelle, ein Zuwachs von 6,8 Prozent.
In Deutschland stieg die Nachfrage im April um 3,3 Prozent auf 22.270 (i.V. 21.551) Einheiten. Mercedes-Benz war erneut die stärkste Premiummarke auf dem Heimatmarkt. Seit Jahresbeginn liegt der Absatz mit dem Verkauf von 71.588 (i.V. 70.796) Pkw ebenfalls über dem Vorjahresniveau. In der Region Westeuropa verzeichnete Mercedes-Benz ein Wachstum von 2,2 Prozent, 46.817 (i.V. 45.801) Einheiten wurden an Kunden übergeben. Zuwächse gab es unter anderem in Frankreich (plus 8,9 Prozent), Spanien (plus 4,4 Prozent), Belgien (plus 11,6 Prozent) und Schweden (plus 19,6 Prozent).
In der Luxusklasse setzte die S-Klasse Limousine im April erneut den Maßstab in ihrem Segment. Mit 6.305 Verkäufen steigerte sie den Absatz um 34,3 Prozent und war die Nummer eins in der Vergleichsklasse. Im E-Klasse Segment wächst Mercedes-Benz weiter, mit 28.708 Fahrzeugen wurden 8,1 Prozent mehr Modelle an Kunden übergeben als im Vorjahresmonat. Besonders beliebt war das neue E-Klasse Cabrio (plus 84,7 Prozent), das vergangenen Monat wieder Marktführer war. Der seit Januar erhältliche neue CLS ist ebenfalls auf der Erfolgsspur und legte um 70,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Bei allen Mercedes-Benz Geländewagen entwickelte sich die Nachfrage weiter dynamisch und stieg auf den Rekordwert von insgesamt 19.640 verkauften Modellen (plus 21,4 Prozent). Dazu trug unter anderem ein kräftiges Wachstum beim GLK bei (plus 62,1 Prozent). Im Kompaktwagensegment legte die B-Klasse auch im April weiter zu (plus 26,2 Prozent).
Der Absatz des smart fortwo entwickelte sich im April weiter positiv und lag mit 9.341 (i.V. 9.053) Verkäufen 3,2 Prozent über dem Vorjahresniveau. Kumuliert ergibt sich ein Zuwachs von 7,9 Prozent auf 34.322 (i.V. 31.806) Zweisitzer seit Jahresbeginn. Anhaltend hoch ist die Nachfrage dabei in China (inkl. Hongkong) - mit 1.026 (i.V. 210) verkauften Fahrzeugen hat sich der Absatz dort im April nahezu verfünffacht. In Deutschland hielt sich der Zweisitzer im April den vierzehnten Monat in Folge an der Spitze seines Segments.
Absatz Mercedes-Benz Cars im Überblick
 
April 2011
Veränd. in %
Per April 2011
Veränd. in %
Mercedes-Benz
100.703
+8,2
381.255
+11,5
smart
9.341
+3,2
34.322
+7,9
Mercedes-Benz Cars
110.044
+7,7
415.577
+11,2
 
 
 
 
 
Absatz Mercedes-Benz in den Märkten
 
 
 
 
Westeuropa
46.817
+2,2
169.396
+2,3
- davon Deutschland
22.270
+3,3
71.588
+1,1
NAFTA
20.881
+1,4
81.732
+5,9
- davon USA
18.042
+2,3
71.388
+6,8
Asien/Pazifik
25.369
+30,2
98.521
+37,9
- davon Japan
1.632
+2,8
8.949
-9,1
- davon China
16.536
+46,9
59.526
+68,2
Suche
Presse-Ansprechpartner
Verena
Müller
Globale Wirtschaftskommunikation
MBC Sales Communications
Tel.: +49 711 17-77543
Fax: +49 711 17790-59564
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen