Mercedes-Benz auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf 2010
Stuttgart
02.03.2010
Das neue Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio: Vier Jahreszeiten, vier Personen
  • Komfortabel: Automatisches Windschott AIRCAP® plus AIRSCARF®
  • Leise: Serienmäßiges Akustik-Verdeck
  • Sicher: Stabiler Überrollschutz und neuer Headbag
Mit dem neuen Cabrio ergänzt Mercedes-Benz die erfolgreiche E-Klasse Familie um eine besonders attraktive und emotionale Version. Der offene Zweitürer bietet dank seines klassischen Stoffverdecks ein stilreines Cabrio-Gefühl. Von der Seite fasziniert das neue Modell mit klaren Proportionen und einer lupenreinen Cabrio-Silhouette.
Getreu dem Motto „Vier Jahreszeiten, vier Personen“ stand die Ganzjahrestauglichkeit ganz oben im Lastenheft der Entwickler. Mit dem neuen E-Klasse Cabriolet ist das ganze Jahr über Cabrio-Zeit. Denn während viele Cabrios im Herbst aus dem westeuropäischen Straßenbild verschwinden, garantiert das Mercedes-Benz E-Klasse Cabrio (Länge/Breite/Höhe: 4.698/1.786/1.402 Millimeter) auch dann noch Fahrspaß und Komfort.
Zu den Neuheiten zählen:
  • das automatische Windschott AIRCAP®: Immer an Bord und einfach per Knopfdruck zu bedienen, sorgt es für spürbar weniger Turbulenzen auf
    allen vier Sitzplätzen, dazu
  • die weiterentwickelte Nackenheizung AIRSCARF® sowie
  • das serienmäßige Akustik-Verdeck.
Binnen 20 Sekunden lässt sich das Verdeck vollautomatisch öffnen und schließen,und zwar sogar während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h. Das Cabrio-Dach findet in einer Verdeckwanne hinter der Rückwand Platz. Ein schwenkbares Rollo trennt Verdeckwanne und Kofferraum voneinander; zum Schließen des Verdecks muss es geschlossen sein. Soll das Dach geschlossen bleiben, kann das Rollo nach hinten geschoben werden. Dann steigt das Fassungs­vermögen des Kofferraums um 90 Liter auf 390 Liter. Eine Durchlade ist serien-mäßig. Zur Serienausstattung des neuen Cabrios gehört auch eine mechanische Ein- und Ausstiegshilfe für die Fondpassagiere, die Fachleute mit dem Be­griff „Easy-Entry-System“ bezeichnen.
Eine Vorreiterrolle übernimmt das neue E-Klasse Cabrio ebenso auf dem Antriebssektor: Die neuen Diesel- und Benzin-Direkteinspritzer kombinieren Effizienz mit souveräner Leistungsentfaltung. Der beispielhaft geringe Kraftstoffverbrauch wurde nicht nur durch neue Motoren erreicht, hinzu kam eine Reihe anderer praxis-orientierter Maßnahmen. Dazu zählen zum Beispiel die bedarfsgerechte Regelung der Lenkungs- und Kraftstoffpumpe, der Einsatz rollwiderstandsarmer Reifen sowie die Steuerung des Generators je nach Fahrsituation und Bordspannung sowie, ganz entscheidend, die vorbildliche Aerodynamik. Mit cw 0,28 setzt das Cabriolet einen Bestwert unter seinesgleichen und knüpft damit an die Aerodynamik-Erfolgsgeschichte der E-Klasse Familie an.
Die Motoren in der Übersicht:
  • E 220 CDI BlueEFFICIENCY Cabrio: 125 kW (170 PS)
  • E 250 CDI BlueEFFICIENCY Cabrio: 150 kW (204 PS)
  • E 350 CDI BlueEFFICIENCY Cabrio: 170 kW (231 PS)
  • E 200 CGI BlueEFFICIENCY Cabrio: 135 kW (184 PS)
  • E 250 CGI BlueEFFICIENCY Cabrio: 150 kW (204 PS)
  • E 350 CGI BlueEFFICIENCY Cabrio: 215 kW (292 PS)
  • E 500 Cabrio: 285 kW (388 PS)
Weniger Turbulenzen, bequemeres Handling: Weltneuheit AIRCAP®
1989 hat Mercedes-Benz bei der Baureihe SL als Weltpremiere erstmals ein Wind-schott vorgestellt, 2004 mit der Nackenheizung AIRSCARF® den Komfort beim
Offenfahren weiter gesteigert. Jetzt folgt die nächste Weltneuheit: Das automatische Windschott AIRCAP® kann auf Knopfdruck ausgefahren werden und verringert dann deutlich die Turbulenzen im Innenraum des neuen Mercedes E‑Klasse Cabrios: Ein „Warmluftsee“ entsteht. Zugleich bietet es deutliche Handlingvorteile gegenüber konventionellen Winkel-Windschotts: Die mühselige Montage entfällt, die beiden Einzelsitze im Fond bleiben frei, und die Seitenlinie des Cabrios wird nicht gestört. AIRCAP® ist damit eine typische Mercedes-Innovation: funktionell, komfortabel, elegant und sicher.
AIRCAP® besteht aus zwei Komponenten: einem um ca. sechs Zentimeter ausfahr-baren Windabweiser mit Netz im Frontscheibenrahmen und einem Windschott zwischen den Rücksitzen.
Die Funktion der beiden Komponenten:
  • Anheben der freien Strömung über dem Innenraum
  • Reduzierung des störenden Unterdrucks im Innenraum durch Netz vorne
  • Reduzierung der Rückströmung durch Windschott hinten
Durch den geringeren Windzug steigt bei Aktivierung von AIRCAP® (ausfahrbar bis 160 km/h, nutzbar auch bei Höchstgeschwindigkeit) nicht nur der Wohlfühlkomfort, zugleich sinkt das Geräuschniveau – Passagiere auf allen Sitzplätzen können sich deutlich besser miteinander verständigen.
Im Cabriolet-Komfort-Paket ist AIRCAP® mit AIRSCARF® zusammengefasst. Diesespatentierte System funktioniert wie ein unsichtbarer Schal, der Hals und Nacken der Insassen wärmt; denn AIRSCARF® ist in die Rückenlehnen der Vordersitze integriert und bläst warme Luft aus Luftdüsen in den Kopfstützen.
Für das E-Klasse Cabrio haben die Mercedes-Ingenieure die einzigartige Innova-tion weiterentwickelt: Die Düse des Ausströmers lässt sich, über die Kopfstützen-Höhenverstellung hinaus, bei diesem Modell mithilfe eines Verstellrades um
insgesamt 36 Grad nach oben und unten schwenken. Damit kommen Fahrer und Beifahrer völlig unabhängig von ihrer Körpergröße in den Genuss der einzigartigen Nackenheizung.
Leise, warm und winddicht: Serienmäßiges Akustik-Verdeck
Dank seines serienmäßigen Akustik-Verdecks ist auch das geschlossene E-Klasse Cabrio im Innenraum eines der geräuschärmsten Fahrzeuge im Segment der viersitzigen Premium-Cabriolets mit Stoffdach. Die besonders hochwertige Dämmung des Verdecks bewirkt eine deutlich wahrnehmbare Schallpegelreduktion im Fahrzeuginnenraum verglichen mit herkömmlichen Stoffverdecken. Außengeräusche von anderen Fahrzeugen sowie das Windgeräusch werden dadurch besser absorbiert. In der Praxis ist der Unterschied bereits ab etwa 80 km/h hörbar, wenn etwa ein Tunnel durchfahren oder eine Lkw-Kolonne überholt wird. Bei höheren Geschwindigkeiten kann das Akustik-Verdeck seinen Vorteil noch stärker ausspielen, so ist Telefonieren – zumindest unter akustischen Gesichtspunkten – mit Freisprechanlage auch bei über 200 km/h möglich.
Das Verdeck ist selbstverständlich wasser- und winddicht sowie voll waschstraßen-tauglich. Das insgesamt 23,5 Millimeter dicke Stoffverdeck verfügt über eine sehr gute Wärmeisolierung, die das E-Klasse Cabrio besonders wintertauglich macht.
Sicherheit: Stabile Struktur, präventiver Schutz und Windowbags
Das neue Cabrio bietet jene Fülle von Sicherheitsinnovationen, die man in einem Mercedes-Modell erwartet. Zu den Besonderheiten des offenen Zweitürers zählen der Überrollschutz, die durch zwei zusätzliche hochfeste Stahlrohre verstärkten A-Säulen sowie die gesteckten B-Säulen. Als erstes Mercedes-Cabrio verfügt der Neue zudem über Headbags.
Der Überrollschutz besteht aus zwei stabilen Bügeln mit jeweils 35 Millimeter Durchmesser, die in den Fondkopfstützen in Kassetten hinter der Fondsitzlehne untergebracht sind. Ein sogenannter Kippkegelsensor erkennt anhand extremer Schleuderbewegungen oder hoher aufprallbedingter Beschleunigungen, dass
Gefahr für die Insassen droht. Sendet dieser Sensor ein entsprechendes Signal, werden vorgespannte Druckfedern auf pyrotechnischem Weg – und damit besonders schnell – aktiviert.
Dadurch fahren beide Überrollbügel in den Fondkopfstützen aus. In Sekundenbruchteilen haben sie ihre höchste Position erreicht und werden automatisch verriegelt. Im Zusammenspiel mit den verstärkten A-Säulen bilden die Stahlbügel einen wirkungsvollen Überrollschutz. Die sogenannten gesteckten B-Säulen besitzen eine besonders crashsichere Anbindung, da sie in den Seitenschweller eingreifen. Ein Schuh aus ultrahochfestem Stahl stützt die B-Säule innen gegen den Fondsitzquerträger ab.
Mit sieben serienmäßigen Airbags, Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern an
allen Sitzplätzen sowie crashaktiven Kopfstützen für Fahrer und Beifahrer bietet das neue E-Klasse Cabrio die umfangreichste Sicherheitsausstattung in dieser Fahrzeugklasse. Zu den Luftpolstern, die sich beim Unfall millisekundenschnell entfalten können, gehören Frontairbags und Sidebags für Fahrer und Beifahrer, ein Kneebag auf der Fahrerseite sowie erstmals in einem Mercedes-Cabrio Headbags. Diese verbergen sich in der Türverkleidung im Bereich der Bordkante. Mit ihrem großen Abdeckbereich – entfaltet haben die Airbags eine Fläche von etwa 0,7 x 0,5 Metern und ein Volumen von 17 Litern – können sie im Crashfall groß wie klein gewachsene Insassen besonders effektiv schützen. Das Seitenschutzsystem aus Headbag und Thoraxbag ermöglicht eine exakte Abstimmung der Schutzwirkung auf einzelne Körperteile. Auf Wunsch sind auch für den Fond Sidebags lieferbar.
Zu den weiteren vorbildlichen Sicherheitsdetails des E-Klasse Cabrios gehören unter anderem die Müdigkeitsdetektion „ATTENTION ASSIST“, der präventive Insassenschutz PRE-SAFE®, die moderne Lichttechnik „Intelligent Light System“, die aktive Motorhaube sowie der Abstandsregel-Tempomat „DISTRONIC PLUS“.
Ihr Presse-Kontakt
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Steffen
Schierholz
Baureihen C-, E,- CLS-Klasse
Tel.: +49 711 17-75852
Fax: +49 711 17790-44945
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen