Pressemappe: Mercedes-Benz auf der Auto China 2008 - GLK feiert Weltpremiere
Stuttgart/Beijing
20.04.2008
Die Neuauflage des CLS: Feinschliff für den Design-Trendsetter
Das viertürige Coupé CLS hat die automobile Welt nachhaltig beeinflusst und gilt als Wegbereiter eines Marktsegments. Damit diese Führungsrolle auch weiterhin erhalten bleibt, wird der Design-Trendsetter durch gezielten Feinschliff noch attraktiver.
Dezent, aber gekonnt - so lässt sich das Ergebnis der stilistischen Neugestaltung des CLS beschreiben. In der Frontansicht fällt der modifizierte Kühlergrill auf, der nun zwei statt zuvor vier Lamellen aufweist. Rautenförmige, dreidimensionale und atlasgrau lackierte Gitter in den Luftöffnungen verleihen der Frontansicht noch mehr Selbstbewusstsein und betonen zusätzlich die Breite des Fahrzeugs. In neuer Form präsentieren sich auch die Rückspiegel. Die darin integrierten LED-Seitenblinker sind pfeilförmig gestaltet, was insbesondere bei Dunkelheit für reizvolle Effekte sorgt. Außerdem garantiert die um 32 Prozent vergrößerte Spiegelfläche eine bessere Sicht auf den nachfolgenden Verkehr und fördert damit die aktive Sicherheit.
Neue, attraktiv gestaltete 17-Zoll-Leichtmetallrädern für die Versionen CLS 280, CLS 320 CDI und CLS 350 CGI beziehungsweise in 18 Zoll für den CLS 500 dominieren die Seitenansicht. Von hinten betrachtet, macht der CLS der aktuellen Generation durch eine neue Heckschürze, neue Rückleuchten sowie geänderte Endrohrblenden auf sich aufmerksam. Der hintere Stoßfänger ist im mittleren Bereich tiefer heruntergezogen und betont mit der zusätzlichen horizontalen Lichtkante die Breite des Fahrzeugs. Trapezförmige statt vorher ovale Auspuffendrohr-Blenden unterstützen diesen Eindruck. Die Heckleuchten sind neuerdings in LED-Technik ausgeführt: Brems-, Schluss- und Blinkleuchten verfügen über die besonders reaktionsschnellen Leuchtdioden.
Die neuen Karosseriedetails harmonieren perfekt mit dem vielfach ausgezeichneten Design des CLS und lassen das viertürige Coupé wie „auf dem Sprung“ erscheinen. Auch fast vier Jahre nach seiner Weltpremiere ist die spannungsvolle und muskulöse Formgebung des Trendsetters einzigartig und unverwechselbar.
Neu im Interieur: Dreispeichenlenkrad und Telematikgeneration
Mit Liebe zum Detail wurde auch der Innenraum aktualisiert: Ein neu gestaltetes Lederlenkrad in Dreispeichen-Optik mit Multifunktionstasten zählt ebenso dazu wie ein Kombi-Instrument im neuen Look. So bilden die weißen Ziffernblätter einen abwechslungsreichen Kontrast zur ziselierten Oberfläche der Tubenplatte. Neue Holzapplikationen in Kastanie lösen die Farbgebung Laurel matt ab. Im CLS kommt ebenfalls die neue Telematikgeneration zum Einsatz, die mit einfacher Bedienung, logischer Menüführung mit perfektem Entertainment überzeugt.
Wegweisende Motorentechnik im CLS 350 CGI:
Neben dem V6-Aggregat im Basismodell CLS 280 überzeugt vor allem der hochmoderne CGI-Motor mit Direkteinspritzung im Modell CLS 350 CGI. Sein fortschrittlicher V6-Motor mit Piezo-Direkteinspritzung und strahlgeführtem Brennverfahren leistet 215 kW/292 PS und überzeugt durch den niedrigen Kraftstoffverbrauch von 9,1 auf 100 Kilometer (NEFZ gesamt). Wie alle CLS-Modelle
verfügt auch der 350 CGI serienmäßig über das Siebengang-Automatikgetriebe 7G-TRONIC. Im manuellen Schaltprogramm „M“ kann der Autofahrer die Fahrstufen auf Wunsch mittels Lenkrad-Schaltpaddles wechseln. Damit verkürzt sich die Beschleunigung auf Tempo 100 um 0,2 Sekunden.
Topmodell CLS 63 AMG mit AMG SPEEDHIFT PLUS 7G-TRONIC
Das Topmodell CLS 63 AMG wird vom AMG 6,3-Liter-V8-Motor mit 378 kW/ 514 PS und 630 Newtonmeter Drehmoment angetrieben. Der Hochdrehzahl-Saugmotor präsentiert sich akustisch noch markanter: Neu konstruierte Nachschalldämpfer der AMG Sportabgasanlage sorgen für ein noch faszinierenderes Klangbild, das über die zwei verchromten, ovalen Doppelendrohre entweicht. Die AMG SPEEDSHIFT PLUS 7G-TRONIC verfügt neuerdings über eine automatische Zwischengasfunktion beim Herunterschalten. Dies steigert nicht nur das emotionale Erlebnis des Fahrers - der nahezu lastfreie Rückschaltvorgang führt auch zu einer Verringerung der Lastwechselreaktionen, was sich besonders beim Anbremsen vor Kurven auf Rennstrecken positiv auswirkt. Der CLS 63 AMG beschleunigt in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt.
Neu ist auch der schwarz lackierte Kühlergrill mit zwei statt zuvor drei Lamellen; er harmoniert perfekt mit dem AMG Styling. 19 Zoll groß sind die neuen, titangrau lackierten und glanzgedrehten AMG Leichtmetallräder im Triplespeichen-Design mit Reifen im Format 255/35 R 19 vorn und 285/30 R 19 hinten. Innen bietet der CLS 63 AMG ein neues AMG Sportlenkrad im Dreispeichen-Design. Der Griffbereich ist speziell ausgeformt und mit perforiertem Leder bezogen. Zwei AMG Schaltpaddles aus Aluminium ermöglichen die manuelle Gangwahl.
Exklusiv für den CLS 63 AMG stehen neue Extras aus dem AMG Performance Studio zur Wahl: Beispielsweise das unten abgeflachte AMG Performance-Lenkrad mit verkleinertem Durchmesser und silberfarbenen Aluminium-Schaltpaddles sowie titangrau lackierte AMG 19-Zoll-Leichtmetallräder in hochwertiger Schmiedetechnologie im Doppelspeichen-Design mit polierter Oberfläche. Alle CLS-Modelle können zusätzlich mit dem AMG Styling aufgewertet werden: Es umfasst eine markante Frontschürze mit großen Kühlluftöffnungen, eine bullige Heckschürze mit schwarzem Einsatz sowie Seitenschwellerverkleidungen.
Ihr Presse-Kontakt
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Christian
Anosowitsch
Baureihen Mercedes-Benz ML-, G-, GL-, GLK-, R-Klasse
Tel.: +49 711 17-75849
Fax: +49 711 17-98646
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen