Erfolg für Mercedes-Benz bei „Off Road“-Leserwahl: Doppelsieg für die G-Klasse
Stuttgart/München
11.02.2011
Stuttgart/München – Die Leserwahl der Fachzeitschrift „Off Road“ zum
„Geländewagen des Jahres 2011“ wurde für die Mercedes-Benz G-Klasse zum Doppelerfolg. Die Off Road-Legende sicherte sich den ersten Platz unter den „Luxus-Geländewagen“ und belegte zudem die Spitzenposition in der Kategorie „Klassiker“. Bei den „Sonderfahrzeugen“ kletterte das Multitalent Unimog auf die oberste Stufe des Siegerpodests. Dieses Leservotum unterstreicht die Ausnahmestellung der Premiummarke Mercedes-Benz unter den Allrad-Fahrzeugen.
Die dienstälteste Mercedes-Benz Baureihe gilt schon längst als Superstar: Die G-Klasse, die seit fast 32 Jahren gebaut wird, gewann dieses Jahr bereits zum achten Mal die wichtige Leserwahl der Fachzeitschrift „Off Road“ und darf sich deshalb erneut „Geländewagen des Jahres“ nennen.
Aktuell gehören zur „G“-Familie drei Karosserie-Varianten. Station Wagen kurz, Station Wagen lang oder Cabrio können entweder mit einem besonders umweltfreundlichen V6-Dieselmotor mit BlueTEC-Technologie mit 155 kW (210 PS) und 540 Newtonmetern Drehmoment oder einem leistungsstarken 5,5-Liter-V8-Benzinmotor mit 285 kW (388 PS) und 530 Newtonmetern kombiniert werden. Das ausschließlich als viertüriger Station Wagen lang lieferbare Topmodell G 55 AMG verfügt über einen V8-Kompressormotor mit 373 kW (507 PS) und einem beeindruckenden maximalen Drehmoment von 700 Newtonmetern.
Der Klassiker unter den Mercedes-Benz Geländewagen besitzt nach wie vor eine überlegene Synthese leistungsfähiger Antriebs- und Fahrdynamik-systeme. Zur Serienausstattung gehören neben dem permanenten Allrad-antrieb mit Geländeuntersetzung und Siebengang-Automatik 7G-TRONIC das elektronisch gesteuerte Traktionssystem 4ETS, das Elektronische Stabilitäts-Programm ESP® sowie drei per Tastendruck zuschaltbare Differenzialsperren.
Bei dem in der Kategorie „Klassiker“ als Sieger ausgezeichneten Modell G‑Klasse Professional stehen Vielseitigkeit, Robustheit und Zuverlässigkeit im Vordergrund. Seit fast drei Jahrzehnten ist es erste Wahl für alle professionellen Extremeinsätze, beispielsweise bei Polizei und Feuerwehr. Diese ausstattungsreduzierte Nutzvariante des klassischen G-Modells wählen oft auch Privatpersonen für harten Geländeeinsatz.
Bei den Sonderfahrzeugen – geländegängige Fahrzeuge, die zum Transport von Lasten und Gütern in entlegene Gebiete bzw. als Basis für Sonderaufbauten dienen – konnte erneut der Unimog aufs Siegerpodest fahren. Gelobt wurde sein Konzept überragender Geländegängigkeit in Kombination mit höchster Robustheit.
Fast ebenso weit wie die Geburtsstunde der G-Klasse datieren die ersten Auszeichnungen zurück, die der Geländewagen-Klassiker erhielt. 1983 kürte ihn zum Beispiel das australische Fachmagazin „Bushdriver“ zum besten 4x4‑Geländewagen des Jahres. Seither erhielt das Gelände-Urgestein zahlreiche weitere Preise. Allein 14 Mal wählten die Leser des Fachblatts „auto motor und sport“ die G-Klasse zum besten Geländewagen der Welt. Damit gehört die G-Klasse zu den beliebtesten und höchstdekorierten Modellen der Geländewagenszene.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Wolfgang
Zanker
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Christian
Anosowitsch
Baureihen Mercedes-Benz ML-, G-, GL-, GLK-, R-Klasse
Tel.: +49 711 17-75849
Fax: +49 711 17-98646
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen