Grenzenlose E-Mobilität im Dreiländereck
Stuttgart
03.05.2012
Stuttgart – AUTO BILD und AUTO TEST veranstalten vom 3. bis 5. Mai 2012 eine Rallye speziell für Elektrofahrzeuge, die „1. Bodensee-Elektrik“. An den Start gehen 30 Elektrofahrzeuge mit Batterie, Brennstoffzelle, Plug-In-Hybrid oder Range Extender. Die Daimler AG nimmt mit vier unterschiedlichen Elektromodellen der Marken Mercedes-Benz und smart teil: Mit dabei sind der smart fortwo electric drive, die
B-Klasse F-CELL, die batterieelektrische A-Klasse E-CELL sowie der batterieelektrische Vito E-CELL Kastenwagen. Außerdem wird der neue Vito E-CELL Kombi die Rallye als Shuttlefahrzeug begleiten.
Emissionsfrei und leise durch die Bodenseeregion
Die „1. Bodensee-Elektrik“ findet zeitgleich zur „1. Bodensee-Klassik“ im Dreiländereck Deutschland – Österreich – Schweiz statt. Bei der dreitägigen Rallye kommt es nicht auf Geschwindigkeit an, sondern auf effizientes Fahren und die Geschicklichkeit hinter dem Steuer. Unterwegs haben die Teams abwechslungsreiche Wertungsprüfungen, Durchfahrts- und Zeitkontrollen zu meistern.
Die Gesamtstrecke der „1. Bodensee-ElektriK“ beträgt rund 400 km und ist in 5 Etappen unterteilt. Die Fahrtroute führt die lokal emissionsfreien und geräuschlosen Elektroautos quer durch das Allgäu, Oberschwaben, Vorarlberg und das Appenzeller Land. Start und Ziel der Tagesetappen ist die Stadt Bregenz.
Elektrofahrzeuge von Mercedes-Benz und smart
Mit der Teilnahme an dieser Elektro-Rallye beweist Daimler einmal mehr die Praxistauglichkeit und Zuverlässigkeit seiner Elektrofahrzeuge.
Die Vielfalt der Daimler-Modellpalette an Elektroautos, mit Batterie oder Brennstoffzelle, wird durch die breite für die Tour bereitgestellte Fahrzeugflotte demonstriert. Alle Modelle sind serienreif und bereits in Kundenhand.
  • Mit dem smart fortwo electric drive ist das ideale batterieelektrisch betriebene Stadtauto bei der Rallye auf der Strecke. Mit einer Reichweite von 135 Kilometern bietet der Elektro-smart jede Menge Fahrspaß im urbanen Raum.
  • Die Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL fährt mit Wasserstoff und hat eine lokal emissionsfreie Reichweite von rund 400 Kilometern. Ihre Alltagstauglichkeit und technische Reife stellte Mercedes-Benz vor einem Jahr mit dem F-CELL Word Drive unter Beweis. Dabei umrundeten drei Mercedes B-Klasse F-CELL von Ende Januar bis Anfang Juni die Welt - auf mehr als 30.000 Kilometern über vier Kontinente und durch 14 Länder. Das Fahrzeug bietet sich besonders für weitere Strecken an und kann in weniger als drei Minuten voll betankt werden.
  • Die A-Klasse E-CELL bietet viel Raum, Variabilität und höchsten Komfort – bei gleichzeitig null Emissionen. Mit einer Reichweite von über 200 Kilometer eignet sie sich für das lokal emissionsfreie Fahren in der Stadt und über Land.
  • Der Vito E-CELL Kastenwagen ist der erste rein elektrisch angetriebene Transporter in Serienproduktion. Mit einer Reichweite von 130 km und einer Nutzlast von rund 850 kg ist er gezielt auf Transportaufgaben und Güterverteilung in Innenstadtzentren, besonders umweltsensiblen Gebieten oder innerbetrieblichen Verkehr in Hallen oder Tiefgaragen zugeschnitten.
  • Der neue Vito E-CELL Kombi ergänzt die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Transporters um die Personenbeförderung. Der siebensitzige Kombi ist, wie der Transporter, für Kurzstreckenfahrten mit zahlreichen Stopps optimiert und äußerst interessant für den Einsatz in Fußgängerzonen, Kurorten und Naturschutzgebieten sowie für den Shuttle- oder Werkspendelverkehr großer Unternehmen oder Flughäfen.
Suche
Presse-Ansprechpartner
Koert
Groeneveld
Leiter Research & Development Communications
Tel.: +49 711 17-92311
Fax: +49 711 17-94365
Aktionen
ALLE Inhalte der Pressemitteilung
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen