Die B-Klasse: Neues Zeitalter in der Kompaktklasse
Stuttgart
03.10.2011
Das Design: Raum in seiner schönsten Form
  • Exterieur: Sportliche Interpretation der aktuellen Designlinie
  • Interieur: Neue Dimension der Hochwertigkeit in der Kompaktklasse
Die neue B-Klasse ist ein typischer Mercedes Sports Tourer, bietet als Steilheck-Limousine viel Raum und gleichzeitig eine überzeugende Dynamik. Beides signalisieren die charakteristischen Linien des Außendesigns: Front und Heck sind breitenbetont gestaltet. Vorn sorgen dafür der breite, prominente Grill, der darunter liegende, sich trapezförmig nach außen verbreiternde Lufteinlass mit runden Tagfahrleuchten in LED-Ausführung und die hochwertig gestalteten, abgedunkelte Halogen-Scheinwerfer mit Reflexionstechnik, die vom Kühlergrill bis in die Seitenpartie reichen.
Hinten bestimmen die breite Heckscheibe, die zweiteiligen Heckleuchten mit horizontal abgesetztem Mäander und die breite sowie für eine tief liegende Ladekante weit nach unten reichende Hecktür mit verchromter Griffleiste und Kennzeichenbeleuchtung in LED-Ausführung (Sonderausstattung) den Auftritt. Die Heckleuchten ziehen sich zweigeteilt von der Heckklappe bis in die Seitenwand und sind horizontal untergliedert in drei Balken rot-glasklar-rot. In Verbindung mit dem Lichtpaket ergibt sich ein unverwechselbares, sportliches Leuchtbild durch Heckleuchten in LED-Lichtleitertechnik. Der kraftvolle Heckstoßfänger in Wagenfarbe mit schwarz genarbtem Unterteil in Diffusor-Optik schließt das Heck nach unten ab.
Charakteristisch in der Frontansicht ist besonders die so genannte Lichtfackel über den Scheinwerfern in der Sonderausstattung Bi-Xenon mit Intelligent Light System. Das LED-Element sorgt nachts für Unverwechselbarkeit und dient gleichzeitig als Fahrtrichtungsanzeige. Im Stoßfänger ist dann ein waagerechtes Tagfahrlicht positioniert, ebenfalls in LED-Technik. Die Scheinwerfer sind gegenüber der Karosserie zur Verbesserung der Aerodynamik zusätzlich abgedichtet.
Besonders deutlich werden die neue Sportlichkeit und die überragende Aerodynamik in der Seitenlinie: Die Motorhaube geht fließend in die A-Säule über, die Dachlinie fällt bis zum markanten Dachspoiler straff ab. Eine ins Dach modellierte Sicke streckt das Fahrzeug.. Die Seitenscheiben haben keinen sichtbaren Türrahmen und unterstreichen so die stilvolle Sportlichkeit der neuen B-Klasse. Von den kräftigen Radläufen gehen zwei dynamisch überspannte Charakterlinien unterhalb der Bordkante aus – sie sind eine sportliche Interpretation der aktuellen Designlinie von Mercedes-Benz.
Dynamische Schwellerverkleidungen schließen den Fahrzeugkörper nach unten ab und verleihen ihm optische Leichtigkeit. Raffinesse im Detail, etwa die modern gestalteten Scheinwerfer mit dem neuen Fackelelement, unterstreichen den Anspruch der Marke, auch im Kompaktsegment ganz unzweifelhaft Premium zu sein.
Der Innenraum: Emotionale Formensprache mit sportlichen Attributen
Hochwertige Materialien und fein strukturierte Oberflächen, edle Details, präzise Verarbeitung und eine neue Großzügigkeit – das Interieur der B-Klasse verschiebt den Maßstab im Kompaktklasse-Segment nach oben. Auf den ersten Blick fällt im Innenraum das große, dreidimensional gestaltete Zierteil auf, das sich über die gesamte Instrumententafel erstreckt. Die drei großen Runddüsen in der Mitte und ihre einzigartig gestalteten Düsenkreuze tragen als sportliche Attribute zur emotionalen Formensprache des Interieurs bei.
Über den Düsen steht der scheinbar frei schwebende Bildschirm, der in zwei Größen mit einer Diagonale von 147 bzw. 178 Millimetern erhältlich ist. Mit seinem edlen Design - der Zierrahmen mit galvanisierter Oberfläche steht in Kontrast mit dem piano black der Frontblende – und der schlanken Gestaltung ist das Farbdisplay (TFT) ein Schmuckstück im Cockpit, das sich nicht zu verstecken braucht, sondern selbstbewusst im Raum steht. Die Bedienung der auf dem Bildschirm angezeigten Menüs erfolgt über den Dreh-Drück-Steller in der Mittelkonsole. Mit dem Konzept des frei schwebenden Bildschirms werden zwei weitere Effekte erzielt: So fügt sich der Bildschirm harmonischer in seine Umgebung ein und ermöglicht zugleich ein luftigeres Raumgefühl im Zentrum der Instrumententafel.
Das 3-Speichen-Lenkrad mit seiner stets in mattiertem Chrom ausgeführten Spange in der mittleren Speiche, das Kombiinstrument mit vier analogen Rundinstrumenten und hängenden Zeigern in 6-Uhr-Stellung sowie die Sitze mit kontrastierenden Ziernähten unterstreichen den sportlichen Anspruch.
Die Instrumententafel besitzt eine matte, verschmutzungsunempfindliche Oberfläche, die angenehm weich anzufassen ist und so eine hochwertige Haptik bietet. Das große, zentral im Blickfeld von Fahrer und Beifahrer liegende Zierteil ist in vier Varianten erhältlich, die ein breites Spektrum von modern über sportlich bis zu klassisch abdecken. Allen Versionen gemeinsam ist die hohe Wertanmutung, die neben dem visuellen und haptischen Erlebnis selbstverständlich auch Pflegefreundlichkeit und Dauerhaltbarkeit umfasst.
So ist das Zierteil beim Basismodell nicht in hochglänzendem Schwarz ausgeführt, sondern besitzt auf klavierlackähnlichem Grund das feine Strukturmuster „Matrix“. Gefertigt wird das Zierteil in der IMD-Technologie (In-Mold-Decoration). Dabei werden bedruckte Folien im Werkzeug mit thermoplastischem Kunststoff hinterspritzt. Ergebnis sind Formteile mit exzellenter Oberfläche und hochwertiger Anmutung.
Das Zierteil im Sportpaket ist ebenfalls IMD-gefertigt. Hier wird die Folie beidseitig bedruckt, was optisch noch mehr Tiefe erzeugt. Auch auf den zweiten Blick entdeckt der Betrachter daher noch neue interessante Details auf den spannend strukturierten Oberflächen.
Im Exklusivpaket ist das Zierteil mit dem Echtholz-Furnier Wurzelnuss matt erhältlich. Wahlweise kann das Zierteil in der Ausführung Esche schwarz glänzend bestellt werden.
Echt sind dank galvanischer Veredelung ebenso alle metallischen Oberflächen im Interieur. Unter anderem der Außenring der Runddüsen, der Rahmen
des Farbdisplays und die Oberschale des Schalthebels sind in seidenmatt schimmerndem Silver Shadow ausgeführt. Sämtliche silbernen Oberflächen weisen den gleichen Glanzgrad und die gleiche Oberflächenqualität auf und lassen das Interieur so aus einem Guss wirken.
Den hochwertigen Eindruck verstärkt nachts die Ambientebeleuchtung, erhältlich im Licht- und Sichtpaket. Ein Lichtleiter in der Unterkante des Zierteils sorgt für eine sanfte Ausleuchtung im Farbton amber. Zur Ambientebeleuch­tung zählen unter anderem auch die Fußraumbeleuchtung vorne sowie die Beleuchtung der Griffschalen der Öffner sämtlicher Türen.
Ihr Presse-Kontakt
N.N.
Leiter Baureihen Mercedes-Benz Cars, Testwagenmanagement, Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-75847
Fax: +49 711 17-91602
Steffen
Schierholz
Baureihen C-, E,- CLS-Klasse
Tel.: +49 711 17-75852
Fax: +49 711 17790-44945
Download gesamter Text
Aktionen
© 2014 Daimler AG. Alle Rechte vorbehalten. Anbieter | rechtliche Hinweise | CookiesDatenschutz | Nutzungsbedingungen